Shangri-La Hotels and Resorts: 2010 erstes Shangri-La Hotel in New York


21 Mai 2007 [07:23h]     Bookmark and Share



Shangri-La Hotels and Resorts, die führende Luxushotelgruppe im asiatisch-pazifischen Raum wird 2010 ein Haus in New York eröffnen.

Die Gruppe hat mit RFR Holding LLC und einem Klienten von ING Clarion Partners einen Entwicklungs- und Betriebsvertrag für ein Luxushotel mit 206 Zimmern im Park Avenue Korridor in Midtown Manhattan unterzeichnet.

Das Hotel wird in einem neuen, 64-stöckigen, schlanken Turm neben dem denkmalgeschützten Seagram Building auf dem Gelände des früheren YWCA-Gebäudes an der Lexington Avenue 610 eingerichtet, mit einem eigenen Eingang an der 53. Strasse zwischen Park und Lexington Avenue. Die beeindruckende Hotellobby im Erdegeschoß ist in einem 30 Meter hohen Atrium mit Tageslicht.

Das Shangri-La Hotel New York wird das erste amerikanische Hotelgebäude des renommierten Architekten Lord Norman Foster. Für die Innenausstattung in zeitgenössischem Stil mit asiatischen Einflüssen ist Jean-Michael Gathy, Gründer und Chefdesigner der in Kuala Lumpur beheimateten Denniston International Architects & Planners Ltd., verantwortlich.

Im Sinne der zeitgemäßen Interpretation von Luxus als viel Platz, plant Shangri-La die größten Gästezimmer Manhattans mit Glasfronten von der Decke bis zum Boden und Blick auf die Park Avenue, den Central Park und das Herz der Stadt. Mehr als zwei Drittel der Gästeunterkünfte sind Suiten und fast alle Zimmer sind mindestens 46 Quadratmeter groß. Die Deluxe-Zimmer haben 59 bis 87 Quadratmeter, die Suiten beginnen bei 95 Quadratmetern.

u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan styleu003d“font-size:8pt“> u003c/span>u003c/p>
u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan>66 der 206 Gästezimmer werden als
Eigentumswohnungen verkauft. Sie werden als Teil des Hotels betrieben und sind
über die Hotelstockwerke verteilt. In den obersten zehn Stockwerken werden
weitere Luxus-Residenzen mit 140 bis 280 Quadratmetern eingerichtet. Den
Bewohnern dieser Privatwohnsitze stehen alle Shangri-La-Einrichtungen und
Services zur Verfügung sowie eine Reihe von individuellen Haushalts-Services.
u003c/span>u003c/p>
u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan styleu003d“font-size:8pt“> u003c/span>u003c/p>
u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan>Ein besonderes Highlight des Hotels wird die
Shangri-La Spa-Marke – CHI, The Spa at Shangri-La. CHI kombiniert chinesische
Heilbehandlungen mit Therapien aus der Himalaya-Region, inspiriert vom
Mystizismus der Shangri-La-Legende, wie sie James Hilton in der berühmten
Novelle „Der verlorene Horizont“ beschrieben hat. Die geräumigen, privaten CHI
Spa-Suiten werden zu den größten der Stadt zählen und die Atmosphäre eines „Spa
im Spa“ bieten. u003c/span>u003c/p>
u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan styleu003d“font-size:8pt“> u003c/span>u003c/p>
u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan>Der Swimmingpool im neunten Stock bekommt
ein Schiebedach. Zu den weiteren Einrichtungen gehören ein Fitness-Center, ein
Business-Center sowie rund 470 Quadratmeter Veranstaltungsflächen und edle
Geschäfte. Die Lobby Lounge mit Straßencafé, eine Bar im Erdgeschoß und ein
Restaurant mit zwei privaten Speiseräumen im zweiten Stock komplettieren das
Angebot.u003c/span>u003c/p>
u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan styleu003d“font-size:8pt“> u003c/span>u003c/p>
u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan>Das New Yorker Shangri-La Hotel ist Teil der
Expansionsstrategie in die wichtigen Metropolen der westlichen Hemisphäre.
Shangri-La betreibt 50 Anlagen im asiatisch-pazifischen Raum und im Mittleren
Osten. Die Gruppe will mit neuen, kleineren Häusern die berühmte
Shangri-La-Gastlichkeit auch in Europa und Nordamerika etablieren. Derzeit sind
Shangri-La Hotels in Chicago, Miami, Las Vegas, Vancouver, Toronto, Paris und
London in Entwicklung.“,1]
);

//–>

66 der 206 Gästezimmer werden als Eigentumswohnungen verkauft. Sie werden als Teil des Hotels betrieben und sind über die Hotelstockwerke verteilt. In den obersten zehn Stockwerken werden weitere Luxus-Residenzen mit 140 bis 280 Quadratmetern eingerichtet. Den Bewohnern dieser Privatwohnsitze stehen alle Shangri-La-Einrichtungen und Services zur Verfügung sowie eine Reihe von individuellen Haushalts-Services.

Ein besonderes Highlight des Hotels wird die Shangri-La Spa-Marke – CHI, The Spa at Shangri-La. CHI kombiniert chinesische Heilbehandlungen mit Therapien aus der Himalaya-Region, inspiriert vom Mystizismus der Shangri-La-Legende, wie sie James Hilton in der berühmten Novelle „Der verlorene Horizont“ beschrieben hat. Die geräumigen, privaten CHI Spa-Suiten werden zu den größten der Stadt zählen und die Atmosphäre eines „Spa im Spa“ bieten.

Der Swimmingpool im neunten Stock bekommt ein Schiebedach. Zu den weiteren Einrichtungen gehören ein Fitness-Center, ein Business-Center sowie rund 470 Quadratmeter Veranstaltungsflächen und edle Geschäfte. Die Lobby Lounge mit Straßencafé, eine Bar im Erdgeschoß und ein Restaurant mit zwei privaten Speiseräumen im zweiten Stock komplettieren das Angebot.

Das New Yorker Shangri-La Hotel ist Teil der Expansionsstrategie in die wichtigen Metropolen der westlichen Hemisphäre. Shangri-La betreibt 50 Anlagen im asiatisch-pazifischen Raum und im Mittleren Osten. Die Gruppe will mit neuen, kleineren Häusern die berühmte Shangri-La-Gastlichkeit auch in Europa und Nordamerika etablieren. Derzeit sind Shangri-La Hotels in Chicago, Miami, Las Vegas, Vancouver, Toronto, Paris und London in Entwicklung.
u003c/p>
u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan styleu003d“font-size:8pt“> u003c/span>u003c/p>
u003cp styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt;line-height:normal“>u003ci>u003cspan styleu003d“font-size:11pt;color:black“>Shangri-La
Hotels and Resorts mit Sitz in Hongkong ist die u003c/span>u003c/i>u003ci>u003cspan styleu003d“font-size:11pt;color:black“>führende Luxushotelgruppe im
asiatisch-pazifischen Raumu003c/span>u003c/i>u003ci>u003cspan styleu003d“font-size:11pt;color:black“> und gilt als
eines der angesehensten Hotel-Management-Unternehmen weltweit. Die Gruppe
betreibt unter den Hotelmarken Shangri-La und Traders Hotels derzeit 50 Häuser
mit mehr als 24.000 Zimmern. Die Shangri-La Hotels sind
Fünf-Sterne-Deluxe-Anlagen mit Standorten in Australien, China, auf Fiji, in
Hongkong, Indonesien, Indien, Malaysia, im Oman, auf den Philippinen, in
Singapur, auf Taiwan, in Thailand und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In
Entwicklung sind über 40 Projekte in China, Frankreich, Großbritannien, Indien,
Japan, Kanada, Macau, Malaysia, auf den Malediven, auf den Philippinen, in
Qatar, auf den Seychellen, in Thailand, in den Vereinigten Arabischen Emiraten
und in den Vereinigten Staaten. Weitere Informationen und Buchungen über
Reisebüros oder unter u003ca hrefu003d“http://www.shangri-la.com/“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>u003cspan styleu003d“color:black;text-decoration:none“>www.shangri-la.comu003c/span>u003c/a>.u003c/span>u003cspan styleu003d“color:black“>u003c/span>u003c/i>u003c/p>
u003ch2 styleu003d“margin:0cm 0cm 0pt“>u003cspan styleu003d“font-size:11pt“>Mai
2007u003c/span>u003c/h2>
u003cdiv styleu003d“border-right:windowtext 0.5pt solid;padding-right:30pt;border-top:windowtext 0.5pt solid;padding-left:0cm;padding-bottom:1pt;border-left:windowtext 0.5pt solid;padding-top:1pt;border-bottom:windowtext 0.5pt solid“>
u003cp styleu003d“border-right:medium none;padding-right:0cm;border-top:medium none;padding-left:0cm;padding-bottom:0cm;margin:0cm 28.65pt 0pt 0cm;border-left:medium none;padding-top:0cm;border-bottom:medium none;text-align:center“ alignu003d“center“>u003cspan styleu003d“font-size:11pt“>Für
redaktionelle Rückfragen und weitere Informationen:“,1]
);

//–>

Shangri-La Hotels and Resorts mit Sitz in Hongkong ist die führende Luxushotelgruppe im asiatisch-pazifischen Raum und gilt als eines der angesehensten Hotel-Management-Unternehmen weltweit. Die Gruppe betreibt unter den Hotelmarken Shangri-La und Traders Hotels derzeit 50 Häuser mit mehr als 24.000 Zimmern. Die Shangri-La Hotels sind Fünf-Sterne-Deluxe-Anlagen mit Standorten in Australien, China, auf Fiji, in Hongkong, Indonesien, Indien, Malaysia, im Oman, auf den Philippinen, in Singapur, auf Taiwan, in Thailand und in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In Entwicklung sind über 40 Projekte in China, Frankreich, Großbritannien, Indien, Japan, Kanada, Macau, Malaysia, auf den Malediven, auf den Philippinen, in Qatar, auf den Seychellen, in Thailand, in den Vereinigten Arabischen Emiraten und in den Vereinigten Staaten. Weitere Informationen und Buchungen über Reisebüros oder unter www.shangri-la.com.


Adresse
Anita Meier Public Relations
Beethovenplatz 1-3
60325 Frankfurt
Tel. 069/97 46 72 87
Fax 069/97 46 72 89







  • Palma.guide