Bereits mehr als 1.000 SAP-Kunden weltweit auf HP Integrity-Plattformen


16 Mai 2007 [08:15h]     Bookmark and Share



Erweiterter SAP-Einsatz – steigende Nachfrage nach flexiblen, leistungsstarken und innovativen Standard-Hardwaresystemen

Immer mehr Unternehmen weltweit setzen bei ihrem SAP-Einsatz auf Standard-Server aus der HP Integrity-Familie. Unlängst wurde die Marke von 1.000 SAP-Kunden auf HP Integrity-Plattformen übersprungen. Kunden profitieren dabei von der Leistungsstärke, von den flexiblen Einsatzmöglichkeiten sowie von dem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis dieser SAP-IT-Infrastruktursysteme von HP auf der Basis von 64-Bit Intel Itanium2-Prozessoren.

Sowohl der erweiterte SAP-Einsatz als auch der Wechsel von vorhandenen Legacy-Applikationen in Richtung SAP Business Suite mit der zugrunde liegenden Technologieplattform SAP NetWeaver und einer Enterprise-SOA-Architektur lässt die Nachfrage nach flexiblen, leistungsstarken sowie innovativen Hardware-Systemen steigen, die auch Virtualisierungsfähigkeiten beinhalten.

Unterschiedliche Anforderungen werden erfüllt

Auf Grundlage der HP Integrity-Familie können Unternehmen mit unterschiedlicher Firmengröße und aus allen Branchen ihre individuellen Anforderungen an eine stabile, kosteneffiziente und zukunftskompatible SAP-IT-Adaptive-Infrastructure-Umgebung in die Tat umsetzen. Gleichzeitig sind sie damit in der Lage, kosteneffektive Standard-Server einzusetzen, auf denen unterschiedliche Betriebssysteme wie etwa für die stark wachsenden Microsoft- und Linux-Plattformen genutzt werden können. Auch stellen sie Möglichkeiten in Aussicht, die erweiterten Funktionen von aktuellen SAP-Unternehmensprodukten in idealer Art und Weise auszuschöpfen. HP Integrity-Server und SAP-Software bilden ein schlagkräftiges und bestens aufeinander abgestimmtes Duo.

Für Unternehmen stehen beim SAP-Einsatz zusammen mit HP Integrity-Servern  folgende Vorteile im Vordergrund:

– eine größere SAP-Systemstabilität und -sicherheit
– Upgrade von SAP R/3 nach SAP ERP auf der Basis von Standard-Servern mit der Option, die Technologieplattform SAP NetWeaver und die Web-Services-basierte Architektur der SAP, Enterprise SOA, zu nutzen
– modular erweiterbarer SAP-Einsatz in der Firma und bei Bedarf eine höhere Performance-Verbesserung
– flexible Anpassung an veränderte Geschäftsanforderungen; damit verbunden: Auf- und Ausbau einer Adaptive Infrastructure
– Verwendung von Unicode und 64-Bit
– forcierter Einsatz von SAP NetWeaver Business Intelligence (SAP NW BI)
– Server- und Anwendungs-Konsolidierungsvorhaben inklusive Virtualisierungsprojekten
– verbesserte Total Cost of Ownership (TCO-Reduzierung)
– höhere Flexibilität hinsichtlich Betriebssystemwahl (HP-UX, OpenVMS, Windows und Linux), Systemskalierbarkeit und Ressourcennutzung

Breites Produktspektrum für den SAP-Einsatz

HP hat die Integrity-Produktfamilie auf Basis von 64-Bit Intel Itanium2-Prozessoren kontinuierlich ausgebaut. Heute stehen Unternehmen Entry- (zum Beispiel rx2620) und Midrange-Systeme (rx4640) sowie Server der Großrechnerklasse (Superdome rxSD64) inklusive hochskalierbaren Blade-Systemen (BL60p) für ihren bedarfsgerechten SAP-Einsatz zur Verfügung.

Die neuesten HP Integrity-Systeme sind mit 64-Bit Intel Intanium2-Prozessoren der nunmehr 5. Generation (Montecito, Dual-Core) bestückt und bieten die doppelte Leistungskapazität früherer Modelle. HP, SAP und Intel arbeiten eng bei den Produkt- und Entwicklungsabteilungen zusammen. Bereitgestellte Lösungen werden zum einen im Global HP SAP Competence Center, zum anderen in den weltweiten HP SAP Solution Centers getestet und optimiert.

Alle Systeme sind SAP-zertifiziert und enthalten wichtige – zum Teil einzigartige – Features, die den Mission-Critical-IT-Einsatz umfassend unterstützen. Eingeflossen sind dabei die jahrelangen Erfahrungen von HP bei nunmehr über 55.000 SAP-Installationen sowie das Know-how als eines der größten SAP-Anwenderunternehmen. In SAP-Performance-Tests haben HP Integrity-Systeme ihre enorme Leistungsstärke mehrfach unter Beweis gestellt. HP geht davon aus, dass SAP-Kunden die Migration in Richtung Standard-Server mit IA64- (HP Integrity) und x86-Prozessorarchitekturen (HP ProLiant mit Xeon oder AMD Opteron) weiter forcieren.

Services runden SAP-IT-Infrastrukturangebot ab

Um HP Integrity-Systeme schnell und einfach einzusetzen, bietet das HP Powerhouse for SAP umfangreiche Services an. Dazu zählen Planung, Proof-of-Concept, Implementierung, Support und Schulung.

Speziell für die Verwendung von SAP ERP 2005 zusammen mit HP Integrity-Servern werden vom HP Powerhouse for SAP diverse Upgrade-Services bereitgestellt. So etwa Anwendungsmigrations-Services von HP C&I (Consulting&Integration) oder Quality Test-Tools (Mercury) und -Services von HP Software.

Ausgewählte SAP-HP Integrity-Kundenreferenzen finden sich unter:
www.hp-sap-alliances.de/references/

Über das HP Powerhouse for SAP

Das HP Powerhouse for SAP stellt als SAP Full Service Provider ein umfassendes Leistungsportfolio rund um die Planung, die Implementierung und den Betrieb von SAP-Lösungen bereit.

HP und SAP verbindet eine langjährige und intensive Partnerschaft. Über 55.000 Installationen weltweit – darunter viele bei mittelständischen Firmen – basieren auf IT-Infrastrukturkomponenten von HP. Zahlreiche SAP-Projekte hat HP als Beratungsunternehmen und Systemintegrator erfolgreich abgewickelt, unter anderem ist HP einer der bedeutendsten SAP Hosting (Outsourcing)-Partner. HP zählt selbst zu den größten globalen SAP-Anwenderfirmen. Kunden erhalten von HP und ausgewählten Partnern aus einem umfassenden Produkt- und Dienstleistungsportfolio SAP-Lösungen, die speziell auf ihre Anforderungen zugeschnitten sind.

Weitere Informationen finden Sie unter www.hp.com/de/powerhouseforsap.

Über HP

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.02.2006 – 31.01.2007) einen Umsatz von 94,1 Milliarden US-Dollar.

Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de. Presseinformationen und Bildmaterial finden sich in chronologischer und thematischer Reihenfolge unter www.hp.com/de/presse.


Adresse
Hewlett-Packard GmbH
Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen / Germany
www.hp.com/de







  • Palma.guide