Sharp intensiviert Großkundengeschäft


25 Jul 2007 [09:09h]     Bookmark and Share


Sharp intensiviert Großkundengeschäft

Sharp intensiviert Großkundengeschäft


Mit der Markteinführung der Produktionssysteme MX-M850/950/1100 setzt Sharp einen Schwerpunkt auf den Key Account. Das „Sharp Corporate Accounts Team for Solutions“, kurz SCATS, wird dafür personell aufgestockt. Fachhändler können durch Service-Dienstleistungen am Direktgeschäft teilhaben. Neben Farbe setzt Sharp damit 2007 ganz klar auf den High-Volume-Markt.

Schätzungsweise 50 Prozent des High-Volume-Marktes macht das Geschäft mit Großkunden aus. Deshalb rückt dieser Geschäftsbereich wieder mehr in den Fokus. Seit dem 1. Juni unterstützen Frank Seegert und Chrysanth Duda Sharps SCATS-Team. Seegert wird als Projektmanager High-Volume die Markteinführung der neuen Hochgeschwindigkeitsserie MX-M850/950/1100 forcieren und bringt langjährige Erfahrung im Bereich der professionellen Produktionssysteme mit zu Sharp. Duda hat ebenfalls umfangreiche Erfahrung im Drucker- und Kopierermarkt. Der Diplom-Ingenieur wird als Key Account Manager Großkunden bei der Entscheidung für Sharps volles Line-Up von Kopieren und Multifunktionsgeräten beraten.

„Wir freuen uns über die personelle Verstärkung und geben damit ein weiteres deutliches Zeichen im Markt, wie ernst uns der High-Volume Einstieg und gleichzeitig der weitere Ausbau unserer Marktanteile im Multifunktionsmarkt ist“, blickt Klaus Bergter, Division General Manager Sharp Information Systems, positiv in die Zukunft. „Großunternehmen bilden einen Schwerpunkt unserer Tätigkeiten, im Hinblick auf unsere Produktionssysteme sehen wir gerade hier große Chancen“.

Auch Sharps Fachhändler profitieren von dieser Ausrichtung, denn umfangreiche Service- Dienstleistungen sind oft die Folge von Geschäftsabschlüssen mit Großkunden. Über diesen Zugang zum Großkunden ergeben sich dann häufig noch weitere Geschäftsoptionen.

Großunternehmen profitieren bei Nutzung von Sharp-Produkten für Dokumentenlösungen gleich mehrfach: Mit der breiten Produktpalette von Schwarz-Weiß-Kopieren über Farbgeräte bis hin zu den neuen Produktionssystemen deckt Sharp alle professionellen Bedürfnisse ab. Und Sharp kann noch mehr: Als einer der ersten mit einem umfangreiche Sicherheitspaket am Markt ist das Data Security Kit heute weiter entwickelt und bietet umfangreichen Schutz der sensiblen Daten. Weiterhin ist Sharp Vorreiter bei der nach Druck, Scan, Kopie und Fax fünften Funktion: Durch Sharps Offene Systemarchitektur (Sharp OSA) öffnet sich das Gerät anderen Anwendungen und lässt sich einfach in bestehende Prozess- und Dokumentenmanagementsysteme integrieren. Auch neue Software kann durch OSA programmiert und direkt auf dem Gerät genutzt werden. In großen Unternehmen kann dies etwa bedeuten: Integration in bestehende Abläufe, einfache Anpassung der Systeme an Anforderungen unterschiedlicher Abteilungen oder grafische Einbindung abteilungsspezifischer Layoutvorgaben an verschiedene Dokumente.


Adresse
www.sharp.de







  • Palma.guide