Deutlich erweitertes Sommerflugprogramm 2007


10 Jul 2007 [08:32h]     Bookmark and Share


Deutlich erweitertes Sommerflugprogramm 2007

Deutlich erweitertes Sommerflugprogramm 2007


Flughafen Rostock-Laage verzeichnet im 1. Halbjahr 2007 mehr als 85.000 Fluggäste

Mit einem deutlich erweiterten Flugprogramm startet der Flughafen Rostock-Laage in die Sommersaison. Insgesamt listet der Flugplan 106 Verbindungsmöglichkeiten zu 35 Zielen auf.

Besonders kundenfreundlich: die Passagiere haben jetzt die Wahl unter elf Non-Stop-Zielen, sechs davon mit Air Berlin (Heraklion, Rhodos, Palma de Mallorca, Antalya, Nürnberg und Zürich). Damit verdoppeln die Low-Cost-Fluggesellschaft und der Airport das Angebot an attraktiven Punkt-zu-Punkt-Verbindungen.
Erstmals können Urlauber aus Mecklenburg-Vorpommern jetzt jeden Donnerstag nonstop auf die griechische Insel Rhodos fliegen. Ebenfalls neu im Flugplan: die Air Berlin-Drehkreuze Nürnberg und Zürich.

Mit der neuen Sommerflugverbindung Rostock-Laage/Zürich-Zürich/Rostock-Laage (jeweils samstags) rückt Mecklenburg-Vorpommern auch für Ferienreisende aus der Schweiz deutlich näher.
Von Nürnberg und Zürich sowie über die bewährte  Umsteigemöglichkeit auf Mallorca, jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Sonntag, bestehen direkte und komfortable Anschlussverbindungen zu 24 weiteren beliebten Ferienzielen in Europa und Nordafrika.

Die Ostfriesische Lufttransport GmbH hat mit Beginn des Sommerflugplans die Strecke Rostock-Köln – jeweils montags, donnerstags und freitags – aufgenommen. München wird von Montag bis Freitag zweimal täglich und am Wochenende einmal täglich ab Rostock-Laage bedient.

Von Januar bis Juni 2007 verzeichnete der Airport 85.712 Passagiere, damit konnte die Passagierzahl auf Vorjahresniveau gehalten werden. Die Anzahl der Flugbewegungen lag mit 2070 gewerblichen Flugverbindungen über den Flugverbindungen des Vorjahres. Damit stieg deren Anzahl um 4,65 Prozent.

Tab.: Verkehrsstatistik 1. Halbjahr 2007
       2006    2007
Flugzeugbewegungen:     1.978   2.070
Fluggäste:      84.937  85.712
Luftfracht (t) :        0,9     296,9
Destinationen Sommerflugprogramm Air Berlin und OLT     5
Antalya
Heraklion
Palma de Mallorca
Köln/Bonn
München
       11
Antalya
Heraklion
Palma de Mallorca
Nürnberg
Zürich
Rhodos
Köln/Bonn
München
Varna
Burgas
Monastir

Maria Anna Muller neue Geschäftsführerin am Flughafen Rostock-Laage

Maria Anna Muller hat zum 1. Juli  die Geschäftsführung der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow GmbH übernommen. Sie kommt von der Flughafen Frankfurt Hahn GmbH, wo sie seit 1998 als Direktorin für Marketing und Verkauf maßgeblich an der erfolgreichen Entwicklung des Standortes beteiligt war. Als eines der größten Konversionsprojekte entstand im Hunsrück auf einer ehemaligen Militärbasis ein florierender Zivilflughafen, auf dem im vergangenen Jahr mehr als 3,7 Millionen Passagiere von Low-Cost-Airlines abgefertigt und 266.000 Tonnen Fracht umgeschlagen wurden.

Maria Anna Muller wurde am 21. Mai 1959 in Crailsheim-Rossfeld geboren. Von 1979 bis 1996 arbeitete sie in verschiedenen leitenden Positionen bei namhaften Fluggesellschaften in Frankfurt am Main. Dabei erwarb die Airlinerin Expertise in allen operativen Fachbereichen, wie Frachtabfertigung, Passagierabfertigung, Flugzeugabfertigung, Ground Operations, Catering und Cabin Services. Sie verfügt über  langjährige Erfahrungen bei der Vertragsgestaltung mit entsprechenden Dienstleistern sowie über ausgezeichnete Kontakte in der Luftfahrtbranche.

Von 1996 bis 1998 war Frau Muller bei der Flughafen Frankfurt/Main AG für die Entwicklung der Expressunternehmen, wie beispielsweise UPS, DHL oder Fedex verantwortlich.

Dr. Uwe Heinze, Gesellschafter der Flughafen Rostock-Laage-Güstrow-GmbH: „Wir freuen uns, dass wir mit Frau Muller eine Branchenexperten und Spitzenkraft des Luftverkehrsmarktes für den Flughafen Rostock-Laage gewinnen konnten.“

Foto: Touristikpresse.net


Adresse
Pressekontakt:
Flughafen Rostock-Laage
Maria Muller
Telefon 038454 321 120







  • Palma.guide