Schenker wächst in den großen Wirtschaftregionen der Welt und allen Geschäftsfeldern zweistellig


19 Apr 2007 [07:47h]     Bookmark and Share



Die Schenker AG, der Logistikdienstleister der Deutschen Bahn AG, bleibt auf Wachstumskurs. Seit Zugehörigkeit zur DB im Jahr 2002 hat Schenker den Umsatz von 6,2 auf 13,2 Milliarden Euro im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt.

Dr. Norbert Bensel, Vorsitzender DB Logistics: „Wir haben gezeigt, dass wir fest entschlossen sind, die Chancen in der Wachstumsbranche Logistik zu nutzen. Als Exportweltmeister muss Deutschland auch führend in der weltweiten Logistik sein. Das sichert nicht nur unsere wirtschaftliche Entwicklung, sondern sichert auch die Arbeitsplätze in unserem Heimatmarkt Deutschland.“ Schenker ist die Nummer 1 im europäischen Landtransport, Nummer 2 in der weltweiten Luft- und Nummer 3 in der weltweiten Seefracht. Im vergangenen Jahr hat Schenker seine führenden Marktpositionen in allen Geschäftsfedern festigen und ausbauen können.

Vor allem dank der Übernahme von BAX Global und eines organischen Wachstums von 17 Prozent hat Schenker im vergangenen Jahr seine Marktposition in der Triade aus Nordamerika, Fernost und Europa deutlich verbessert: In Europa wuchs der Umsatz von 7,2 auf 9, in Amerika von 0,8 auf 1,9 und in Asien von 0,8 auf 2,2 Milliarden Euro. Dr. Marco Schröter, Finanzvorstand der Schenker AG: „Viele Wettbewerber ziehen jetzt erst aus, um sich in den Wachstumsregionen dieser Welt zu etablieren. Schenker-Kunden haben es da einfacher, sie können schon auf lange funktionierende globale Netzwerke über alle Verkehrsträger hinweg zurückgreifen.“ So ist Schenker bereits seit 40 Jahren in Hongkong vertreten und kann im Boom-Land China auf ein dichtes Netz von mittlerweile 70 Standorten und knapp 3.500 Mitarbeitern zurückgreifen. Zu den Kunden zählen insbesondere die Konsumgüter- und Automobilindustrie sowie Zulieferer aus der Hightechbranche.

Für die Zukunft hat sich DB Logistics die kontinuierliche Verdichtung der internationalen Netze auf die Fahne geschrieben, um dem steigenden Bedarf nach integrierten Angeboten zu entsprechen. Besondere Priorität genießt die Weiterentwicklung der Kontraktlogistik. Bensel: „Studien zeigen, dass es in dieser Königsdisziplin der Logistik allein in Deutschland im Zuge des vermehrten Outsourcing ein Potenzial von 67 Milliarden Euro gibt, das bislang nur zu 23 Prozent ausgeschöpft ist. Hier werden wir uns verstärkt engagieren. Mittelfristig wollen wir uns unter die Top 5 der weltweiten Kontraktlogistiker vorarbeiten.“

Eckdaten DB Logistics

2005  2006
Umsatz  (Mio €) 12.426  17.034
Mitarbeiter (VZP)  63.698 79.162
EBIT (Mio €) 272 609

                                                   

Eckdaten Schenker

Umsatzentwicklung  (Mio. €):

2002 2003 2004  2005 2006
6.230 6.862 8.024 9.042 13.232

                                     

EBIT (Mio €):

2005 2006
259 367

                  

Mitarbeiter (VZP):

2005 2006
38.238  54.905

 

Entwicklung nach Geschäftsfeldern:

Land Transport

2005        2006

Air/Ocean Freight

2005       2006

Contract Logistics/SCM

2005      2006

Umsatz (Mio €) 4.178       5.109 3.620     6.938* 1.089     1.204
Mitarbeiter 19.785    21.168 10.767  23.576* 7.433     9.833

(* inkl. BAX Contract Logistics/SCM)

 

Entwicklung nach Regionen:

Europa

2005        2006

Amerika

2005        2006

Asien

2005        2006

Umsatz (Mio €)  7.164      9.037   822         1.929 816         2.180
Mitarbeiter 29.818   34.157 3.404       9.303 4.622     10.963

Standorte:

1.500 Standorte in 150 Ländern


Adresse
Herausgeber: Deutsche Bahn AG
Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland
Verantwortlich für den Inhalt:
Konzernsprecher Oliver Schumacher







  • Palma.guide