Energiesparer HP LaserJet 1018 – Testsieger bei druckerchannel.de


26 Jun 2007 [09:59h]     Bookmark and Share



Egal ob Waschmaschine, Heizlüfter oder Laserdrucker – überall dort, wo Wasser, Luft oder wie bei einem Laserdrucker eine Fixierwalze erhitzt werden muss, wird viel Energie benötigt. Somit spielen beim Laserdruck neben Toner- und Papierkosten auch die Stromkosten eine nicht unerhebliche Rolle.

Aus diesem Grund hat das Test- und Kaufberatungsmagazin druckerchannel.de (www.druckerchannel.de) nun in einem Vergleichstest untersucht, wie viel Strom Laserdrucker innerhalb von vier Jahren verbrauchen. Testsieger und damit ein wahrer Energiesparer unter den Schwarzweiß-Laserdruckern ist der HP LaserJet 1018. Er verbraucht nur halb so viel Strom wie der zweitplatzierte Drucker. Dieses Ergebnis unterstreicht HPs Engagement in Sachen Energie-Effizienz.

druckerchannel.de hat bei dem Vergleichstest vier kleine Schwarzweiß-Laserdrucker unter folgenden Gesichtspunkten untersucht:

•  Die Geräte stehen im Büro und sind acht Stunden pro Tag angeschaltet.
•  Pro Stunde erfolgt ein Druckauftrag, der vier Seiten umfasst (einfache Textseiten).
•  Die restlichen 16 Stunden des Tages sind die Geräte ausgeschaltet.

Um den genauen Energiebedarf zu ermitteln wurden die Geräte an Energiekostenmonitore angeschlossen. Die Kilowattstunde (kWh) wurde dabei mit dem durchschnittlichen Strompreis von 19 Cent berechnet. Das Ergebnis: Der HP LaserJet 1018 hat bei einem 8-Stunden-Tag mit acht Druckjobs innerhalb eines Jahres 43,8 kWh verbraucht. Hochgerechnet auf die durchschnittliche Drucker-Lebenszeit von vier Jahren würden sich die Kosten auf nur 33,29 Euro – also rund 8,32 Euro pro Jahr –  belaufen. Dieser Wert liegt deutlich – über die Hälfte – unter denen der anderen Testkandidaten. Die Mehrkosten bei den Vergleichsgeräten liegen bei bis zu 53 Euro.

Heises Stromspartipps

Was kann man jedoch tun, um beim Laserdruck generell Energie zu sparen? druckerchannel.de-Redakteur Florian Heise gibt dazu Tipps unter: http://www.druckerchannel.de/artikel.php?ID=1913&seite=4&t=heises_stromspartipps

Um energiefressende Geräte aufzuspüren empfiehlt druckerchannel.de beispielsweise die Verwendung eines Energiekostenmonitors. Diesen gibt es sowohl für rund 30 bis 50 Euro zu kaufen als auch zum Ausleihen. Zudem sind Steckdosenleisten mit einem eigenem Ein-/Ausschalter sinnvoll, da viele alte Netzteile von Druckern und anderen Geräten ständig Strom ziehen.

Energie-Effizienz bei HP

Bei HP wird Energie-Effizienz bereits seit Jahren groß geschrieben. Der HP LaserJet 1018 ist eines von über 1.000 HP Produkten, die mit dem Energy Star zertifiziert sind. HP war 1992 maßgeblich beteiligt, als das Umweltzeichen ins Leben gerufen wurde. Um den Laserdruck so energieeffizient wie möglich zu machen, hat HP zudem mit der „Instant on fusing“-Technologie eine Fixiertechnologie entwickelt, durch die sich eine Fixiereinheit schnell erwärmt und nicht mit Strom versorgt werden muss, wenn das Gerät nicht arbeitet.

Über HP

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.05.2006 – 30.04.2007) einen Umsatz von 97,1 Milliarden US-Dollar.

 


Adresse
Barbara Wollny
PR Manager IPG
Tel.: 07031 / 14-36 32

Hewlett-Packard GmbH
Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen / Germany
www.hp.com/de







  • Palma.guide