Auerbachs Keller Leipzig: Goethe kulinarisch und kulturell erleben


09 Mai 2007 [09:11h]     Bookmark and Share



Zwei Veranstaltungen zu Ehren des Dichterfürsten

Leipzig. Die Geschichte des Auerbachs Keller Leipzig ist eng verknüpft mit der Person Johann Wolfgang von Goethes, denn der berühmte Literat soll hier einst zu seiner Faustdichtung inspiriert worden sein. Auch aus diesem Grund stellt der Auerbachs Keller in diesem Sommer Goethe in den Mittelpunkt von gleich zwei Veranstaltungen: Am Sonntag, 22. Juli, findet ab 18 Uhr im Großen Keller „Goethe live – Das große Interview“ statt. Gut einen Monat später am Dienstag, 28. August, wird um 19 Uhr zu „Goethes Gastmahl“ in die Historischen Weinstuben geladen.

„Goethe live – Das große Interview“ ist ein kulinarisches und kulturelles Event gleichermaßen. Die Gäste erwartet ein exquisites Drei-Gang-Menü, das Küchenchef Sven Hofmann und sein Team eigens für diesen besonderen Abend kreiert haben. Im Anschluss an das Essen können die Gäste eine Theateraufführung der besonderen Art erleben: Anlässlich des 175-jährigen Todestages von Goethe lassen das Schauspielerduo Heike Meyer und Horst Damm vom „Theater im Gewölbe“ aus Weimar den berühmten Dichterfürsten für 90 Minuten wieder auferstehen. Im Interview stellt sich Goethe (Horst Damm) den ausgeklügelten Fragen der Moderatorin (Heike Meyer). Die Gäste können sich auf einen satirischen Dialog mit dem Meister höchstpersönlich freuen. Die Veranstaltung kostet 37,40 Euro pro Person. Darin sind ein Begrüßungscocktail, das Drei-Gang-Menü und die Theateraufführung enthalten.

Auch bei „Goethes Gastmahl“, das zu Ehren des 258. Geburtstages des Dichterfürsten stattfindet, wird nicht nur der Gaumen der Gäste exzellent verwöhnt: Neben einem Sechs-Gang-Genießer-Menü können sich die Besucher auch auf ein Schauspiel in vier Teilen freuen. Dabei werden Goethe und seine enge Freundin Charlotte von Stein zu sehen sein. Das Geburtstagsmenü kostet 75 Euro pro Person inklusive einem teuflischen Begrüßungscocktail, dem Sechs-Gang-Menü und den künstlerischen Intermezzi.
Reservierungen für beide Events sind im Auerbachs Keller unter der Telfonnummer 0341-216100 möglich.u003cbr />u003cbr />______________________________u003cwbr />_________________u003cbr />u003cbr />Der Auerbachs Keller in der Mädlerpassage ist die berühmteste Traditionsgaststätte in Leipzig. Bereits 1525 wurde hier an Studenten Wein ausgeschenkt. Seinen Namen erhielt das Lokal von seinem Gründer, dem Mediziner und Universitätsprofessor Heinrich Stromer von Auerbach (Oberpfalz). 1665 ließ sein Urenkel Johann Vetzer den Fassritt Fausts auf zwei Tafeln im Kellergewölbe malen. Diese inspirierten später Johann Wolfgang Goethe zur Faustdichtung und verhalfen der einstigen Studentenkneipe zu Weltruhm. Während der DDR-Zeit war der Auerbachs Keller vorwiegend eine Messegaststätte für westliche Besucher, die in Devisen zahlen mussten.u003cbr />u003cbr />Nach der Wende kam es unter neuem Investor zum Konkurs und zeitweiliger Schließung des Hauses. 1996 wurden die Türen des Kellers für die Leipziger und ihre Gäste wiedereröffnet. Seit dem Bestehen des Auerbachs Keller sind hier schätzungsweise rund 92 Millionen Menschen bewirtet worden. Einer amerikanischen Studie zur Folge rangiert Auerbachs Keller unter den zehn bekanntesten Gaststätten der Welt derzeit auf Rang fünf.u003cbr />u003cbr />u003cbr />—–u003cbr />u003cbr />Dieser Meldung ist ein Medium zugeordnet:u003cbr />u003cbr />Auerbachs Keller Leipzigu003cbr />u003ca onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“ hrefu003d“http://www.presse-service.de/medienarchiv.cfm?medien_idu003d60569″ targetu003d_blank>http://www.presse-service.deu003cwbr />/medienarchiv.cfm?medien_idu003cwbr />u003d60569u003c/a>u003cbr />u003cbr />u003cbr />Pressekontakt: Telefon 02166 – 62820u003cbr />u003cbr />Kontaktdaten:u003cbr />Medienbüro Müller-Bringmannu003cbr />Moses-Stern-Straße 28u003cbr />D-41236 Mönchengladbachu003cbr />Tel.: 02166 / 6282-0u003cbr />Fax.: 02166 / 6282-33u003cbr />eMail: mailto:u003ca onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“ hrefu003d“mailto:info@muebri.de“>info@muebri.deu003c/a>u003cbr />u003ca onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“ hrefu003d“http://www.muebri.de“ targetu003d_blank>http://www.muebri.deu003c/a>“,1]
);

//–>

Reservierungen für beide Events sind im Auerbachs Keller unter der Telfonnummer 0341-216100 möglich.

Der Auerbachs Keller in der Mädlerpassage ist die berühmteste Traditionsgaststätte in Leipzig. Bereits 1525 wurde hier an Studenten Wein ausgeschenkt. Seinen Namen erhielt das Lokal von seinem Gründer, dem Mediziner und Universitätsprofessor Heinrich Stromer von Auerbach (Oberpfalz). 1665 ließ sein Urenkel Johann Vetzer den Fassritt Fausts auf zwei Tafeln im Kellergewölbe malen. Diese inspirierten später Johann Wolfgang Goethe zur Faustdichtung und verhalfen der einstigen Studentenkneipe zu Weltruhm. Während der DDR-Zeit war der Auerbachs Keller vorwiegend eine Messegaststätte für westliche Besucher, die in Devisen zahlen mussten.

Nach der Wende kam es unter neuem Investor zum Konkurs und zeitweiliger Schließung des Hauses. 1996 wurden die Türen des Kellers für die Leipziger und ihre Gäste wiedereröffnet. Seit dem Bestehen des Auerbachs Keller sind hier schätzungsweise rund 92 Millionen Menschen bewirtet worden. Einer amerikanischen Studie zur Folge rangiert Auerbachs Keller unter den zehn bekanntesten Gaststätten der Welt derzeit auf Rang fünf.


Adresse
Medienbüro Müller-Bringmann
Moses-Stern-Straße 28
D-41236 Mönchengladbach
Tel.: 02166 / 6282-0
Fax.: 02166 / 6282-33
http://www.muebri.de







  • Palma.guide