E-Plus wächst weiter schneller als der Markt


09 Mai 2007 [09:45h]     Bookmark and Share



Die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG hat ihren profitablen Wachstumskurs aus dem Jahr 2006 mit einem starken ersten Quartal 2007 fortgesetzt. In den ersten drei Monaten des Jahres wuchs die E-Plus Gruppe bei den wichtigen Erfolgskennziffern erneut deutlich über dem Marktdurchschnitt.

  •  Überdurchschnittliches Wachstum mit soliden Margen

  • Service-Umsatz im 1. Quartal 2007 steigt im Jahresvergleich um 8,4 %
  • EBITDA legt 49 % zu Ergebnis-Marge liegt um 10,6 %-Punkte höher bei 36 %
  • Neue Marken erreichen mehr als 5,1 Millionen Kunden, Gesamtkundenzahl steigt um 15 % auf über 13,1 Millionen

Der Umsatz aus Mobilfunk-Dienstleistungen stieg im 1. Quartal 2007 gegen den Markttrend im Vergleich zum Vorjahr um 8 Prozent – und dies trotz 20 Prozent niedrigerer Terminierungsentgelte und den Verzicht der Weitergabe der Mehrwertsteuererhöhung an die E-Plus Kunden. Ohne diese Effekte hätte der Umsatzzuwachs 15 Prozent betragen. Der Serviceumsatz wuchs von 609 auf 660 Millionen Euro. Damit erhöht sich der E-Plus Serviceumsatz-Marktanteil von 12 Prozent im Vorjahr auf rund 13,5 Prozent.
 
Profitables Wachstum: EBITDA steigt um 49 Prozent
 
Die steigenden Umsätze wurden mit 5 Prozent niedrigeren Gesamtkosten erzielt. Im Ergebnis bedeutet dies einen EBITDA-Anstieg im Vergleich zum Vorjahresquartal von 170 auf 253 Millionen Euro. Ein Plus von 49 Prozent, das unter den Netzbetreiber einen Spitzenwert darstellt. Das profitable Wachstum spiegelt sich ebenfalls in der EBITDA-Marge wieder: Mit 36,2 Prozent im 1. Quartal liegt diese 10,6 Prozentpunkte über dem Vorjahreswert.
 
Dieser Zuwachs ist das Ergebnis der konsequenten Umsetzung der Herausforderer-Strategie, die erneut zu stark sinkenden Kundengewinnungs- und Kundenbindungskosten geführt hat. Diese Kosten liegen mit lediglich 84 Euro pro Teilnehmer um 5 Prozent unter dem Vorjahreswert.
 
Thorsten Dirks, Vorsitzender der E-Plus Geschäftsführung: „Trotz sinkender Preise und starker Wettbewerbsaktivitäten setzen wir unseren Wachstumskurs fort und steigern unsere Profitabilität. Das zeigt, wie richtig und wichtig die Herausforderer-Strategie mit ihrem Mehrmarkenansatz und der Konzentration auf Kernaktivitäten ist. Unsere Tarife mit klarem Fokus auf die Bedürfnisse der Kunden werden weiter neue Teilnehmer anziehen und die Nutzung insgesamt steigern. Gleichzeitig verbessert die neue, schlanke Unternehmensstruktur unsere Schlagkraft und Kostenposition im Markt. Das sind optimale Voraussetzungen, Kunden der Wettbewerber und Minutenvolumen aus dem Festnetz zu gewinnen. In der Telefonie liegt trotz aller Multimediafantasien weiterhin das größte Wachstumspotenzial für uns und die gesamte Branche.“
 
Kundenwachstum durch neue Marken
 
Wachstumstreiber auf der Kundenseite sind im 1. Quartal 2007 erneut die seit Mitte 2005 gestarteten Eigen- und Kooperationsmarken, die inzwischen 5,1 Millionen Kunden führen. Diese Angebote wuchsen binnen Jahresfrist um über 3 Millionen Nutzer und machen inzwischen über 39% aller Kunden im E-Plus Netz aus. Zum 31. März 2007 zählte das Unternehmen insgesamt 13,143 Millionen Kunden. Das ist ein Zuwachs von 489.000 seit Jahresbeginn. Im Vorjahresvergleich stieg die Kundenzahl um 15 Prozent bzw. 1,7 Millionen Teilnehmer. Der Marktanteil der E-Plus Gruppe liegt nach rund 14 Prozent Ende März 2006 aktuell bei etwa 15 Prozent.
 
„Im Laufe des ersten Quartals 2007 haben wir neue attraktive Tarife gestartet und die Restrukturierung unserer Geschäftsbereiche abgeschlossen. Das festigt unsere Wettbewerbsposition für den weiteren Verlauf des Jahres“, blickt E-Plus CEO Thorsten Dirks nach vorn.
 
Übersicht Kennzahlen:

 


Adresse
E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG
Manager Corporate Communications
Guido Heitmann
E-Mail: guido.heitmann@eplus.de
Tel. +49 – 211 – 448 3204
Fax +49 – 211 – 448 4777
www.eplus.de/presse







  • Palma.guide