Ultraschallfamilie von Siemens bekommt Nachwuchs


27 Apr 2007 [07:40h]     Bookmark and Share



Siemens Medical Solutions hat sein neuestes Ultraschallsystem vorgestellt: das Acuson X150. Das System kombiniert in einzigartiger Weise höchste Leistungsfähigkeit, handliches Design und Flexibilität.

Speziell konzipiert für den Einsatz in der Inneren Medizin, verfügt das Acuson X150 zusätzlich über spezielle Werkzeuge für das kardiologische Screening und ist deshalb auch ideal für die Notfallmedizin geeignet.

Das System liefert exzellente Bildqualität im B-Mode mit einer Eindringtiefe von bis zu 28 Zentimetern und zeichnet sich durch seine hervorragende Sensitivität im Doppler und Power Doppler-Betrieb aus. Durch sein geringes Gewicht und kompaktes Design ist es auch für den mobilen Einsatz geeignet.

Das System verfügt über einen 15“ Flat Panel-Monitor, der auf einem Schwenkarm montiert ist. Dies ermöglicht eine flexible Positionierung und hervorragende Einsehbarkeit des Bildes – auch auf kleinstem Raum. Neue Bildgebungstechnologien, wie zum Beispiel 3-Scape Real-Time Panoramabilddarstellung und automatische Graustufenoptimierung, beschleunigen Arbeitsabläufe und erhöhen den Patientendurchsatz.

„Von Ultraschallsystemen erwartet man heute nicht nur exzellente Bildgebungsqualität; funktionale Ergonomiegesichtspunkte spielen eine ebenso wichtige Rolle“, sagte Klaus Hambüchen, Leiter des Geschäftsgebietes Ultraschall von Siemens Medical Solutions. „Das Acuson X150 wird all diesen Anforderungen bestens gerecht.“

Siemens Medical Solutions (Med) ist weltweit einer der größten Anbieter im Gesundheitswesen. Der Bereich steht für innovative Produkte und Komplettlösungen sowie für ein umfangreiches Angebot von Dienst- und Beratungsleistungen. Abgedeckt wird das gesamte Spektrum von bildgebenden Systemen für Diagnose und Therapie, über die Molekularmedizin und die Audiologie bis hin zu IT-Lösungen. Jüngste Akquisitionen auf dem Gebiet der Labordiagnostik (In-Vitro) – wie die Diagnostic Products Corporation und Bayer Diagnostics – ebnen den Weg dazu, weltweit erstes integriertes Diagnostik-Unternehmen zu werden. Mithilfe all dieser Lösungen ermöglicht Siemens Medical Solutions seinen Kunden, sichtbare Ergebnisse sowohl im klinischen, als auch im administrativen Bereich zu erzielen – so genannte „Proven Outcomes“. Innovationen aus dem Hause Siemens optimieren Arbeitsabläufe in Kliniken, Praxen sowie im Rahmen einer integrierten Gesundheitsversorgung und führen zu mehr Effizienz. Siemens Medical Solutions beschäftigt weltweit mehr als 41.000 Mitarbeiter und ist in über 130 Ländern präsent. Im Geschäftsjahr 2006 (30. September) erzielte Siemens Medical Solutions einen Umsatz von 8,23 Mrd. € sowie einen Auftragseingang von 9,33 Mrd. €. Das Bereichsergebnis betrug 1,06 Mrd. €. Weitere Informationen unter: http://www.siemens.com/medical.

Weitere Informationen und Download unter: http://www.industry.siemens.de

 


Adresse
Siemens AG
Holger Reim
Postfach 3260
91050 Erlangen
Tel: +49-9131 84-3473
Fax: -3047







  • Palma.guide