Samsung holt die EM nach Deutschland


05 Mai 2007 [09:15h]     Bookmark and Share


Samsung holt die EM nach Deutschland

Samsung holt die EM nach Deutschland


Drei Fachhandelsmannschaften qualifizieren sich für Samsung IT Reseller European Cup 2007 am 22./23. Mai beim FC Chelsea

An der Vorrunde des Samsung-Fußballturniers am 28. April in Offenbach nahmen insgesamt zehn Firmen-Mannschaften teil.

Der Notebook Shop in Darmstadt, das Bechtle IT-Systemhaus in Bonn und die Morgenstern AG aus Reutlingen sind die Sieger der deutschen Vorausscheidung zum Samsung IT Reseller European Cup 2007. Das von Samsung initiierte Fußballturnier findet am 22. und 23. Mai im Stadion des FC Chelsea statt. Gemeinsam stellen die drei Fachhandelspartner die „deutsche Mannschaft“ und treten in London gegen andere europäische Reseller-Teams an. Sein Stadion stellt der FC Chelsea im Rahmen des Sponsorenvertrags mit Samsung zur Verfügung.

„Überdurchschnittliches Engagement zahlt sich letztlich immer aus – egal ob im Spitzensport oder in den Geschäftsbeziehungen mit unseren IT-Fachhandelspartnern“, lobt Karl Tucholski, Business Director IT Cluster bei Samsung, die Leistungen der teilnehmenden Mannschaften. „Wir gratulieren den deutschen Vorrundensiegern und wünschen ihnen für die Samsung-EM 2007 viel Glück. Holt Euch den Titel nach Hause!“

Der Notebook Shop in Darmstadt, das Bechtle IT-Systemhaus in Bonn und die Morgenstern AG aus Reutlingen hatten sich am vergangenen Samstag in Offenbach für die Teilnahme am Samsung IT-Reseller European Cup 2007 qualifiziert. An der Vorausscheidung nahmen insgesamt zehn Firmenmannschaften teil. Jede von ihnen hatte fünf Spieler plus zwei Ersatzspieler für das Hallenturnier gestellt. Die drei Siegermannschaften reisen nun mit jeweils sechs Spielern nach London, wo die Samsung-EM am 22. und 23. Mai im Stadion des FC Chelsea an der Stamford Bridge stattfindet. Die 18 Spieler bilden gemeinsam das deutsche Team und treffen in London auf die besten Reseller-Teams aus Italien, Frankreich und Großbritannien. Unter diesen vier Mannschaften wird der Samsung-Reseller-Europameister ausgespielt. Das Stadion des FC Chelsea bietet Platz für 42.500 Zuschauer und ist normalerweise Schauplatz der Spiele der englischen Premier League sowie der europäischen Champions-League. „Es ist schon ein einmaliges Erlebnis für die beteiligten Fachhändler, vor einer solchen Kulisse Fußball spielen zu können“, sagt Tucholski. „Wir freuen uns, dass die Reseller mit uns gemeinsam die Samsung-EM 2007 möglich gemacht haben.“

Reges Interesse der IT-Fachhändler

Die Idee einer „Samsung EM vor 2008“ – sprich eines Samsung-Fußballturniers noch vor der offiziellen Fußball-Europameisterschaft – hatte der Premium-Anbieter seinen IT-Fachhändlern auf der CeBIT im März vorgestellt. „Das Interesse war von Anfang an riesig“, berichtet Tucholski. „Bereits eine Woche nach Bekanntgabe war die Anmeldeliste für die Vorrunde in Offenbach voll. Es meldeten sich viel mehr Teams an als wir zulassen konnten. Es gab nur eine Absage, und damit einen glücklichen Nachrücker“, so der Director IT Cluster. Samsung selbst stellte ebenfalls eine Mannschaft, die außerhalb des Turniers gegen die eine oder andere Reseller-Mannschaft spielte. „Für viele Fachhändler war dies eine gute Gelegenheit, das Samsung-Team auch einmal von einer anderen Seite kennen zu lernen“, so Tucholski.

„Netzwerken“ könnten die Fachhändler in Offenbach natürlich auch. Denn beim Samsung European IT Reseller Cup 2007 waren neben Karl Tucholski auch andere prominente Samsung Vertreter dabei, darunter die Leiter der Business Units. Prominentester deutscher Gast war der ZDF-Sportreporter Béla Réthy, der – ganz privat – die Siegertrophäen übergab und für die richtige Motivation bei den Aktiven sorgte.

Samsung Electronics in Kürze:

Samsung Electronics Co. Ltd. mit Sitz in Seoul (Korea) ist mit einem Konzernumsatz von 63,4 Milliarden US-Dollar und einem Nettogewinn von 8,5 Milliarden US-Dollar in 2006 ein weltweit führender Hersteller von Halbleitern, Telekommunikation, digitalen Medien und digitaler Konvergenz-Technologie. Mit über 124 Niederlassungen in 56 Ländern vertreten, beschäftigt das Unternehmen rund 138.000 Mitarbeiter. Samsung Electronics ist in fünf Geschäftsbereiche gegliedert: Digital Media Business, LCD Business, Semiconductor Business, Telecommunication Network Business und Digital Appliance Business. Samsung ist anerkannt als eine der am schnellsten wachsenden Marken weltweit und nimmt eine Führungsrolle in der Produktion von Flachbild-Fernsehern, Speicherchips, Mobiltelefonen und TFT-LCD- Displays ein. Weitere Informationen finden Sie unter: www.samsung.com

Die Samsung Electronics GmbH mit Sitz in Schwalbach bei Frankfurt wurde 1982 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt rund 250 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2006 einen Gesamtumsatz von rund 1,4 Mrd. Euro.

 


Adresse
www.samsung.de







  • Palma.guide