Kaspersky bringt aktualisierte Linux-Lösungen


14 Jun 2007 [11:34h]     Bookmark and Share


Kaspersky bringt aktualisierte Linux-Lösungen

Kaspersky bringt aktualisierte Linux-Lösungen


Kaspersky Lab bringt mit Kaspersky Anti-Virus 5.7 für Workstation und Kaspersky Anti-Virus 5.7 für File Server zwei aktualisierte Programmversionen für den Malware-Schutz unter Linux. Haupt-Neuerung ist die Integration in das Kaspersky Administration Kit.

Das kostenlos erhältliche Administration Kit ermöglicht die Erstellung von Scan- und Update-Tasks (zeitgesteuerte Aufgaben) sowie die Konfiguration derselben und kann Benachrichtigungen über den Verlauf der einzelnen Tasks verschicken. Darüber hinaus kann der Administrator Richtlinien (Policies) erstellen, die angeben, mit welchen Einstellungen das Programm läuft.

Der Administrator ist somit in der Lage, das Netzwerk zentral zu kontrollieren und auf Virenangriffe zu reagieren. Der Administrator kann jetzt Linux-Hosts in die logisch verwaltete Antivirus-Netzstruktur einbinden, was die Umsetzung des Antiviren-Konzepts erleichtert.

Bei beiden Programmen handelt es sich um zweiteilige Antivirus-Lösungen. Das erste Modul ist in das Betriebssystem integriert und kontrolliert alle Vorgänge, bei denen Dateien modifiziert werden, wobei das System durch die integrierte Komponente „kavmonitor“ (on-access-Scanner) in Echtzeit geschützt wird. Mit Hilfe des zweiten Moduls wird auf Anforderung oder per Zeiteinstellung eine Virenprüfung von Dateisystemen, Wechseldatenträgern und einzelnen Files durchgeführt. Die Programme verfügen über einen flexiblen Konfigurations-Mechanismus und laden Signatur-Aktualisierungen automatisch herunter.

Die Produkte sind ab sofort über Kaspersky-Partner erhältlich.

Zusätzliche Informationen zu Kaspersky Anti-Virus 5.7 für Linux Workstation und Kaspersky Anti-Virus 5.7 für Linux File Server stehen unter: http://www.kaspersky.de/anti-virus_linux_workstation und http://www.kaspersky.de/anti-virus_linux_file_server bereit.


Adresse
www.kaspersky.com







  • Palma.guide