Linux für Consumer: Die ersten Dell-Rechner mit Ubuntu in Europa


10 Aug 2007 [08:47h]     Bookmark and Share


Linux für Consumer: Die ersten Dell-Rechner mit Ubuntu in Europa

Linux für Consumer: Die ersten Dell-Rechner mit Ubuntu in Europa


Die Inspiron-Serie von Dell hat mit dem Notebook 6400n und dem Desktop-PC 530n Zuwachs bekommen. Beide Rechner werden mit vorinstalliertem Ubuntu-Linux ausgeliefert und richten sich an Privatkunden.

Sowohl das Notebook Dell Inspiron 6400n als auch der Desktop-PC Inspiron 530n setzen auf das freie Betriebssystem Ubuntu Linux 7.04. Da weder für das Betriebssystem noch für die Software Lizenzgebühren anfallen, sind die Inspiron-Rechner sehr preiswert. Das Notebook kostet 449 Euro, der PC inklusive 19-Zoll-Flachbildschirm nur 549 Euro (inklusive Mehrwertsteuer, zuzüglich Versand). Dafür bekommt der Kunde komplett ausgestattete, internettaugliche Rechner-Systeme mit Office-Paket und allen gängigen Anwendungen wie Mail, Kalender, Browser und Bildbearbeitung.

Die beiden Inspiron-Modelle sind als Antwort auf das Feedback von Dell-Kunden entstanden. In einer Online-Umfrage von Dell unter www.ideastorm.com interessierte sich ein Drittel aller Befragten für Systeme mit vorinstalliertem Linux. Darauf hat Dell umgehend reagiert: Nach einer intensiven Testphase sind die Geräte jetzt verfügbar und können ab dem 8. August unter www.dell.de/ubuntu bestellt werden. Die Auslieferung startet Ende August.

Hardware-Support gibt es direkt von Dell, Software-Support über verschiedene Webseiten wie http://linux.dell.com und Foren auf www.dellcommunity.com . Außerdem können Anwender erweiterten Software-Support durch den Hersteller von Ubuntu, Canonical erwerben. Erhältlich sind ein 30-Tage-Starter-Paket, ein Jahr Basisund ein Jahr Standard-Support. Die Webseite hierfür ist www.ubuntu.com/support/local .

Die beiden Inspiron-Modelle sind die ersten Dell-Rechner mit vorinstalliertem Linux für den Consumer-Markt in Europa. Bisher gab es von Dell nur für Unternehmenskunden Precision-Workstations mit Red Hat Linux. Außerdem sind Dells OptiPlex-Desktops und Latitude-Notebooks für Suse Linux Enterprise Desktop zertifiziert.


Adresse
Dell GmbH
Michael Rufer, Public Relations Manager, Dell Central Europe, Tel. +49-69-9792-3271, Fax +49-69-34824-3271, Michael_Rufer@dell.com, www.dell.de

PR-COM GmbH
Eva Kia-Wernard, Account Director, Tel. +49-89-59997-802, Fax +49-89-59997-999, eva.







  • Palma.guide