Flugsicherung sucht Nachwuchs: 80 Fluglotsen und 18 Bürokaufleute gesucht


30 Apr 2007 [09:19h]     Bookmark and Share


Flugsicherung sucht Nachwuchs: 80 Fluglotsen und 18 Bürokaufleute gesucht

Flugsicherung sucht Nachwuchs: 80 Fluglotsen und 18 Bürokaufleute gesucht


Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH wird im kommenden Jahr 80 Fluglotsen und 18 Bürokaufleute ausbilden. Interessierte können sich jetzt bewerben.

Die Arbeit als Fluglotse: Als Lotse bei der deutschen Flugsicherung arbeitet man entweder als Towerlotse in einem Tower der 17 internationalen Flughäfen oder als Centerlotse in einer der vierRadarkontrollzentralen. Der Towerlotse hat die rollenden, startenden und landenden Flugzeuge sicher im Griff – und im Blick, denn der Lotse hat direkten Sichtkontakt zu den Maschinen. Er teilt dem Piloten das Abflugverfahren mit und erteilt die Startfreigabe. Nach dem Abheben der Maschinen übernehmen die Centerlotsen in einer Radarzentrale die Kontrolle. Mit Hilfe moderner Radarsysteme koordinieren sie die Maschinen im Luftraum. So werden die Flugzeuge sicher durch den Luftraum geleitet bis sie wieder an einen Towerlotsen zur Landung übergeben werden.

Abitur, gute Englischkenntnisse und ein Höchstalter von 24 Jahren sind die wichtigsten Eingangsvoraussetzungen, um sich für den Beruf des Fluglotsen zu bewerben. Männer müssen zudem den Wehrdienst angeleistet haben bzw. ausgemustert oder freigestellt sein. Wer später auf einem Flughafentower oder in einer Radarkontrollzentrale arbeiten will, muss die Bereitschaft zur Schichtarbeit mitbringen und ortsungebunden sein – wo man später seinen Arbeitsplatz hat, wird erst am Ende der Ausbildung festgelegt. Dafür erwartet den Fluglotsen ein sicherer Arbeitsplatz, denn nach bestandener Ausbildung ist die Übernahme garantiert. Und auch die Bezahlung für diesen verantwortungsvollen Beruf ist angemessen: Das Anfangsgehalt nach abgeschlossener Ausbildung liegt je nach Einsatzort bei 4800 € bis 6700 €.

u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>Alle Bewerber durchlaufen ein mehrstufiges
Auswahlverfahren. Jeder Bewerber, der die genannten Kriterien erfüllt,
bekommt zunächst einen biographischen Fragebogen, der bereits Bestandteil
des Auswahlverfahrens ist, zugesandt. Nach Bestehen erhalten die Kandidaten
eine Einladung zur Fortführung der Eignungsfeststellung nach Hamburg. An
diesem Auswahlverfahren kann jeder Bewerber nur einmal teilnehmen. Wer
Interesse hat, kann sich jetzt bewerben. Eine Bewerbungsfrist gibt es nicht.
Alle Informationen sind unter u003c/font>u003cfont sizeu003d“3″ coloru003d“blue“ faceu003d“Arial“>u003cu>u003ca hrefu003d“http://fluglotse.dfs.de“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>http://fluglotse.dfs.deu003c/a>u003c/u>u003c/font>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>
nachzulesen.u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>u003cb>Kaufmännische und technische Ausbildungu003c/b>u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>Neben dem Beruf des Fluglotsen bietet die
Flugsicherung in Langen auch die Ausbildung zum Bürokaufmann/-frau, zum
Fachinformatiker Systemintegration, zum Industriemechaniker sowie die dualen
Studiengänge Informationstechnik und Luftverkehrsmanagement an. Die Ausbildung
für diese Berufe beginnt am 1. September 2008, der Bewerbungsschluss ist
der 31. August 2007. Insgesamt werden 18 Auszubildende gesucht. Eine Übernahmegarantie
gibt es zwar nicht, aber bei guter Leistung wird zumeist nach Abschluss
ein Arbeitsplatz in der DFS angeboten.u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>Details zu den einzelnen Ausbildungen:u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>u003cb>Fluglotse (Towerlotse und Centerlotse):u003c/b>
12 bzw. 16 Monate Theorie anschließend etwa 12-24 Monate Praxis, Übernahmegarantie,
Einstieg mit Abitur, mehrstufiges Auswahlverfahren. u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>u003cb>Bürokaufmann/-frau:u003c/b> 2 1/2jährige Ausbildung,
Einsatz in allen Organisationsbereichen möglich, Einstieg ab Mittlerer
Reife, bei guter Leistung Übernahme möglich.u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>u003cb>Fachinformatiker  Systemintegration:“,1]
);

//–>

Alle Bewerber durchlaufen ein mehrstufiges Auswahlverfahren. Jeder Bewerber, der die genannten Kriterien erfüllt, bekommt zunächst einen biographischen Fragebogen, der bereits Bestandteil des Auswahlverfahrens ist, zugesandt. Nach Bestehen erhalten die Kandidaten eine Einladung zur Fortführung der Eignungsfeststellung nach Hamburg. An diesem Auswahlverfahren kann jeder Bewerber nur einmal teilnehmen. Wer Interesse hat, kann sich jetzt bewerben. Eine Bewerbungsfrist gibt es nicht. Alle Informationen sind unter http://fluglotse.dfs.denachzulesen.

Kaufmännische und technische Ausbildung

Neben dem Beruf des Fluglotsen bietet die Flugsicherung in Langen auch die Ausbildung zum Bürokaufmann/-frau, zum Fachinformatiker Systemintegration, zum Industriemechaniker sowie die dualen Studiengänge Informationstechnik und Luftverkehrsmanagement an. Die Ausbildung für diese Berufe beginnt am 1. September 2008, der Bewerbungsschluss ist der 31. August 2007. Insgesamt werden 18 Auszubildende gesucht. Eine Übernahmegarantie gibt es zwar nicht, aber bei guter Leistung wird zumeist nach Abschluss ein Arbeitsplatz in der DFS angeboten.

Details zu den einzelnen Ausbildungen:

Fluglotse (Towerlotse und Centerlotse): 12 bzw. 16 Monate Theorie anschließend etwa 12-24 Monate Praxis, Übernahmegarantie, Einstieg mit Abitur, mehrstufiges Auswahlverfahren.

Bürokaufmann/-frau: 2 1/2jährige Ausbildung, Einsatz in allen Organisationsbereichen möglich, Einstieg ab Mittlerer Reife, bei guter Leistung Übernahme möglich.

Fachinformatiker  Systemintegration:

3jährige Ausbildung, Focus auf  IT-Hardware, Ausbildung zu 90 Prozent
im eigenen Systemhaus, Einsatz überall im Unternehmen, Einstieg ab Mittlerer
Reife, bei guter Leistung Übernahme möglich. u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>u003cb>Industriemechaniker:u003c/b> 3 ½jährige Ausbildung,
Beschäftigung mit Werkstoffen aller Art, Einsatz in den Werkstätten der
DFS, Einstieg ab Hauptschulabschluss, bei guter Leistung Übernahme möglich.u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>u003cb>BA Informationstechnik u003c/b>(Bachelor):
3jähriger Studiengang in Kooperation mit der Berufsakademie Mannheim, Theorie
und Praxis folgen im dreimonatigen Wechsel (Theorie BA Mannheim, Praxis
DFS-Standorte), Einstieg mit Allgemeiner Hochschulreife, bei guter Leistung
Übernahme möglich. u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>u003cb>Luftverkehrsmanagementu003c/b> (Bachelor):
3jähriger Studiengang in Kooperation mit der Fachhochschule Frankfurt am
Main (60 Prozent BWL, 30 Prozent Luftverkehrswirtschaft, 10 Prozent Logistik),
Theorie und Praxis folgen alle 13 Wochen im Wechsel, Einstieg ab Fachhochschulreife
 Studieninteressenten können sich bei der DFS (nicht bei der FH) um
die Aufnahme in das Programm bewerben. Sie durchlaufen dort ein strukturiertes
Auswahlverfahren, das mehrere Stufen umfasst und auf die Anforderungen
des Unternehmens und des Studienganges ausgerichtet ist, bei guter Leistung
Übernahme möglich. u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“1″ faceu003d“Arial“>Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein
bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 5200 Mitarbeiterinnen
und Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf.
Die Mitarbeiter koordinieren täglich rund 9.000 Flugbewegungen im deutschen
Luftraum, im Jahr nahezu drei Millionen. u003c/font>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“1″ faceu003d“Arial“>Deutschland ist damit das verkehrsreichste
Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen,
Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in
Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 17 internationalen Flughäfen.
Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower und Aeronautical
Solutions.“,1]
);

//–>
3jährige Ausbildung, Focus auf  IT-Hardware, Ausbildung zu 90 Prozent im eigenen Systemhaus, Einsatz überall im Unternehmen, Einstieg ab Mittlerer Reife, bei guter Leistung Übernahme möglich.

Industriemechaniker: 3 ½jährige Ausbildung, Beschäftigung mit Werkstoffen aller Art, Einsatz in den Werkstätten der DFS, Einstieg ab Hauptschulabschluss, bei guter Leistung Übernahme möglich.

BA Informationstechnik (Bachelor): 3jähriger Studiengang in Kooperation mit der Berufsakademie Mannheim, Theorie und Praxis folgen im dreimonatigen Wechsel (Theorie BA Mannheim, Praxis DFS-Standorte), Einstieg mit Allgemeiner Hochschulreife, bei guter Leistung Übernahme möglich.

Luftverkehrsmanagement (Bachelor): 3jähriger Studiengang in Kooperation mit der Fachhochschule Frankfurt am Main (60 Prozent BWL, 30 Prozent Luftverkehrswirtschaft, 10 Prozent Logistik), Theorie und Praxis folgen alle 13 Wochen im Wechsel, Einstieg ab Fachhochschulreife  Studieninteressenten können sich bei der DFS (nicht bei der FH) um die Aufnahme in das Programm bewerben. Sie durchlaufen dort ein strukturiertes Auswahlverfahren, das mehrere Stufen umfasst und auf die Anforderungen des Unternehmens und des Studienganges ausgerichtet ist, bei guter Leistung Übernahme möglich.

Die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH ist ein bundeseigenes, privatrechtlich organisiertes Unternehmen mit 5200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die DFS sorgt für einen sicheren und pünktlichen Flugverlauf. Die Mitarbeiter koordinieren täglich rund 9.000 Flugbewegungen im deutschen Luftraum, im Jahr nahezu drei Millionen.
Deutschland ist damit das verkehrsreichste Land in Europa. Das Unternehmen betreibt Kontrollzentralen in Langen, Bremen, Karlsruhe und München. Zudem ist die DFS in der Eurocontrol-Zentrale in Maastricht vertreten und in den Kontrolltürmen der 17 internationalen Flughäfen. Die DFS hat folgende Geschäftsbereiche: Center, Tower und Aeronautical Solutions.

u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Arial“>u003cb>Wir vermitteln Ihnen gerne zum Interview
Fluglotsen, die sich noch in der Ausbildung befinden oder diese bereits
abgeschlossen haben.u003c/b>u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>u003cfont sizeu003d“2″ faceu003d“sans-serif“>DFS Deutsche Flugsicherung GmbHu003cbr>
Claudia Sielaffu003cbr>
Unternehmenskommunikationu003cbr>
Am DFS-Campus 10u003cbr>
63225 Langenu003cbr>
Tel.: 06103 707 4111u003cbr>
Fax: 06103 707 4196u003cbr>
email: u003ca hrefu003d“mailto:claudia.sielaff@dfs.de“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>claudia.sielaff@dfs.deu003c/a>u003cbr>
u003c/font>
u003cbr>
u003cbr>
u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>DFS Deutsche Flugsicherung GmbHu003c/span>u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>Unternehmenszentraleu003c/span>u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>Am DFS-Campus 10u003c/span>u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>D – 63225 Langenu003c/span>u003cbr>
u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>Tel.: +49-(0)6103-707-0 u003c/span>u003cbr>
u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>Sitz der Gesellschaft: Langen/Hessenu003c/span>u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>Zuständiges Registergericht: AG Offenbach am Main, HRB 34977u003c/span>u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>Vorsitzender des Aufsichtsrates: Jörg Hennerkesu003c/span>u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>Geschäftsführer: Dieter Kaden (Vors.), Ralph Riedle, Peter Waldingeru003c/span>u003cbr>
u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>Internet: u003ca hrefu003d“http://www.dfs.de“ targetu003d“_blank“ onclicku003d“return top.js.OpenExtLink(window,event,this)“>http://www.dfs.deu003c/a>u003c/span>u003cbr>
u003cspan styleu003d“font-family:sans-serif,helvetica;font-size:10pt;color:#000000″>“,1]
);

//–>


Adresse
DFS Deutsche Flugsicherung GmbH
Claudia Sielaff
Unternehmenskommunikation
Am DFS-Campus 10
63225 Langen
Tel.: 06103 707 4111
Fax: 06103 707 4196







  • Palma.guide