HP erweitert sein Angebot an End-User Workplace Solutions


10 Mai 2007 [13:11h]     Bookmark and Share



Text beginnt hier
2007-05-09

P0305B5501
Neue Services für Messaging und virtuelle Zusammenarbeit
HP erweitert sein Angebot an End-User Workplace Solutions
HP hat seine End-User Workplace Solutions um neue Services für Messaging und Collaboration erweitert. Damit können Mitarbeiter im gesamten Unternehmen sicher auf Informationen zugreifen und Informationen austauschen – auch über verschiedene Zeitzonen hinweg.

Das Angebot ergänzen umfangreiche Services für die Konsolidierung und Integration von Messaging- und Collaboration-Umgebungen – vom Design über die Migration und Integration bis zum Management. Das Ergebnis ist mehr Effizienz am Arbeitsplatz.

Die Services für die virtuelle Zusammenarbeit im Überblick
•  Messaging Services: Das Angebot umfasst die Services „Tiered Managed Messaging“ und „Managed Messaging“ für Microsoft Exchange 2007 sowie die „Managed Presence“- und „Instant Messaging“-Services auf Basis von Microsoft Live Communication Server.
•  Content Management Services: Hier bietet HP die auf Microsoft Office SharePoint 2007 basierenden „Team Spaces Services“.
•  Conference Services: Die Services „Managed Conference“ und Training Room“ basieren auf den HP Virtual Room and Managed Services for HP Halo. Mit der Videokonferenz-Lösung HP Halo können Anwender aus verschiedenen Städten oder Kontinenten so zusammenarbeiten, als ob sie im gleichen Raum wären. Die Services für Halo reichen von der Bereitstellung der benötigten Bandbreite über Technologie-Updates und Fernwartung bis zur Diagnose und Kalibrierung der Ausrüstung von Halo-Studios. Unternehmen, die diese Services nutzen, müssen so keine eigenen Support-Mitarbeiter bereitstellen.

Die neuen Services basieren auf HPs existierendem Messaging- und Collaboration-Portfolio, das zum Beispiel Services für die Sicherheit von E-Mail-Inhalten und für die E-Mail Archivierung enthält. Das HP Portfolio an End-User Workplace Solutions umfasst neben den neuen Services auch Desktop-Lösungen und Angebote für Mobility und Wireless sowie Imaging und Printing. Basis der End-User Workplace Solutions bildet ein voll integrierter Service Desk. Dieser bietet eine integrierte Ansicht – eine Funktion, die das Management deutlich vereinfacht.

Change Management – Auf die Methodik kommt es an

HP hat zudem eigene Methodiken für das Change Management bei End-User-Arbeitsplätzen entwickelt. Der systematische Ansatz sorgt dafür, dass Unternehmen Veränderungsprozesse proaktiv planen, managen und etablieren können. Die Change Management-Methodiken im Einzelnen:
•  Management of Change for End-user Adoption of Self Service
•  Management of Change for Service Desk
•  Management of Change for Mobility and Wireless
•  Management of Change for Virtual Collaboration

Über HP

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.02.2006 – 31.01.2007) einen Umsatz von 94,1 Milliarden US-Dollar.

Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de.

Presseinformationen und Bildmaterial finden sich in chronologischer und thematischer Reihenfolge unter www.hp.com/de/presse.


Adresse
Hewlett-Packard GmbH
Herrenberger Str. 140
71034 Böblingen / Germany
www.hp.com/de







  • Palma.guide