Mit Nokia Sprachkommunikation in das Internet-Zeitalter


19 Sep 2007 [12:07h]     Bookmark and Share


Mit Nokia Sprachkommunikation in das Internet-Zeitalter

Mit Nokia Sprachkommunikation in das Internet-Zeitalter


Zusammen mit dem neuen Nokia E51 präsentiert Nokia seine mobile konvergente Kommunikationsstrategie, durch die Produktivität und Kosteneinsparungen verbessert werden

Auf dem Enterprise Mobility Day unterstrich Nokia heute erneut sein Engagement zur breiten Einführung von mobilen Kommunikationslösungen für Unternehmen, bei denen die Bedürfnisse der Business-Nutzer besonders berücksichtigt werden. Das Unternehmen stellte mit dem Nokia E51 das neueste Business-Smartphone im Nokia Eseries Portfolio vor und zeigte dieses im Kontext der Nokia Lösungen zur mobilen, konvergenten Kommunikation. Damit folgt Nokia seiner Strategie, herkömmliche, systemübergreifende Kommunikationsmöglichkeiten auf den mobilen Bereich zu erweitern.
 
Bei einer Pressekonferenz im Rahmen der Veranstaltung sprach Antti Vasara, Senior Vice President, Mobile Devices, Nokia Enterprise Solutions, von den privaten und geschäftlichen Entwicklungen, die den Bedarf an Mobilitätslösungen vorantreiben, sowie der Rolle des Internets als künftige Drehscheibe bei der Nutzung dieser Dienste. Vasara betonte, dass sich die Grenze zwischen privater und beruflicher Nutzung mobiler Technik zunehmend verwische und die daraus entstehenden Anforderungen die Entwicklung sowie die Akzeptanz mobiler Technik vorantreiben. Nokia stellte seine Vision der mobilen Kommunikation vor, die Business-Nutzer sowohl beruflich als auch privat ganz einfach nutzen können. Dennoch hat bisher die Lücke zwischen den Bedürfnissen des Endnutzers und erkennbaren Business-Vorteilen Unternehmen in der Vergangenheit daran gehindert, einen strategischen Ansatz zur Einführung mobiler Lösungen zu wählen.
 
„Wir sehen eine deutliche Möglichkeit, diese ‚Mobilitätslücke‘ zu füllen und Business-Nutzern bessere Zusammenarbeit, Kommunikation und produktives Arbeiten zu ermöglichen – von überall und auf einfache und kostengünstige Weise“, so Vasara. „Bisher haben Unternehmen vor allem umfassend in Informationstechnik (IT) und herkömmliche systemübergreifende Kommunikationslösungen investiert. Nokia bietet jetzt Lösungen an, die diese Investitionen nutzen, um die konvergente Kommunikation auch auf den mobilen Bereich ausdehnen zu können.”
 
Zum Beispiel haben Nutzer mit dem neuen Nokia E51 und anderen Dual-Mode-Mobiltelefonen des Nokia Eseries Portfolios Geräte zur Verfügung, die sowohl Breitband-Verbindungen über UMTS-Netze als auch WLAN-Verbindungen unterstützen, und damit allen beruflichen und privaten Kommunikationsbedürfnissen entsprechen. Gleichzeitig können sie mit nur einer Lösung die Vorteile der Mobilfunk- und die der festnetzbasierten Kommunikation nutzen. Nokia Eseries Geräte wie das Nokia E51, das Nokia E61i, das Nokia E65 und der Nokia E90 Communicator unterstützen die nahtlose Integration in unternehmenseigene Telefonanlagen sowie in konvergente Kommunikationslösungen von Nokia wie Nokia Intellisync Call Connect for Cisco und Nokia Intellisync Call Connect for Alcatel-Lucent. Dank dieser Nokia Lösungen können Nutzer all ihre Kommunikation über ein einziges, mobiles Gerät abwickeln, einschließlich der Nutzung von festnetzbasierten Funktionen wie Durchwahlen, Halten von Anrufen, Weiterleitung und Konferenzgespräche. Die Lösungen bieten außerdem Unterstützung für Least-Cost-Routing über WLAN-Netzwerke, was die Gesamtkosten für alle geführten Mobilfunkgespräche sowie die Kosten für Fernverbindungen reduziert.
 
„Für uns ist das die Lösung: Als Alles-in-einem-Endgerät-Lösung ist sie unschlagbar. Unsere Mitarbeiter sind durch diese Lösung sehr flexibel. Sie tragen ein einziges Gerät bei sich, mit dem sie telefonieren und Kontakte und Kalender verwalten“, sagt Wolfgang Senoner, Leiter des IT-Teams bei Omicrom. „Die Erreichbarkeit unserer Mitarbeiter hat sich erhöht und sie werden immer rechtzeitig an Termine erinnert.“
 
Das Nokia E51 ist Teil des Nokia Eseries Portfolios an Geräten, die für die Ansprüche von Business-Nutzern optimiert sind und die Strategien von Unternehmen unterstützen, die in die Mobilität ihrer Mitarbeiter investieren. Neben dem Nokia E90 Communicator, dem Nokia E61i und dem Nokia E65 ermöglicht jetzt auch das Nokia E51 dem geschäftlichen Nutzer, mit anderen zusammenzuarbeiten, zu kommunizieren und produktiv zu arbeiten, ganz gleich, ob am Arbeitsplatz oder von unterwegs. Gleichzeitig hilft es dabei, Beruf und Freizeit miteinander zu verbinden.
 
Die Kombination aus Nokia Eseries Geräten, der Nokia Intellisync Plattform sowie den Nokia Lösungen zur konvergenten, mobilen Kommunikation erhöht maßgeblich die Produktivität der Unternehmen und hilft ihnen, Wettbewerbsvorteile zu generieren. Ebenso ergeben sich hier Möglichkeiten für Netzbetreiber, Diensteanbieter und Systemintegratoren, ihren Kundenkreis zu erweitern und die Akzeptanz neuer Techniken zu verbessern.
 
Neben seiner Vorreiterrolle im Bereich der Sprachkommunikationslösungen bietet Nokia mit seiner Nokia Intellisync Mobile Suite Endkunden und Unternehmen beliebiger Größe weiterhin die Möglichkeit, mobile E-Mail nutzen zu können. Mehr als 40 Netzbetreiber weltweit verwenden bereits die Vorteile der Nokia Intellisync Mobile Suite, um ihren Kunden E-Mail-Lösungen anzubieten – 3,6 Millionen Nutzerlizenzen sind zur Zeit in Gebrauch. Die Nokia Intellisync Mobile Suite bietet flexible Bereitstellungsmodelle, „hinter der Firewall“, als Hosting- oder auch als White-Label-Lösung, um unterschiedlichen Business-Anforderungen gerecht zu werden.
 
Einen Webcast der Präsentation von Antti Vasara auf der Pressekonferenz zum Nokia E51 und der Strategie von Nokia zur mobilen konvergenten Kommunikation sowie den betreffenden Angeboten finden Sie am Dienstag, dem 18. September 2007 ab 15:30 Uhr MEZ unter www.nokia.com/press/enterpriseday
Weitere Pressemeldungen zum Event finden Sie unter www.nokia.com/press  


Adresse
www.nokia.com







  • Palma.guide