Neue Archiv-Lösung von HP hilft bei Governance und Compliance


28 Sep 2007 [13:38h]     Bookmark and Share



Die HP Integrated Archive Platform ist eine neue Lösung für das E-Mail- und Dokumenten-Management. Es handelt sich um die Weiterentwicklung des Reference Information Storage System (RISS).

Mit der einheitlichen, erweiterbaren Archiv-Plattform minimieren Unternehmen Risiken, die sich aus regulatorischen Anforderungen an die Archivierung von elektronischen Dokumenten ergeben. Die Lösung ermöglicht es, Milliarden von E-Mails, Dokumenten und Bildern zu speichern, zu recherchieren und aufzurufen.

Laut IDC wurden im Jahr 2006 an einem typischen Werktag mehr als 87 Milliarden E-Mails verschickt1. E-Mail gehört inzwischen zu den geschäftskritischen Anwendungen eines Unternehmens. Alte E-Mails und Dokumente müssen schnell wieder auffindbar sein, insbesondere dann, wenn Informationen beispielsweise für gerichtliche Auseinandersetzungen benötigt werden. Der Prozess des Suchens, Bereitstellens und Aufrufens von solchen Geschäftsdokumenten wird in Fachkreisen „e-Discovery“ genannt.

„Die Unterstützung von e-Discovery ist das nächste Kapitel in HPs Strategie für das Management von Geschäftsinformationen“, unterstreicht Robin Purohit, Vice President und General Manager, Information Management Group, HP Software. „Wir werden deutlich in diesen Bereich investieren, um die Wünsche unserer Kunden zu erfüllen.“

HPs Archiv-Lösung ist eine integrierte Software-/Hardware-Plattform, mit der Unternehmen Anforderungen an Compliance und Governance hinsichtlich des Umgangs mit elektronischen Dokumenten erfüllen können.  Die Lösung enthält unter anderem Funktionen für die Indizierung und Suche von Inhalten sowie für das Management der Regeln, nach denen diese gespeichert werden. Für Kunden entfällt dadurch die Integration verschiedener Software-, Server- und Speicher-Produkte unterschiedlicher Anbieter.

Die Plattform basiert auf dem Design von HPs ProLiant Server-Serie und HPs StorageWorks Grid-Architektur. Sie setzt neue Standards in Sachen Erweiterbarkeit und Performance für die Archivierung von E-Mails und Dokumenten. Zusätzliche Vorteile und Kern-Funktionen:

  • Einfachheit: Die Lösung ist vorkonfiguriert und getestet und lässt sich schnell einführen.
  • Erweiterbarkeit: Sie sichert Milliarden von E-Mails, Dokumenten und Bilder in einer einheitlichen Archiv-Plattform, die mit dem Unternehmenswachstum skaliert.
  • Performance: Die Grid-Architektur und eine verteilte Indizierung ermöglichen es Kunden, Milliarden von Datensätzen in wenigen Sekunden zu durchsuchen. Dadurch können Unternehmen auf gesetzliche, regulatorische und geschäftsbedingte Anfragen schneller reagieren.

Zudem erweitert HP seine Data-Protector-Lösungen für Microsofts Exchange-Server. Diese bieten Kunden zahlreiche Möglichkeiten, Wiederherstellungsziele festzulegen und damit zusammenhängende Zeitvorgaben zu erfüllen:

  • Backup und Sicherung auf Online-Disk und Band für Microsoft Exchange 2007, inklusive Einzel-Mail-Speicherung, ist als optionales Modul für HP Data Protection 6.0 Backup und Recovery Software erhältlich.
  • Backup ohne Einbußen und sofortige Wiederherstellung von Microsoft Exchange 2007, ebenfalls als optionales Modul erhältlich. Diese Option kombiniert Technologien von Microsofts Volume Shadow Copy Service und HP Enterprise Virtual Array Replication, um Terabytes von E-Mails innerhalb weniger Minuten wiederherzustellen.
  • Durchgängige Datensicherung auf Block-Level für Microsoft Exchange-Server 2007, mit jederzeitiger Wiederherstellung auch einzelner Gruppen von Exchange-Datenbanken, öffentlicher Verzeichnisse und Mailboxen. Die Lösung ist als aktuelles Modul von HP Continuous Information Capture, HPs Continuous Data Protection-Paket, erhältlich. Das neue Modul ist auch in der Lage, schnell Kopien von in Exchange gespeicherten Produktionsdaten für Test-Umgebungen wiederherzustellen und komplettiert die HP Quality Center Software in HPs Business Technology Optimization Portfolio.

Neu ist auch der HP Information Discovery and Policy Definition Service, mit dem Unternehmen auf etwaige Rechtsstreitigkeiten gut vorbereitet sind. Der Service bietet eine Bestandsaufnahme aller Informationen, Applikationen und Systeme eines Unternehmens. HP sammelt die dafür erforderlichen Daten, analysiert Anwendungsmuster und Datenströme. Zusätzlich bietet HP erweiterte Services, um Backups und Lösungen zur sofortigen Wiederherstellung von Daten zu entwickeln, zu bewerten und einzuführen.

Weitere Informationen über HP Business Information Optimization und Information Management finden Sie unter www.hp.com/go/bio  und www.hp.com/go/ilm.

 

1 Quelle: IDC, Worldwide Email Usage 2007-2011 Forecast: Resurgence of Spam Takes Its Toll, Doc #206038, Mar 2007; Der vollständige E-Mail-Verkehr setzt sich zusammen aus: E-Mails von Person zu Person, alle unaufgefordert gesendeten E-Mails sowie automatisch versendete Newsletter und Mitteilungen.

 

 

 

Über HP

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.08.2006 – 31.07.2007) einen Umsatz von 100,5 Milliarden US-Dollar.


Adresse
Patrik Edlund
Press & Analyst Relations Manager
HP Services, HP Software
Tel.: 07031 / 14-1673

Hewlett-Packard GmbH
Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen / Germany
www.hp.com/de


Vivian Dadamio
HP Presseservice
Tel.: 089 / 322 08 09-535
E







  • Palma.guide