Singapore Tourism Board ernennt Kleber PR Network (KPRN) zur neuen PR Agentur


11 Jul 2007 [09:46h]     Bookmark and Share


Singapore Tourism Board ernennt Kleber PR Network (KPRN) zur neuen PR Agentur

Singapore Tourism Board ernennt Kleber PR Network (KPRN) zur neuen PR Agentur


Seit Anfang Juli betreut Kleber PR Network (KPRN) das Singapore Tourism Board (STB).

FRANKFURT – Das STB hat die Kommunikationsagentur beauftragt, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit für die pulsierende asiatische Metropole im deutschen Markt zu übernehmen. Ansprechpartnerin für die Presse ist Insa Witte als Senior Account Manager mit ihrem Team.

Ziel der neuen Zusammenarbeit ist eine Ausweitung der klassischen PR und Medienarbeit. Neben Tourismusthemen sollen verstärkt neue Zielgruppen für die Bereiche MICE, Wissenschaft, Medizin, Forschung und Sport erschlossen werden. KPRN wird die Kompetenz und das Angebot Singapurs auch auf diesen Gebieten verstärken – unter anderem mit Cross Promotions und Marketingkooperationen unter Einbindung von Partnern aus Industrie und Wirtschaft. Die Agentur wird die Medienkontakte für das STB intensivieren und mit ungewöhnlichen Storyangles auch nicht-touristische Medien ansprechen.

„Wir möchten die hervorragende Arbeit von Anita Meier, unserer langjährigen PR-Agentur, anerkennen. Ihrem außergewöhnlichen Engagement verdanken wir es, dass Vertreter von Medien und Industrie in den letzten zwei Jahrzehnten im deutschen Markt zu verlässlichen Partnern geworden sind. Wir möchten nun noch mehr auch nicht-touristische Zielgruppen in die Pressearbeit einbeziehen, um die ganze Bandbreite zu zeigen, die Singapur zu bieten hat. Wir werden in der Pressearbeit und dem Marketing neue Wege gehen und freuen uns hier auf kreative Impulse von Kleber PR Network“, so Lilian Kuan, Area Director Central, Southern und Eastern Europe.

Singapur und seine rund 60 umliegenden Inseln bieten Besuchern auf nur 690qkm eine Vielzahl an Highlights für einen langen oder kurzen Aufenthalt: Stopover-Gäste erholen sich beim Wellness im Aramsa Garden Spa oder machen eine Shopping-Tour in die schillernden Malls in der Innenstadt wie etwa Vivocity. Junge Leute erkunden das Inselleben vom Erlebnispark Sentosa Island bis hin zur „letzten Wildnis“ auf Pulau Ubin. Danach amüsieren sie sich im Nachtleben nahe des Singapore River im Ministry of Sound oder im Equinox. Gourmets lassen sich in erstklassigen Restaurants gleich welcher Geschmacksrichtung den Gaumen verwöhnen und trinken dann einen legendären Singapore Sling im Raffles Hotel. Im Juli feiern die Singapurer das Food Festival, bei dem in den verschiedenen ethnischen Vierteln der Stadt – egal ob arabisch, indisch, chinesisch, malaiisch –
u003c/font> u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Verdana“>u003cspan styleu003d“font-size:11.0pt;line-height:120%;font-family:Verdana“>die köstlichsten Speisen zum Probieren bereit stehen. Das
Zusammenspiel der Kulturen ist harmonisch und hat zu einer faszinierenden
Vermischung der Kulturen und Religionen geführt. Sichtbar ist das auch bei den
insgesamt etwa 7.000 Festivals über das ganze Jahr. Wer es lieber ruhig mag,
kommt auch nicht zu kurz: Naturliebhaber entdecken in den zahlreichen
Naturreservaten Neues in der reichen Artenvielfalt von Flora und Fauna. Im Bukit
Timah Nature Reserve wachsen zum Beispiel mehr Baumarten als auf dem gesamten
Kontinent Nordamerika. Die steigende Beliebtheit Singapurs beweisen die
Besucherzahlen: 2006 verzeichnete die Stadt 9,7 Millionen Gäste – neun
Prozent mehr als im Vorjahr.u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp styleu003d“margin-bottom:6.0pt“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Verdana“>u003cspan styleu003d“font-size:10.0pt;font-family:Verdana;font-weight:bold“> u003c/span>u003c/font>u003c/b>u003c/p>

u003ch2>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ coloru003d“black“ faceu003d“Verdana“>u003cspan styleu003d“font-size:10.0pt;font-family:Verdana;color:black“>Über das Singapore Tourism Boardu003c/span>u003c/font>u003c/b>u003c/h2>

u003cp>u003cfont sizeu003d“2″ coloru003d“black“ faceu003d“Verdana“>u003cspan styleu003d“font-size:10.0pt;font-family:Verdana;color:black“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003ch1>u003ci>u003cfont sizeu003d“2″ coloru003d“black“ faceu003d“Verdana“>u003cspan styleu003d“font-size:10.0pt;font-family:Verdana;color:black;font-style:normal“>Das Singapore Tourism Board
(STB) ist zuständig für die wirtschaftliche Weiterentwicklung des Tourismus,
eines der wichtigsten Dienstleistungssektoren Singapurs. Ziel des STB ist es, den
Tourismus zu einem der Top-Driver für das Wirtschaftswachstum in Singapur zu
machen. In enger Zusammenarbeit mit der Industrie setzt sich das STB dafür ein,
aufregende und innovative Erlebnisse für seine Besucher zu schaffen, die
vermitteln, was für ein einzigartiges und fesselndes Reiseziel Singapur ist.u003c/span>u003c/font>u003c/i>u003c/h1>

u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Verdana“>u003cspan styleu003d“font-size:10.0pt;font-family:Verdana;font-weight:bold“>u003cbr clearu003d“all“>
„,1]
);

//–>
die köstlichsten Speisen zum Probieren bereit stehen. Das Zusammenspiel der Kulturen ist harmonisch und hat zu einer faszinierenden Vermischung der Kulturen und Religionen geführt. Sichtbar ist das auch bei den insgesamt etwa 7.000 Festivals über das ganze Jahr. Wer es lieber ruhig mag, kommt auch nicht zu kurz: Naturliebhaber entdecken in den zahlreichen Naturreservaten Neues in der reichen Artenvielfalt von Flora und Fauna. Im Bukit Timah Nature Reserve wachsen zum Beispiel mehr Baumarten als auf dem gesamten Kontinent Nordamerika. Die steigende Beliebtheit Singapurs beweisen die Besucherzahlen: 2006 verzeichnete die Stadt 9,7 Millionen Gäste – neun Prozent mehr als im Vorjahr.


Adresse
Kontakt STB:


Pressekontakt:
Singapore Tourism Board
Brigitte U. Fleischauer (Ms)
Hochstrasse 35 - 37
60313 Frankfurt
Tel: +49-(0)-69-920 770-0
Tel: +49-(0)-69-920 770-12 direct
Fax: +49(0)-69-29 789 22







  • Palma.guide