100% Urlaub mit Fair Travel


14 Mai 2007 [09:40h]     Bookmark and Share



Das Reisemagazin 100% Urlaub des Saarländischen Rundfunks stellt die Arbeit der gemeinnützigen Organisation Fair Travel in Lateinamerika vor

Bad Homburg – In der kommenden Ausgabe des Reisemagazins 100% Urlaub wird die Initiative der gemeinnützigen Organisation Fair Travel vorgestellt. In einem fünfminütigen Beitrag wird über die Entwicklungsarbeit in den Aufforstungsgebieten Mexikos und Perus berichtet. Die Sendung wird am kommenden Samstag, den 12.05.2007 von 16.00 bis 16.30 Uhr zeitgleich im Saarländischen Rundfunk SR und im Südwestfunk SWR ausgestrahlt. Am Freitag den 18.05.2007 wird die Sendung um 12:00 Uhr bei SAT 3 und um 18.15 Uhr noch einmal beim SWR wiederholt. Der Beitrag steht anschließend als Download auf dem Portal der ARD zur Verfügung.

Die Fair Travel Philosophie basiert auf der alten Tradition des Gastgeschenkes und verfolgt, das Ziel, für jeden Urlauber einen Baum zu pflanzen und damit Perspektiven für die Menschen in den ärmsten Ländern der Welt zu schaffen. Die Förderung strukturschwacher Regionen in den Reiseländern und der Kampf gegen den globalen Klimawandel stehen im Vordergrund der Entwicklungsarbeit von Fair Travel, die sich an den Weltentwicklungszielen der Vereinten Nationen orientiert.

In Peru konnten bis Ende April 2007 bereits 12 000 endemische Setzlinge gepflanzt werden. Das Wiederaufforstungsgebiet befindet sich am Hang des Pachatusan, im Valle Sagrado, dem heiligen Tal der Inkas. Erste Reisegruppen aus Deutschland und der Schweiz werden im Juni 2007 die Aufforstungsregion und die Projektgemeinde San Salvador besuchen. Das Institut Machu Picchu (IMAPI) führt zusätzlich zur Aufforstung zahlreiche Schulungs- und Informationsprogramme mit der lokalen Bevölkerung durch. Alle Aufforstungsprojekte von Fair Travel verfolgen einem ganzheitlichen Ansatz der neben der Armutsbekämpfung auch die Umwelterziehung in den Mittelpunkt stellt.
u003c/span>u003c/p>

u003cp>u003cspan langu003d“de“>u003cfont faceu003d“Arial“>Das erste Projekt von Fair Travel befindet sich im westmexikanischen Bundesstaat Michoacan. 70% des Waldbestandes von Michoacan sind in den vergangenen 30 Jahren dem Raubbau zum Opfer gefallen. Die Wüsten- und Steppenbildung hat mittlerweile auch das Mikroklima de Region verändert und zwingt die mittellose Landbevölkerung in die Elendsgürtel der nahe gelegene Mega-Metropole Mexiko-Stadt. Das Entwicklungsprojekt von Fair Travel führt die Bevölkerung und die Natur durch langfristige Wiederaufforstungen in einen  nachhaltigen ökologischen Kreislauf zurück. Durch das Engagement deutscher Reiseunternehmen konnten 2006 bereits 45.000 Bäume gepflanzt werden. u003c/font>u003c/span>u003c/p>

u003cp>u003cspan langu003d“de“>u003cfont faceu003d“Arial“>Zu den Kooperationspartnern von Fair Travel zählen renommierte Reiseveranstalter wie Studiosus, ZEITReisen und Windrose. Der Geschäftsführer der Flugbörse Neuss, Andreas Blase geht sogar einen Schritt weiter. Er verlässt seinen Schreibtisch während 8 Wochen, um persönlich mit den Purepecha-Indiandern in Mexiko aufzuforsten. In der Reisesendung 100% Urlaub wird auch er über seine Motive und die damit verbundenen Erwartungen berichten. Die Situation vor Ort wird er in einem Online-Tagebuch (u003c/font>u003c/span>u003ca>u003cspan langu003d“de“>u003cu>u003cfont coloru003d“#0000FF“ faceu003d“Arial“>www.fair-travel.netu003c/font>u003c/u>u003c/span>u003c/a>u003cspan langu003d“de“>u003cfont faceu003d“Arial“>) mit Fotos und täglichen Eindrücken schildern. u003c/font>u003c/span>u003c/p>

u003cp>u003cspan langu003d“de“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial Unicode MS“>Kontakt:u003c/font>u003c/b>u003c/span>

u003cbr>u003cspan langu003d“de“>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>Fair Travel gemeinnützige GmbHu003c/font>u003c/b>u003cbr>
u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>Office Düsseldorfu003cbr>
u003c/font>u003cb>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>Ansprechpartner: Jürgen Bluhmu003c/font>u003c/b>u003cbr>
u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“Arial“>Postfach 18 04 25u003cbr>
40571 Düsseldorfu003cbr>
Tel.: +49 211 200 39 19u003cbr>
Fax: +49 211 200 39 18u003cbr>
Email: u003c/font>u003c/span>u003ca hrefu003d“mailto:info@fair-travel.net“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>“,1]
);

//–>

Das erste Projekt von Fair Travel befindet sich im westmexikanischen Bundesstaat Michoacan. 70% des Waldbestandes von Michoacan sind in den vergangenen 30 Jahren dem Raubbau zum Opfer gefallen. Die Wüsten- und Steppenbildung hat mittlerweile auch das Mikroklima de Region verändert und zwingt die mittellose Landbevölkerung in die Elendsgürtel der nahe gelegene Mega-Metropole Mexiko-Stadt. Das Entwicklungsprojekt von Fair Travel führt die Bevölkerung und die Natur durch langfristige Wiederaufforstungen in einen  nachhaltigen ökologischen Kreislauf zurück. Durch das Engagement deutscher Reiseunternehmen konnten 2006 bereits 45.000 Bäume gepflanzt werden.

Zu den Kooperationspartnern von Fair Travel zählen renommierte Reiseveranstalter wie Studiosus, ZEITReisen und Windrose. Der Geschäftsführer der Flugbörse Neuss, Andreas Blase geht sogar einen Schritt weiter. Er verlässt seinen Schreibtisch während 8 Wochen, um persönlich mit den Purepecha-Indiandern in Mexiko aufzuforsten. In der Reisesendung 100% Urlaub wird auch er über seine Motive und die damit verbundenen Erwartungen berichten. Die Situation vor Ort wird er in einem Online-Tagebuch (www.fair-travel.net) mit Fotos und täglichen Eindrücken schildern.


Adresse
Philipp Tekampe
C&C Contact & Creation GmbH
Pressestelle Fair Travel
Paul-Ehrlich-Str. 27
60596 Frankfurt
Tel.: +49 (69) - 96 36 68 - 16
Fax: +49 (69) - 96 36 68 - 23







  • Palma.guide