Kaufkraft der Deutschen: Der Urlaub im Süden wird teurer


07 Mai 2007 [07:32h]     Bookmark and Share



In beliebten Mittelmeerländern bekommen deutsche Urlauber deutlich weniger für ihr Geld als noch vor zehn Jahren, berichtet das Wirtschaftsmagazin ‚Capital‘ in seiner
aktuellen Ausgabe (Heft 11/2007, EVT 10. Mai).

Köln – Vor allem in Italien, Spanien, Frankreich und Griechenland ist die Kaufkraft teils erheblich gesunken. Während Deutsche beispielsweise in Spanien 1997 für ihr Geld noch zehn Prozent mehr Gegenwert bekamen als zuhause, sind es heute zwei Prozent weniger. Nur in Portugal ist ihr Geld
derzeit so viel wert wie hierzulande. Die gute Nachricht: In den USA, der Schweiz und Österreich legte die Kaufkraft der Deutschen spürbar
zu. Günstige Urlaube ermöglichen aber vor allem Polen, das Baltikum, Ungarn und Kroatien.


Adresse
Wolfgang Ludwig, Redaktion 'Capital'
Tel. 0221/4908-265







  • Palma.guide