Philips will den Anteil umweltfreundlicher Produkte am Gesamtumsatz verdoppeln


26 Sep 2007 [10:44h]     Bookmark and Share


Philips will den Anteil umweltfreundlicher Produkte am Gesamtumsatz verdoppeln

Philips will den Anteil umweltfreundlicher Produkte am Gesamtumsatz verdoppeln


Philips plant, den Anteil umweltfreundlicher Produkte (Green Products) an seinem Gesamtumsatz deutlich zu erhöhen: Von 15 Prozent im Jahr 2006 auf 30 Prozent in fünf Jahren. Das Ziel ist Teil des jüngsten Umweltprogramms ‚EcoVision’.

Im Rahmen des Programms strebt Philips außerdem an, den Energieverbrauch seiner Arbeitsprozesse um rund 25 Prozent zu senken sowie die Investitionen in die Entwicklung und Vermarktung neuer umweltfreundlicher Technologien auf rund eine Milliarde Euro zu verdoppeln. Philips will unter anderem bis Ende 2008 alle seine Gebäude mit energieeffizienter Beleuchtung ausstatten und weitere Energieeinsparpotenziale in Produktion und Logistik nutzen. Auch die Mitarbeiter des Unternehmens sollen sensibilisiert werden, um bei der täglichen Arbeit verantwortungsbewusst mit Ressourcen umzugehen.

‘Grüne’ Produkte von Philips weisen gegenüber ihren Vorgängern oder Konkurrenzprodukten deutliche Forschritte in einem oder mehreren umweltrelevanten Gebieten auf: Energieverbrauch, Verpackung, gefährliche Substanzen, Gewicht, Wiederverwertbarkeit oder Betriebssicherheit. Das Portfolio ‚grüner’ Produkte umfasst bei Philips vor allem energieeffiziente Lichtlösungen, außerdem verschiedene Systeme aus den Bereichen Medizintechnik, Unterhaltungselektronik sowie Haushaltsprodukte und persönliche Gesundheitsversorgung.

„Große Veränderungen fangen immer im Kleinen an und jeder von uns sollte seine Möglichkeiten nutzen, um dazu beizutragen, das Problem des Klimawandels zu bewältigen. Außerdem sind wir davon überzeugt, dass Unternehmen, die wirtschaftliches Wachstum und Umweltverantwortung vereinen, langfristig erfolgreich sein werden und Mehrwert für Mitarbeiter, Kunden und Aktionäre schaffen“, sagte Philips CEO Gerard Kleisterlee bei der Ankündigung des neuen EcoVision-Programms von Philips.

“Wir wollen ein Unternehmen sein, das Lösungen für komplexe Probleme bietet, darunter auch für die nachhaltige Entwicklung. Innovationen im Bereich der energieeffizienten Technologien werden eines der wesentlichen Kennzeichen unserer Entwicklung in den kommenden Jahren sein. Dies wird sich sowohl positiv auf unser Unternehmen, als auch auf die Umwelt auswirken“, sagte Barbara Kux, Mitglied des erweiteten Philips Vorstands und verantwortlich für den Bereich Nachhaltigkeit.

Erst unlängst hatte Philips erneut eine höhere Bewertung im Dow Jones Sustainability Index erreicht und nimmt zum wiederholten Male die führende Position in seinem Sektor ‚Personal & Household Goods’ ein. Dies zeigt, dass das Unternehmen den wachsenden Bedarf an energieeffizienten und umweltfreundlichen Produkten erfolgreich nutzen kann.


Adresse
Simone Fuchs
Unternehmenskommunikation
Tages- und Wirtschaftspresse

Lübeckertordamm 5
20099 Hamburg

Tel.: +49 (0) 40 2899 - 2195
Fax: +49 (0) 40 2899 - 2971
Email: Simone.Fuchs@philips.com
http://www.philips.de







  • Palma.guide