Dresdner Bank übernimmt zwei belgische Vermögensverwalter


14 Mai 2007 [09:15h]     Bookmark and Share



Die Dresdner Bank setzt ihre Wachstumsstrategie im Bereich Private Wealth Management mit der Übernahme zweier Vermögensverwalter in Belgien fort. Die Dresdner Bank Luxembourg S. A., eine 100%ige Tochtergesellschaft der Dresdner Bank AG, erwirbt sämtliche Anteile der Unternehmen Van Moer Santerre & Cie und Damien Courtens & Cie.

Die zwei Vermögensverwalter sind auf die Betreuung vermögender Privatkunden – Private Wealth Management – sowie den Börsenhandel spezialisiert. Über die Kaufsummen wurde zwischen den Vertrags­parteien Stillschweigen vereinbart. Vorbehaltlich der Zustimmung der relevanten Finanzmarktaufsichtsbehörden sollen die Transaktionen bis Mitte 2007 abgeschlossen werden.

„Die Übernahme dieser beiden traditionsreichen Adressen in Belgien ist ein wichtiger Baustein unserer Wachstumsstrategie im Geschäft mit vermögenden Privatkunden in Benelux“, sagte Andreas Georgi, der im Vorstand der Dresdner Bank für Beratung und Vertrieb im Private Wealth Management verantwortlich zeichnet.

Damien Courtens & Cie und Van Moer Santerre & Cie, beide mit Sitz in Brüssel, betreuen zusammen Vermögen von rund 3.000 Kunden in Höhe von mehr als einer halben Mrd. Euro. Van Moer Santerre & Cie verfügt neben Brüssel mit Standorten in Binche, Lüttich, Namur und Antwerpen über ein gut entwickeltes Netzwerk in Belgien. Damien Courtens & Cie wurde 1936, Van Moer Santerre & Cie 1895 gegründet. Beide Unternehmen befinden sich in Familienbesitz.

„Wir freuen uns, Teil der Dresdner-Bank-Gruppe zu werden und sehen in der weiteren Zusammenarbeit ein enormes Potenzial im Private Wealth Management für unsere Kunden im Beneluxraum“, erklärten André van Moer und Damien Courtens, bislang Hauptgesellschafter der beiden Vermögensverwalter, die weiterhin wichtige Rollen in den übernommenen Gesellschaften einnehmen werden.

Die Dresdner Bank gehört im Geschäft mit vermögenden Privatkunden zu den zehn größten Banken in Europa, in Deutschland rangiert sie in diesem Segment auf Platz zwei. Insgesamt verwaltet die Dresdner Bank für ihre vermögenden Privatkunden rund 100 Mrd. Euro, davon mehr als ein Drittel in ihren internationalen Einheiten.

Im Jahr 2007 erhöht die Dresdner Bank die Zahl ihrer Standorte für die Betreuung vermögender Privatkunden in Deutschland auf 22. Darüber hinaus stärkt die Bank in diesem Jahr ihre Präsenz vor allem in Groß­britannien sowie in ausgewählten Wachstumsmärkten.


Adresse
www.dresdnerbank.de







  • Palma.guide