Der LCD-Pionier Sharp unterstützt LARA, den ersten deutschen Gaming-Award


11 Mai 2007 [09:30h]     Bookmark and Share


Der LCD-Pionier Sharp unterstützt LARA, den ersten deutschen Gaming-Award

Der LCD-Pionier Sharp unterstützt LARA, den ersten deutschen Gaming-Award


Als führender Anbieter hochauflösender LCD-TVs ist Sharp einer der Sponsoren des LARA Games Award und stiftet die beiden Hauptgewinne für die Wähler des beliebtesten Computerspiels. Am gestrigen Abend fand die feierliche Auslobung der LARA in verschiedenen Kategorien im Hotel Bayerischer Hof in München statt.

Den Publikumspreis gewann das Spiel Anno 1701 – einen hochwertigen AQUOS LCD-TV von Sharp konnten aber alle Voter für den LARA-Publikumspreis gewinnen.

Vorgestern Abend wurde erstmalig die LARA, der deutsche „Oscar“ für die Gamingbranche verliehen. Die Statuette wird ab sofort einmal jährlich vergeben und ist schon jetzt der begehrteste Preis, mit dem die Industrie die innovativsten und spannendsten Games Deutschlands kürt. In den Kategorien Programm, Synergy und Hall of Game zeichnete die Jury die strahlenden Gewinner aus.

Über den LARA-Publikumspreis entscheiden die User von AOL.DE und kino.de sowie die Leser von GameShop und stimmten mit Abstand für das Spiel Anno 1701. Sharp belohnt gemeinsam mit den Veranstaltern die fleißigen Voter und stiftete zwei LC-37RD2E aus der aktuellen Sharp AQUOS Gerätereihe. Die Geräte messen in der Diagonale 37 Zoll, was 94 Zentimetern entspricht. Egal welches Spiel: „brillantes“ Eintauchen in die Games-Welt ist garantiert.

„Sharp ist der Pionier der LCD-Technologie und entwickelt diese seither stetig weiter,“ so Martin Beckmann, Pressesprecher bei Sharp Electronics Germany/Austria. „Hintergrund des Sharp Engagements für die Gamingszene ist die zunehmende Konvergenz von Spiele- und TV-Anwendungen im „Digital Lifestyle“. Genau aus diesem Grunde haben wir uns dazu entschieden, die LARA mit der Stiftung von LCD-Geräten der aktuellen Sharp Generation zu unterstützen,“ begründet der Sprecher das Sponsoring.

Mit den neuen AQUOS LCD-TVs trägt Sharp auch der steigenden Nachfrage nach Spielekonsolen und Computerspielen Rechnung. Die AQUOS RD2E-Geräte eignen sich besonders für Gaming-Fans, denn die TVs sind mit der Sharp 100 Hertz-Technologie ausgerüstet. Prozessoren errechnen hierbei mittels Interpolation so genannte „Zwischenbilder“ aus je zwei Originalbildern. Selbst kleinste Pausen zwischen zwei auf einander folgenden Bildern werden mit dieser Methode eliminiert, so dass ein Bild ohne Unterbrechung auf das vorherige folgt.

Spiele bei denen es auf die schnelle Reaktion des Gamers ankommt, machen mit den neuen 100 Hz AQUOS-TVs, die Pixelschaltzeiten von bis zu vier Millisekunden schaffen, noch mehr Spaß. Die Bewegungen auf dem Schirm wirken flüssig, die Bildfarben sind brillant und der Eindruck von einzelnen unscharfen Bildsequenzen bei besonders schnellen Bildwechseln ist damit passè.

 


Adresse
www.sharp.de







  • Palma.guide