Deutsche Telekom begrüßt 4.000 neue Auszubildende


04 Sep 2007 [08:22h]     Bookmark and Share


Deutsche Telekom begrüßt 4.000 neue Auszubildende

Deutsche Telekom begrüßt 4.000 neue Auszubildende


Zum 1. September beginnen rund 4.000 junge Nachwuchskräfte ihre Ausbildung bei der Deutschen Telekom.

„Wir freuen uns, so vielen jungen Erwachsenen eine qualifizierte Ausbildung und den Berufseinstieg ermöglichen zu können“, sagt Thomas Sattelberger, Personalvorstand der Deutschen Telekom AG „Das große Interesse an der Deutschen Telekom als Ausbildungsunternehmen zeigt uns gleichzeitig, dass wir als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden.“

Die 4.000 Auszubildenden wurden unter rund 44.500 Bewerbern ausgewählt. Die Deutsche Telekom ist damit auch in diesem Jahr das größte Ausbildungsunternehmen in Deutschland. Insgesamt haben seit der Privatisierung 1996 rund 41.100 Auszubildende (Stand Mitte 2007) bei der Deutsche Telekom gelernt. Mit diesem Ausbildungsangebot leistet die Deutsche Telekom einen enormen Beitrag zur Sicherung des Wirtschaftsstandortes Deutschland. Die neuen Auszubildenden werden in sieben kaufmännischen Berufen, vier IT-Berufen und für den Beruf des Elektronikers für Gebäude- und Infrastruktursysteme an bundesweit 39 Berufsausbildungsstandorten ausgebildet. Des Weiteren bietet die Deutsche Telekom bundesweit die dualen Studienmöglichkeiten Bachelor of Arts im Studiengang Business Administration und Bachelor of Engineering im Studiengang Telekommunikationsinformatik an.

Insgesamt sind bei der Deutschen Telekom in Deutschland 12.000 Auszubildende beschäftigt, die Ausbildungsquote des Konzerns liegt damit bei rund 8 Prozent. 22 Prozent dieser Auszubildenden haben sich für den Beruf IT-Systemelektroniker/in entschieden, 18 Prozent werden zu Kaufleuten für Bürokommunikation ausgebildet und weitere 16 Prozent sehen ihre beruflich Zukunft als Kaufleute im Einzelhandel. 96 Prozent jedes Jahrgangs schließen ihre Ausbildung mit Erfolg ab. Dies spricht für die Qualität der Ausbildung, die der Deutschen Telekom auch von den Industrie- und Handelskammern (IHK) bescheinigt wird. So zählen jedes Jahr Auszubildende der Deutschen Telekom auf Kammer- und Landesebene zu den Besten ihrer ‚Zunft’. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat im vergangenen Jahr erstmals die besten Auszubildenden Deutschlands je Ausbildungsberuf geehrt, darunter waren drei Auszubildende der Deutschen Telekom vertreten.

Auch die Aussichten für eine Übernahme nach der Ausbildung sehen aktuell gut aus. Im Juni vereinbarte die Deutsche Telekom mit ver.di eine Übernahme von bis zu 4.150 Auszubildenden bis Ende 2009. Über 1.000 Azubis wurden bereits in diesem Jahr unbefristet übernommen.

Die zwölf anerkannten Ausbildungsberufe verteilen sich im Einzelnen auf die vier IT-Berufe, IT-Systemelektroniker, IT-Systemkaufleute sowie Fachinformatiker in den Ausprägungen Systemintegration oder Anwendungsentwicklung. Die sieben kaufmännischen Berufsbilder umfassen Kaufleute für Bürokommunikation, Kaufleute im Einzelhandel, Industriekaufleute, Immobilienkaufleute, Kaufleute für Dialogmarketing, Kaufleute für Bürokommunikation mit Fremdsprachenqualifikation und Industriekaufleute mit der Zusatzqualifikation Wissensmanagement sowie den Ausbildungsberuf Elektroniker/in für Gebäude- und Infrastruktursysteme.


Adresse
www.telekom.com







  • Palma.guide