Hotellerie: Segnung unter Balis Honigmond


12 Jun 2007 [12:49h]     Bookmark and Share



Verliebten Paaren bieten Amanresorts zauberhafte Arrangements

Der 07.07.2007 ist ein Heiratsdatum, das sicher leicht zu merken ist. Unvergesslich jedoch wird verliebten Paaren ein Aufenthalt in einem der drei Amanresorts auf Bali sein, den sie mit einer buddhistischen Segnungszeremonie oder einer richtigen Hochzeit krönen können.

Amankila: Hochzeit im Blütenmeer

Zierliche weiße Fahnen rahmen einen Pfad, der zu einem mit Palmwedeln, Blumen und weißen Stoffbahnen dekorierten Bambusgewölbe führt – dies ist die romantische Kulisse für eine Hochzeit oder Segnung im ost-balinesischen Amankila. Frangipani, Tuberosen, weiße Orchideen, Chrysanthemen und Gardenien schmücken die Dinnertafel beim anschließenden Festmahl, während traditionelle balinesische Tänzer ihre Kunst vorführen und ein gamelan-Orchester seinen Metallophonen, Gongs, Becken und Maultrommeln faszinierende, fremdartige Klänge entlockt. Als Schauplatz bieten sich sowohl ein lauschiger Kokoshain am Meer als auch die Terrasse um den dreistufigen Resort-Pool an, der hierfür mit Schwimmkerzen und Blüten dekoriert wird und mit einer fantastischen Aussicht über die Lombok-Meerenge beeindruckt.

Amanusa: Strand-Barbeque unter Sternen

Im süd-balinesischen Amanusa werden die Zeremonien bevorzugt bei Sonnenuntergang abgehalten, um von diesem atemberaubenden Schauspiel über dem Meer zu profitieren. Die Klänge balinesischer Musik, der Duft von Tuberosen und der Auftritt traditioneller Tänzer vervollkommnen die Szenerie. Für größere Gruppen bietet sich auch der luftige Innenhof an, von dem aus man den bougainvillea-umrahmten Pool überblickt. Eine weitere Alternative ist der goldene Privatstrand mit seinen neun strohgedeckten bales (Pavillons). Ein Barbeque-Dinner für Zwei am Strand, beleuchtet vom Mond und den Sternen, bildet den Auftakt eines zauberhaften Honeymoons.

Auf einer Anhöhe über dem Meer gelegen und mit einem Ausblick über den Ozean bis hin zum heiligen Berg Agung gesegnet, ist das Amanusa die perfekte Wahl für Paare, die die kosmopolitische Seite von Bali kennenlernen möchten, während sie gleichzeitig Amanusas Privatstrand und die nahen Golfsport-Optionen genießen können.

Amandari: Zeremonie am heiligen Flusstal

Für eine Segnung im kleinen Rahmen ist im zentral-balinesischen Amandari das blütenübersäte bale oberhalb des Ayung-Tales ein zauberhafter Ort. Hier genießt das Paar einen weiten Ausblick über die umgebenden Reisterrassen und den heiligen Fluss Ayung. Eine noch intimere Variante ist die Segnung in der eigenen Pool-Villa. Für eine stimmungsvolle Illumination sorgen Bambusfackeln und Schwimmkerzen, balinesische Tänzerinnen wiegen sich zu den Klängen des gamelan-Orchesters.

Mit seinen traditionellen Schreinen und steinernen Wegen wurde das 33-Suiten-Resort Amandari im Stil eines typischen balinesischen Dorfes errichtet. Es ist ein ideales Hideaway für Paare, die das Erlebnis ursprünglichen Berglandes suchen, verbunden mit einem spannenden Einblick in Balis Kultur durch die Nähe zur Künstlergemeinde Ubud.

Übernachtungen in allen drei Resorts ab 675 US$ (ca. 497 €). Rundreisen zwischen Amanusa, Amandari und Amankila bzw. kombinierte Übernachtungsaufenthalte werden gern arrangiert.

Reservierung über Amanresorts (24 Std. an sieben Tagen in der Woche):

Tel: (65) 6887 3337 oder 0 800 181 3421 (kostenfrei aus Deutschland)

bzw. 00 800 2255 2626 (kostenfrei aus der Schweiz)

Fax: (65) 6887 3338

E-mail: reservations@amanresorts.com, Internet: www.amanresorts.com


Adresse
Pressebüro Amanresorts: Sabine van Ommen Public Relations GmbH
Goethestr. 81
10623 Berlin
Tel. 030-321 2002
Fax: 030-325 5360







  • Palma.guide