AP Automation + Productivity AG integriert Microsoft Dynamics CRM in eigene ERP-Suite


26 Jun 2007 [10:21h]     Bookmark and Share



Der mittelständische ERP-Anbieter AP Automation + Productivity AG hat Microsoft Dynamics CRM in seine ERP-Lösung (Enterprise Resource Planning) APplus integriert. Das neue Modul „APplus/MS CRM“ ist das Ergebnis einer strategischen Zusammenarbeit mit Microsoft.

Anwender der ERP-Software von AP haben künftig die Möglichkeit, Aufgaben des Kundenmanagements über die CRM-Software (Customer Relationship Management) von Microsoft zu bearbeiten. Die nahtlose Anbindung von Microsoft Dynamics CRM an das User-zentrierte ERP-System ist dabei über Webservices realisiert worden. AP richtet sich mit dieser „Best-of-breed“-Lösung speziell an Unternehmen mit umfassenden Anforderungen im Bereich Kundenmanagement, wie sie insbesondere der gehobene Mittelstand stellt.

Die Integration von Microsoft Dynamics CRM in die ERP-Lösung umfasst eine nahtlose Anbindung an das Microsoft Office System 2007, speziell an Outlook, die SQL-Server Reporting Services sowie an weitergehende projektspezifische Prozessabläufe. Die CRM-Software ergänzt dabei die vorhandenen Kundenmanagement-Funktionen von APplus. Das klassische APplus CRM-Modul bleibt mit seinen auf Fertigungsunternehmen zugeschnittenen Funktionen parallel ein wichtiger Basisbaustein des ERP-Systems.
Prozessoptimierung durch Integration
 
AP-Kunden mit umfassenden CRM-Aufgaben erhalten durch die Software von Microsoft die Möglichkeit für die Gestaltung neuer Geschäftsprozesse. Anwender erhalten beispielsweise leistungsfähige Funktionen in den Bereichen Kampagnenmanagement inklusive umfassender Berichts- und Analysewerkzeuge. Die Integration beider Lösungen macht Verkaufschancen sichtbar, dokumentiert die Vertriebshistorie und erleichtert die Verfolgung von Wettbewerbsaktivitäten. Die Anbindung ermöglicht jederzeit einen Zugriff auf alle relevanten Informationen und Vorgänge eines Kunden. Dies umfasst laufende und abgeschlossene Angebote und Aufträge, den Faktura-Bestand, Serviceanfragen oder Garantiefälle sowie installierte Anlagen und bestehende Wartungsverträge.
„Wir sehen die Verfügbarkeit neuer moderner Software-Lösungen im ERP-Umfeld äußerst positiv und verfolgen in einigen Spezialbereichen sehr gezielt einen Best-of-breed-Ansatz mit ausgewählten Partnern wie Microsoft“, erklärt Reinhard Dilger, Vorstandsvorsitzender der AP.
 
Robert Helgerth, Direktor Mittelstand & Partner und Mitglied der Geschäftsführung der Microsoft GmbH ergänzt: „Die Integration der beiden Systeme schafft neue Lösungsszenarien zur Optimierung von Kundenbindungsprozessen im Mittelstand. Der Erfolg der Zusammenarbeit von AP und Microsoft verdeutlicht, dass Lösungen für eine übergreifende Prozessunterstützung auf Basis einer gemeinsamen Technologieplattform ein großes Potenzial besitzen.“
 
 
AP Automation + Productivity AG
Mit ihrer technologisch führenden Produktgeneration APplus, die vollständig auf der Systemarchitektur von Microsoft .NET und modernsten Web-Technologien (Web Services, XML, SOAP) basiert, profiliert sich die 1993 gegründete AP Automation + Productivity AG als kompetenter Partner für internetbasierende Unternehmenssoftware im Mittelstand. APplus, das User-zentrierte ERP-System, geht weit über das Leistungsspektrum herkömmlicher ERP-Lösungen hinaus und integriert durchgängig CRM, E-Business, Wissensorganisation und Workflow in das klassische ERP. Maßgeschneiderte Lösungen für den Maschinen-/Anlagenbau, Fahrzeugbau, Automotive, Großhandel und Dienstleistung stehen für eine konsequente Kunden- und Branchenorientierung. AP zählt zu den Top 3-ERP-Softwareunternehmen im deutschen Mittelstand und betreut über 1000 Kunden im gesamten deutschsprachigen Raum.
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 44,3 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2006; 30. Juni). Die deutsche Niederlassung besteht seit 1983 und ist für Marketing und Vertrieb der Microsoft-Produkte in Deutschland zuständig. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 33.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet mit den Forschungsschwerpunkten IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Business Solutions
Der Geschäftsbereich „Microsoft Business Solutions“ bietet kleinen und mittel-ständischen Firmen sowie Tochtergesellschaften von Großunternehmen vollständig integrierte Unternehmensanwendungen an. Diese ermöglichen die durchgängige Automatisierung von Geschäftsprozessen zwischen Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und Partnern. Die Produkte von „Microsoft Business Solutions“ werden unter der Dachmarke Microsoft Dynamics vertrieben.
 
 
Ansprechpartner Microsoft
Microsoft Deutschland GmbH
Heiko Elmsheuser
Pressesprecher








  • Palma.guide