Lufthansa und Turkish Airlines weiten Codeshare-Flüge auf München aus


03 Mai 2007 [15:16h]     Bookmark and Share



Fluggäste profitieren von mehr Flugmöglichkeiten ab München; Turkish Airlines zieht in das Terminal 2 des Münchner Flughafens um

Nachdem Lufthansa und Turkish Airlines am 25. März erfolgreich ihre ersten Codesharing-Flüge auf Frankfurt-Routen aufgenommen haben, startet am 3. Mai die nächste Phase der wechselseitigen Kooperation der beiden Airlines. Sie umfasst das Codesharing auf Flügen zwischen München und Istanbul sowie München und Ankara, die von Turkish Airlines und Lufthansa durchgeführt werden sowie auf Lufthansa-Flügen zwischen München und Izmir. Ausserdem wird Turkish Airlines heute am Münchener Flughafen in das Terminal 2 umziehen.

Die Fluggäste beider Fluggesellschaften profitieren jetzt von mehr Flugmöglichkeiten und besseren Verbindungen zwischen der Türkei und Europa, den USA und Kanada.

Mit dem Winterflugplan 2007/2008 wird der Code von Turkish Airlines dann auch auf Lufthansa-Flüge nach Atlanta, Boston, Dallas, Denver, Detroit, Houston, Los Angeles, Miami, Philadelphia, Portland, San Francisco, Washington und Charlotte gelegt. Lufthansa wird ihren Code auf Turkish Airlines-Flüge in den Mittleren Osten, die GUS-Staaten und zu Zielen in der Türkei übertragen.

Teilnehmer der Vielfliegerprogramme beider Airlines können bereits seit dem Beginn des Sommerflugplanes auf den Streckennetzen von Lufthansa und Turkish Airlines Meilen sammeln und auch bei der jeweiligen Partner-Airline einlösen.

Den Vertrag über die Zusammenarbeit hatten Wolfgang Mayrhuber, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Lufthansa AG, und Candan Karlitekin, Chairman von Turkish Airlines, sowie Temel Kotil, Vorstandsvorsitzender von Turkish Airlines, in Istanbul am Rande der Ankündigung des Beitritts von Turkish Airlines zur Star Alliance im Dezember letzten Jahres unterzeichnet.


Adresse
Deutsche Lufthansa AG
Konzernkommunikation







  • Palma.guide