Finanzbranche ruft G8 zu Klimaschutz auf


07 Jun 2007 [08:09h]     Bookmark and Share


Finanzbranche ruft G8 zu Klimaschutz auf

Finanzbranche ruft G8 zu Klimaschutz auf


Gemeinsam mit den Chefs anderer führender Finanzdienstleister hat Allianz Vorstandsmitglied Joachim Faber die Klimawandel-Erklärung der Finanzinitiative der UNEP unterzeichnet.

Die Chefs von mehr als 20 führenden Finanzdienstleistern rufen die G8 auf, bei ihrem Gipfel in Heiligendamm klare Ziele zur Emissionsminderung zu unterstützen. Für den Fall ungebremsten Klimawandels befürchten sie eine Zunahme wetterbedingter Katastrophen mit „ernsten sozialen und ökologischen Folgen“, die bis zum Jahr 2040 bis zu einer Billion US-Dollar kosten könnten.

Die Mitglieder der Finanzinitiative des UN-Umweltprogramms UNEP sagten in ihrer Erklärung: „Die Wahrnehmung des Klimawandels hat sich richtungweisend verändert – heute wird er vielfach als das größte Marktversagen aller Zeiten gesehen.“

„Viele Folgen des Klimawandels zeigen sich bereits jetzt und die Gefahren der Erderwärmung werden das Funktionieren von Märkten, Gesellschaften, Ökosystemen und Kulturen beeinträchtigen und möglicherweise sogar behindern“, heißt es in der Erklärung.

Ziele bis spätestens 2009 festsetzen
Die Erklärung, unterzeichnet von 23 Vorstandsvorsitzenden, Präsidenten und Geschäftsführern von Banken, Versicherern und Rückversicherern ruft die Staatsoberhäupter auf, Ziele zur Treibhausgas-Reduktion bis spätestens 2009 festzusetzen. Die Erklärung wurde von der Arbeitsgruppe „Klima“ der UNEP-Finanzinitiative erarbeitet.

Sie empfiehlt, dass die Klimaziele für alle Industrieländer sich an den Vorschlägen Großbritanniens und der Europäischen Union orientieren, die eine verpflichtende Reduktion der Emissionen zwischen 20 und 30 Prozent bis 2020 und zwischen 60 und 80 Prozent bis 2050 fordern.

Joachim Faber, Vorstandsmitglied der Allianz SE und Chef von Allianz Global Investors, sagt dazu: „Zu einer neuen Klimapolitik sollten klare und verpflichtende mittel- und langfristige Ziele zur Emissionsminderung ebenso gehören wie ein angemessenes Anreizsystem. Die Politik sollte das Vertrauen des Marktes nicht enttäuschen. Was die Wirtschaft braucht, ist Planungssicherheit für zukünftige Investitionsentscheidungen.“


Adresse
Kontakt für Presse
Nicolai Tewes
Allianz Group
+49.89.3800-4511







  • Palma.guide