Canon: Wie Deutsch ist Deutschland?


25 Mai 2007 [08:45h]     Bookmark and Share


Canon: Wie Deutsch ist Deutschland?

Canon: Wie Deutsch ist Deutschland?


Mit der „We Speak Image“ Modekampagne startet Canon heute ein 17 Länder übergreifendes neues Projekt. In Deutschland konnte Canon das erfolgreiche Modelabel Sisi Wasabi für das Projekt gewinnen, zusammen mit weiteren 16 führenden Mode-Designern in Europa.

Ziel ist die Kreation einer Serie einzigartiger Kollektionen, die das Wesentliche des jeweiligen Landes erfassen. Inspirieren lassen sich die Modeschöpfer dabei durch Fotos, die von ihren Landsleuten aufgenommen werden.

Canon Deutschland startet Foto-Contest in Kooperation mit Sisi Wasabi

Als Sponsor der Modewochen in London, Paris und Mailand nimmt Canon sein 50-jähriges Jubiläum als führender Anbieter von Imaging-Lösungen zum Anlass, alle Teilnehmer um ihre kreativsten Fotos zu bitten, die ihrer Ansicht nach den höchsten Symbolcharakter besitzen und den Geist ihres Landes am besten wiedergeben . Die Fotos können unter http://www.canon-europe.com/wespeakimage auf eine speziell dazu entwickelte Webseite heraufgeladen werden. Für jedes heraufgeladene Bild leistet Canon eine Spende an die europäischen Gesellschaften des Roten Kreuzes.

Unter Verwendung innovativer Technologie wurde ein besonderes Webseiten-Erlebnis zum Aufbau einer weitreichenden interaktiven Community geschaffen. Von heute an beginnend bis zum 11. August 2007 können Teilnehmer gegenseitig ihre Bilder ansehen, ausgewählte Fotos in sogenannten „Mood Boards“ zusammenstellen und in wöchentlichen Wettbewerben über ihr Lieblingsfoto abstimmen. Das beliebteste Foto in jedem Land wird mit einer schicken Canon IXUS 70 Digitalkamera prämiert.

Das kreativste Bild mit den meisten Stimmen aus jedem Land wird an einen führenden Modedesigner wie Matthew Williamson in Großbritannien oder Elio Fiorucci in Italien oder Sisi Wasabi in Deutschland weitergegeben. Sie werden die Bilder als Inspiration für eine landestypische Modekollektion verwenden, die mit Hilfe der innovativen Bildtechnologien von Canon entworfen wird. Die daraus entstehenden Kleidungsstücke werden auf den Modewochen in London, Mailand und Paris ausgestellt und der Öffentlichkeit ab September auf europaweiten Ausstellungen und Events präsentiert.

Canon unterstützt europaweit die Gesellschaften des Roten Kreuzes und leistet eine gemeinnützige Spende für jedes Bild, das auf die Webseite des Wettbewerbs heraufgeladen wird. Zusätzlich zu diesen Geldern wird der Gewinn aus dem Vertrieb limitierter Editionen von Modeartikeln und Accessoires – die von einigen der Designer exklusiv für die „We Speak Image“ Modekampagne entworfen werden – für die Unterstützung von europäischen Jugendprojekten des Roten Kreuzes verwendet.  

James Leipnik, Leiter Communication und Corporate Relations bei Canon Europa sagt: „Canon versteht die Kraft der kreativen Bilder genauso, wie sie die Modewelt versteht. Für uns bedeuten Bilder alles. Unser Kamera-, Druck- und Farbabstimmungs-Technologien werden inzwischen mehr als je zuvor von etablierten und aufstrebenden Designern in ganz Europa eingesetzt. Sie sind Teil ihres kreativen Prozesses und ermöglichen ihnen, unglaubliche Momente der Mode und des künstlerischen Ausdrucks zu schaffen.“

„Es ist die Philosophie von Canon, die Kreativität in jedem zu inspirieren und zu fördern – ganz gleich, ob es sich um Profis handelt oder um begeisterte Amateure. Die „We Speak Image“ Modekampagne bringt die gemeinsame Kreativität der führenden europäischen Modedesigner und die Öffentlichkeit zusammen und feiert so die kulturelle Vielfalt und das Stilempfinden in Europa. Ich möchte alle dazu ermuntern, die Kamera in die Hand zu nehmen und uns dabei zu helfen, Geld für bedürftige Jugendliche in Europa zu sammeln.“

Der „We Speak Image“ Modewettbewerb folgt dem sehr erfolgreichen „The Other Side of Fashion“ Projekt, das im letzten Jahr stattfand und hunderttausende Euro für das Rote Kreuz einbrachte. Das Projekt bediente sich der Talente von 100 der weltweit einflussreichsten Mode-Größen, um einen Blick hinter die Kulissen der internationalen Modeszene zu erhalten. Die daraus entstandene Fotokollektion wurde auf einem eindrucksvollen, von Prominenten angeführten Event in London europaweit vorgestellt, in einem Hochglanz-Magazin veröffentlicht und in Ausstellungen für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Sir Nick Young, Chief Executive des Britischen Roten Kreuzes sagt, „Canon und das Rote Kreuz haben viel gemeinsam – die inspirierende Arbeit, die das Rote Kreuz für Hilfebedürftige in Europa leistet, passt auf natürliche Weise zur Canon Philosophie des „Kyosei“ – dem Leben und Arbeiten für das gemeinsame Wohl. Anschließend an den überwältigenden Erfolg des „The Other Side of Fashion“ Projekts im letzten Jahr, sind wir hoch erfreut wieder mit Canon zusammenzuarbeiten bei diesem spannenden Projekt, das die entscheidende finanzielle Unterstützung von Jugendprojekten europaweit fortsetzt.“


Adresse
www.canon.de







  • Palma.guide