Small Business Server 2003 R2 als Hosted SBS-Lösung für Kleinunternehmen


23 Mai 2007 [09:02h]     Bookmark and Share



Microsoft bietet ab sofort den Small Business Server 2003 R2 als Hosted SBS-Lösung für Kleinunternehmen an, die keinen eigenen Server betreiben möchten. Der Small Business Server ist eine komfortable Komplettlösung für die Anforderungen von Klein- und Kleinstunternehmen.

Sie erhöhen damit ihre Produktivität und senken die IT-Betriebs- sowie Wartungskosten. Gleichzeitig steigern sie die Sicherheit und Verfügbarkeit ihrer IT-Systeme. Der Microsoft-Partner Strato AG bietet in Kürze als einer der ersten deutschen Hosting-Anbieter die Hosted SBS-Lösung an.

Mit dem Small Business Server 2003 R2 trägt Microsoft dem Bedarf kleiner Unternehmen Rechnung. Denn für diese wird die IT-Infrastruktur zunehmend geschäftskritisch. So hat eine Untersuchung von AMI im Jahr 2006 ergeben, dass 52 Prozent der Kleinunternehmen das Internet als bedeutenden Vertriebskanal ansehen. Zudem setzen sie zunehmend Branchenlösungen und Fachanwendungen ein und müssen die Software-Vorgaben ihrer Kunden sowie Lieferanten erfüllen. Viele kleine Unternehmen verwenden jedoch veraltete Betriebssysteme. Das birgt ein Problem, da sich diese nicht automatisch warten lassen, kleinen Unternehmen jedoch oft die Kapazitäten für die Sicherheits-Wartung der Systeme fehlen.
 
Vorteile des SBS 2003 R2
 
Mit dem Small Business Server 2003 R2 erhöhen kleine Unternehmen ihre Produktivität. Denn so sind alle Dokumente an einer Stelle für jeden Mitarbeiter einfach auffindbar, die Zusammenarbeit und Kommunikation wird erleichtert und maßgeschneiderte Branchenlösungen sind einsetzbar. Mit der Hosted SBS-Lösung reduzieren die Betriebe den eigenen Aufwand für IT sowie Wartungskosten. Indem der Zugriff auf vertrauliche Informationen eingeschränkt wird, erhöhen kleine Unternehmen ihre Sicherheit und Verfügbarkeit, Daten lassen sich einfach und zuverlässig sichern und die Mitarbeiter können geschützt im Büro oder unterwegs auf das Internet sowie ihre E-Mail-Konten zugreifen. Weiterhin garantiert SBS 2003 R2 Investitionsschutz durch Skalierbarkeit. Kleinunternehmen können später auch auf Windows Server 2003 R2 oder auf eine Multi-Server-Lösung umsteigen.
 
Wichtige Funktionen des Small Business Server 2003 R2
 
SBS 2003 R2 verfügt über ein automatisches und netzwerkweites Patch- sowie Updatemanagement für alle Microsoft-Update-fähigen Produkte. Als einer der ersten deutschen Microsoft-Partner unter den Hosting-Anbietern wird die Strato AG in Kürze Hosted SBS anbieten. Damit werden alle Desktop-PCs und Server automatisch registriert und bei Bedarf mit Updates versorgt. Die Installation und Synchronisation erfolgt nachts. So werden die Administrationskosten gesenkt und das Unternehmen verfügt über eine sichere Netzwerk-Infrastruktur. Zusätzlich zeigt ein so genannter „Green check“-Status an, dass die Microsoft Software auf allen Computern über den aktuellen Patch-Status verfügt oder welche Maßnahmen nötig sind, um diesen zu erreichen. Die Größe der Postfächer wurde von 16 auf 75 Gigabyte erweitert, dies sorgt für eine höhere E-Mail-Produktivität. Die Premium Edition bietet zusätzlich SQL Server 2005 Workgroup Edition sowie die aktuellsten Service Packs: SBS 2003 SP1, Exchange Server 2003 SP2 und Windows SharePoint Services SP2. Schließlich berechtigen erweiterte Client Access License (CAL)-Rechte zum Zugriff auf zusätzliche Exchange Server 2003 and SQL Server 2005 Workgroup Server im SBS 2003 R2 Netzwerk.
 
Editionen
 
In der Standard Edition beinhaltet der SBS 2003 R2 die Komponenten Windows Server 2003, SharePoint Services, Exchange Server 2003 SP2 und Office Outlook 2003, Windows Server Update Services sowie Shared Fax Service. Die Premium Edition bietet außerdem den SQL Server 2005 Workgroup, den Internet and Security Acceleration (ISA) Server 2004 und Microsoft Office Frontpage 2003.
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 44,3 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2006; 30. Juni). Die deutsche Niederlassung besteht seit 1983 und ist für Marketing und Vertrieb der Microsoft-Produkte in Deutschland zuständig. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 33.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet mit den Forschungsschwerpunkten IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Server
Microsoft Server bieten Unternehmen jeder Größe eine umfassende Basisinfrastruktur und eine leistungsfähige Applikationsplattform. Mit der Basisinfrastruktur, im Kern bestehend aus dem Betriebssystem Windows Server 2003 R2, Lösungen für Systemmanagement (System Center) sowie Sicherheitslösungen (Forefront), reduzieren IT-Abteilungen Komplexität und Kosten, steuern den Zugriff auf Informationen und stellen IT-Infrastrukturen effizient und sicher zur Verfügung. Die Applikationsplattform setzt sich aus der Datenmanagementplattform SQL Server 2005, BizTalk Server 2006 für Geschäftsprozessmanagement und der Entwicklungsplattform Visual Studio 2005 zusammen. Sie ermöglicht IT-Abteilungen eine effektivere und flexiblere Unterstützung des operativen Geschäfts und steigert aufgrund der Integration mit 2007 Microsoft Office System die Produktivität der Endanwender. Microsoft Server werden gemäß der Common Engineering Criteria (CEC), der Dynamic Systems Initiative (DSI) und dem Security Development Lifecycle (SDL) entwickelt, um einen optimalen wirtschaftlichen Nutzen, eine einfache Verwaltung und ein Höchstmaß an Sicherheit zu gewährleisten.

Adresse
Microsoft Deutschland GmbH
Ines Gensinger
Pressesprecherin Windows Server & Microsoft Business Platform







  • Palma.guide