Neue Kupferschmelze von Konkola Copper Mines erhält Energieversorgung von Siemens


19 Apr 2007 [09:37h]     Bookmark and Share



Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) hat von Konkola Copper Mines Plc., Sambia, den Auftrag erhalten, eine neue Kupferschmelze mit einer Energieversorgung auszustatten. Das Gesamtvolumen des Auftrags beläuft sich auf 15 Millionen US Dollar. Ende 2007 soll das Projekt abgeschlossen sein.

Der Hauptsitz von Konkola Copper Mines (KCM) befindet sich in Chingola, dem sambischen Kupfergürtel. In dem Gebiet liegt eines der größten Metallvorkommen der Welt. KCM fördert dort jährlich 200.000 Tonnen Kupfer. Im Rahmen eines Expansionsprojektes soll eine neue Kupferschmelze eine Kapazität von 300.000 Tonnen Kupfer verarbeiten können und die bestehende Kupferschmelze mit einer Kapazität von 200.000 Tonnen ergänzen.

Siemens rüstet die Kupferschmelze mit einer neuen Energieversorgung aus. Ein SCADA-System steuert und überwacht die elektrischen Prozesse und erfasst sowie protokolliert deren Daten. Über ein Prozessvisualisierungssystem werden die Daten auf einem Bildschirm in einer benutzerfreundlichen Darstellung präsentiert und ermöglichen eine schnelle Fehlerbehebung und Datenauswertung. Die Kommunikation innerhalb des Systems basiert auf dem TCP (Transmission Control Protocol)-Internetprotokolldienst. Die Authentifizierungsmethode des Netzwerks beruht auf GIS (Generic Interface Specification). Dies ermöglicht eine sichere Verwaltung der Nutzer und der Daten.

Siemens übernimmt neben der Konstruktion, die Lieferung und Inbetriebnahme der kompletten Ausrüstung. Ausschlaggebend für den Auftragseingang waren vor allem eine schnelle Lieferzeit, das Angebot einer kompletten Lösung aus einer Hand und die bisherige sehr gute Zusammenarbeit mit der Vedanta Group, der die Mine gehört.

Weitere Informationen unter: http://www.siemens.de/mining

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Industrielle Dienstleistungen zu steigern. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro nach U.S. GAAP beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.

Weitere Informationen und Download unter: http://www.industry.siemens.de


Adresse
Siemens AG
Wieland Simon
Schuhstraße 60
91052 Erlangen
Tel.: +49 (9131) 7-46169
Fax: +49 (9131) 7-25074







  • Palma.guide