Siemens und BT beschließen globale Partnerschaft für Identity und Access Management


04 Jun 2007 [08:50h]     Bookmark and Share


Siemens und BT beschließen globale Partnerschaft für Identity und Access Management

Siemens und BT beschließen globale Partnerschaft für Identity und Access Management


Siemens Medical Solutions (Med) und der Netzwerk- und IT-Dienstleister BT (British Telecommunications) haben einen weltweit gültigen Value-Added Reseller Vertrag geschlossen, um gemeinsam Identity- und Access-Management-Lösungen für global tätige Unternehmen anzubieten.

BT mit einem exzellenten internationalen Marktzugang und Siemens Med als weltweit agierender Hersteller einer führenden Identity und Access Management Suite festigen damit ihre bereits seit Jahren bestehende erfolgreiche Zusammenarbeit.

Siemens bietet mit seinen DirX-Produkten eine vollständig integrierte Identity und Access Management Product Suite. Als einziger Hersteller kann Siemens mit den DirX-Produkten Professional Services und Technologie zu einer umfassenden Lösung kombinieren, die auch Smartcards sowie physikalischen und logischen Zugriff einschließt. Das System bietet eine herausragende Flexibilität bei der Administration, insbesondere beim automatisierten Anlegen von Benutzern und der Gewährung der zugehörigen Zugriffsrechte. Bezogen auf Skalierbarkeit, Zuverlässigkeit und hohe Verfügbarkeit bieten die DirX-Produkte Leading-Edge-Technologie. Identity und Access Management mit DirX ist darüber hinaus besonders gut geeignet für die einfache und effektive Integration mit SAP-Systemen, unter anderem mit SAP Netweaver. Diese Eigenschaften gaben bei BT den Ausschlag zur Zusammenarbeit mit Siemens.

BT wird die DirX-Produkte von Siemens in Kundenprojekten einsetzen und bietet dabei sowohl eine langjährig praktizierte als auch international verfügbare Expertise zur Beratung, Konzipierung und Integration komplexer Identity und Access Management (IAM)-Lösungen. Hierbei stehen die Effizienz von Geschäftsprozessen, die Einhaltung von Compliance-Vorgaben sowie die Beratung bei organisatorischen Aspekten der Kunden im Mittelpunkt. Mit Starthilfen wie beispielsweise dem „Identity Management Healthcheck“ prüft BT systematisch den Vorbereitungsgrad eines Unternehmens bezüglich IAM und hilft so, die Erwartungen und Pläne aller Beteiligten so realistisch und effizient wie möglich zu gestalten. Die von BT realisierte Lösung kann anschließend wahlweise beim Kunden vor Ort oder als gehostete Variante im sicheren BT-Rechenzentrum betrieben werden.

Die Fachleute von BT wenden weltweit einheitliche Vorgehensmodelle, Methoden und Tools an, so dass die Durchführung von globalen Projekten eine weitere Stärke von BT darstellt. Weitere Leistungen aus dem Gesamtportfolio von BT stehen den Kunden optional zur Verfügung.

Ray Stanton, Global Head of Business Continuity, Security and Governance Practice bei BT, erklärte: „Dieses Abkommen unterstreicht erneut unsere gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Siemens. Unsere Kunden werden von den Kenntnissen und Fähigkeiten beider Partner in einem Bereich, der unverzichtbar ist für den Erfolg und die Sicherheit eines modernen Unternehmens, profitieren. Wir freuen uns auf eine langfristige, fruchtbare Partnerschaft mit Siemens und werden alles daran setzen, unseren Kunden Identity- und Access-Management-Services auf Weltniveau anzubieten.“

„Die Vereinbarung mit BT eröffnet uns hervorragende neue Möglichkeiten, unseren Kunden innovative und kosteneffektive Identity- und Access-Management-Services anzubieten.“, äußerte sich Doris Hermann, VP Security and Identity Management, Siemens AG Medical Solutions erfreut. „Wir können dazu auf einer existierenden, starken Partnerschaft aufbauen und sind überzeugt, dass unsere Kunden dieses gemeinsame Vorgehen wertschätzen werden.“

Kunden profitieren durch die Partnerschaft von einer einzigartigen Kombination. Sie bietet ihnen Zugang zu exzellentem Consulting und Managed Services sowie zu einer umfassenden, integrierten Identity und Access Management Suite aus einer Hand, unterstützt durch weltweiten Support.

Die Partnerschaft wird in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA starten und Schritt für Schritt ausgebaut.

Siemens Medical Solutions ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich steht für innovative Produkte und Komplettlösungen sowie für ein umfangreiches Angebot von Dienst- und Beratungsleistungen. Abgedeckt wird das gesamte Spektrum von bildgebenden Systemen für Diagnose und Therapie, über die Molekularmedizin und die Audiologie bis hin zu IT-Lösungen. Jüngste Akquisitionen auf dem Gebiet der Labordiagnostik (In-Vitro) – wie die Diagnostic Products Corporation und Bayer Diagnostics – ebnen den Weg dazu, weltweit erstes integriertes Diagnostik-Unternehmen zu werden. Mithilfe all dieser Lösungen ermöglicht Siemens Medical Solutions seinen Kunden, sichtbare Ergebnisse sowohl im klinischen, als auch im administrativen Bereich zu erzielen – so genannte „Proven Outcomes“. Innovationen aus dem Hause Siemens optimieren Arbeitsabläufe in Kliniken, Praxen sowie im Rahmen einer integrierten Gesundheitsversorgung und führen zu mehr Effizienz. Siemens Medical Solutions beschäftigt weltweit mehr als 41.000 Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2006 (30. September) erzielte Siemens Medical Solutions nach U.S. GAAP einen Umsatz von 8,23 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 9,33 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,06 Mrd. €. Weitere Informationen unter: http://www.siemens.com/medical.

BT ist einer der weltweit führenden Anbieter für Kommunikationslösungen und services und in 170 Ländern vertreten. Die Geschäftsaktivitäten konzentrieren sich auf Netzwerk- und IT-Services; regionale, nationale und internationale Telekommunikations-Services; hochwertige Breitband- und Internet-Produkte bzw. Dienste sowie konvergente Produkte und Services, die Festnetz und Mobilfunk verbinden. BT gliedert sich im Wesentlichen in vier Geschäftsfelder: BT Global Services, Openreach, BT Retail und BT Wholesale. In dem zum 31. März 2007 beendeten Geschäftsjahr belief sich der Umsatz von BT Group plc auf 20,223 Mrd. Pfund Sterling mit einem Gewinn vor Steuern von 2,484 Mrd. Pfund Sterling.

In der British Telecommunications plc (BT), einer hundertprozentigen Tochter der BT Group, sind nahezu alle Unternehmen und Vermögenswerte der Gruppe zusammengefasst. BT Group plc ist an den Börsen von London und New York notiert.

Weitere Informationen sind unter www.bt.com/aboutbt erhältlich.


Adresse
Holger Reim
Postfach 3260
91050 Erlangen
Tel: +49-9131 84-3473
Fax: -3047







  • Palma.guide