Wechsel im Post-Vorstand


09 Mai 2007 [08:05h]     Bookmark and Share


Wechsel im Post-Vorstand

Wechsel im Post-Vorstand


Dr. Hans-Dieter Petram (64), Konzernvorstand BRIEF der Deutschen Post World Net, wird zum 30. Juni 2007 wie beabsichtigt sein Mandat niederlegen und in den Ruhestand gehen.

Jürgen Gerdes (42), bislang Vorsitzender des Bereichsvorstands BRIEF Deutschland, wurde vom Aufsichtsrat neu in den Konzernvorstand berufen und ist dort ab dem 1. Juli 2007 für das Brief- und Paketgeschäft in Deutschland verantwortlich. In der neu geschnittenen Zuständigkeit wird sich Gerdes vollständig auf die Herausforderungen im Heimatmarkt der Deutschen Post konzentrieren, insbesondere auf die Briefmarkt-Liberalisierung und die zunehmende elektronische Substitution. Vor diesem Hintergrund wird Dr. Frank Appel (45), Konzernvorstand Global Business Services mit umfangreichen Querschnittsfunktionen, zusätzlich die Verantwortung für die Bereiche BRIEF International und BRIEF Mehrwertleistungen übernehmen. Außerdem wird ihm der Zentralbereich Regulierungsmanagement (Leitung: Walter Maschke) übertragen, der bislang zum Ressort des Vorstandsvorsitzenden gehörte.

Vorstandsvorsitzender Dr. Klaus Zumwinkel würdigte die herausragende unternehmerische Leistung Petrams, der seit 1990 eine herausgehobene Rolle im Postvorstand spielt: „Hans-Dieter Petram hat als Mann der ersten Stunde einen ganz maßgeblichen Beitrag geleistet zur Verwandlung einer Postbehörde in ein hochmodernes Privatunternehmen. Er hat den weltweit führenden Briefdienst mit Blick auf Leistungsfähigkeit, Qualität und Service geschaffen und damit sein Ressort hervorragend auf die Liberalisierung vorbereitet.“ Für seine äußerst erfolgreiche Tätigkeit verdiene er höchste Anerkennung und den Dank des Vorstands, des Aufsichtsrats, der Aktionäre und der Beschäftigten.

Jürgen Gerdes, Post-Manager mit über 20jähriger Erfahrung in leitenden Positionen, ist bereits seit fünf Jahren als Mitglied des Bereichsvorstands in Petrams Unternehmensbereich tätig, seit einem Jahr als Vorsitzender dieses Gremiums. Er bringt laut Zumwinkel alle Voraussetzungen mit, um in Zeiten großer Herausforderungen das deutsche Briefgeschäft konsequent und innovativ weiter zu entwickeln. Bei BRIEF International und Mehrwertleistungen wird Dr. Frank Appel die Geschäfte engagiert vorantreiben. Dabei werden seine internationalen Erfahrungen aus der früheren Leitung des Logistikgeschäfts sowie aus dem ressortübergreifenden weltweiten Großkundengeschäft hilfreich sein, für das Appel seit Anfang 2006 die Verantwortung trägt.

Bei der Berichterstattung gegenüber dem Kapitalmarkt wird über den Briefbereich weiterhin als ein Segment berichtet werden.


Adresse
www.dpwn.de







  • Palma.guide