Kyocera Corporation: Finanzergebnisse Geschäftsjahr 2006/2007


30 Apr 2007 [10:12h]     Bookmark and Share



Das Unternehmen beschließt das Geschäftsjahr mit einem Nettoumsatz
in Höhe von 1,28 Billionen Yen (umgerechnet 8,1 Mrd. Euro) und
steigert den Nettogewinn im Jahresvergleich um 52,8 Prozent

Die Kyocera Corporation (NYSE:KYO) hat heute die konsolidierten Finanzergebnisse für das Geschäftsjahr 2006/2007 (beendet am 31. März 2007) veröffentlicht.

Insgesamt betrug der konsolidierte Nettoumsatz 1,28 Billionen Yen (umgerechnet 8,1 Mrd. Euro), welches einer Steigerung von 9,4 Prozent verglichen mit dem vorherigen Geschäftsjahr entspricht. Im Komponenten-Geschäft stieg der Absatz im Jahresvergleich um mehr als 10 Prozent in jedem der vier Segmente – Feinkeramikteile, Halbleiterteile, angewandte keramische Produkte und elektronische Bauteile. Die Erlöse stiegen im Equipment-Geschäft aufgrund des erhöhten Absatzes von Telekommunikations- und Informationsgeräten um 7,8 Prozent.

Alle Segmente innerhalb des Komponenten- und Equipmentbereichs verzeichneten steigende Gewinne. Daraus resultierend stieg der konsolidierte Betriebsgewinn um 35,5 Prozent auf 135,1 Mrd. Yen (umgerechnet 850 Mio. Euro) und der Gewinn vor Ertragsteuern um 33,5 Prozent auf 156,5 Mrd. Yen (umgerechnet 985 Mio. Euro). Der Nettogewinn stieg um 52,8 Prozent auf 106,5 Mrd. Yen (umgerechnet 670 Mio. Euro). Dieser Betrag beinhaltet Steuerrückzahlungen in Höhe von 4,3 Mrd. Yen (umgerechnet 27 Mio. Euro) aufgrund der Entwertung einer Steuerberechnung in Bezug auf Transferpreisanpassungen.

Das Komponenten-Geschäft erzielte einen Beitrag von 50,7 Prozent (650,9 Mrd. Yen, umgerechnet 4,09 Mrd. Euro) und das Equipment-Geschäft von 41,4 Prozent (531,7 Mrd. Yen, umgerechnet 3,34 Mrd. Euro) vom konsolidierten Nettoeinkommen im Geschäftsjahr 2006/2007 aus. Insbesondere charakterisierte das Jahr die starke Nachfrage nach digitalen Endverbrauchergeräten, die wiederum die Nachfrage nach dafür benötigten Komponenten erhöhte.

Die Kyocera Group reagierte darauf offensiv, indem neue Märkte für beide Hauptproduktkategorien erschlossen und die Produktivität in beiden Bereichen verbessert wurde. Ziel war es, eine kontinuierliche Absatzsteigerung und hohe Profitabilität zu erreichen. Außerdem wurde das „Amoeben Management System“ – ein einzigartiges Managementkontrollsystem des Unternehmens – bei den japanischen Niederlassungen bereits verstärkt verfolgt.

Infolge dessen stiegen sowohl die Umsätze als auch die Gewinne im Komponenten- und Equipmentbereich im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr (beendet am 31. März 2006).

Geschäftsprognose und Zukunftsausblick

Starke Faktoren, die das wirtschaftliche Umfeld für das laufende Geschäftsjahr (endend am 31. März 2008) beeinflussen werden, sind weiterhin die erhöhte Nachfrage nach digitalen Endverbrauchergeräten – einschließlich Mobiltelefonen, PC’s, Videospielkonsolen und Grossbildfernseher. Das Unternehmen erwartet ebenfalls eine kontinuierliche Nachfrage nach Komponenten, die für diese Produkte benötigt werden. In diesem Bereich strebt Kyocera an, seine Effizienz durch neue Produkte und den Absatz von strategischen Wertschöpfungskomponenten zu erhöhen. Durch die geplante Einführung neuer Mobiltelefone, Drucker und digitaler Multifunktionsprodukte, insbesondere im Farbbereich, wird Kyocera mit seinem Equipment-Geschäft die steigende Nachfrage des Marktes decken und damit die Umsätze und Profitabilität erhöhen. Um mittel- bis langfristig das Wachstum zu steigern, wird Kyocera seine Kapitalinvestitionen während des Geschäftsjahres 2008 (endend am 31. März 2008) um mehr als 20 Prozent auf insgesamt 86 Mrd. Yen erhöhen. Dadurch werden Produktionskapazitäten für strategisch wichtige Produkte im Komponentenbereich ausgeweitet.

Kyocera beabsichtigt, das „Amoeben Management System“ kontinuierlich weiter zu stärken, neue Geschäftsbereiche zu schaffen und neue Märkte zu kultivieren. Ziel ist es hierbei, Synergien innerhalb des Unternehmens auszunutzen und strategische Geschäftsbereiche zu stärken.

Wechselkurs für die Berechnung: 159 Yen = 1 Euro

Ausführliche Informationen zu den Finanzergebnissen des Geschäftsjahres 2006/2007 von Kyocera finden Sie unter:

http://global.kyocera.com/ir/financial/f_results.html


Adresse
Daniela Faust, Kyocera Fineceramics GmbH,
Tel: +49 2131 16 37 188, E-Mail: daniela.faust@kyocera.de sowie
Isabelle von Abendroth, Weber Shandwick, Tel.: +49 221 949918 53,
E-Mail: iabendroth@webershandwick.com, gerne zur Verfügung.







  • Palma.guide