KBC Bank Deutschland mit Rekordergebnis 2006


17 Apr 2007 [09:11h]     Bookmark and Share


KBC Bank Deutschland mit Rekordergebnis 2006

KBC Bank Deutschland mit Rekordergebnis 2006


Die KBC Bank Deutschland AG,
Tochtergesellschaft der belgischen KBC Group NV, kann heute im Rahmen
ihrer Bilanzpressekonferenz in Frankfurt zum siebten Mal in Folge von
einem neuen Rekordergebnis berichten.

Als Spezialbank für die umfassende Betreuung mittelständischer Firmenkunden im deutschen Markt erzielte die KBC Bank Deutschland AG im abgelaufenen Geschäftsjahr 2006 ein Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit von EUR 22,00 Mio. Dies entspricht einer Steigerung von 4,7% gegenüber dem Vorjahr (EUR 21,01 Mio.). Der Bilanzgewinn nach Steuern und vor Bedienung der Genussrechtszinsen konnte um 11,5% von EUR 14,17 Mio. im Geschäftsjahr 2005 auf nun EUR 15,81 Mio. gesteigert werden. Beim Jahresüberschuss legte die KBC Bank Deutschland um 14,6% zu und erzielte EUR 12,79 Mio. nach EUR 11,16 Mio. im Geschäftsjahr 2005.

Basis für die guten Ergebniskennziffern war die Steigerung der ordentlichen Erträge um rund 15,1% auf EUR 50,96 Mio. von EUR 44,27 Mio. im Vorjahr. Davon stammte der größte Teil von EUR 35,03 Mio. aus dem Firmenkundengeschäft (ca. 69%). Bei dem in der Bankenwelt so wichtigen Verhältnis von Kosten und Ertrag (Cost-Income-Ratio) gehörte die KBC Bank mit 37,8% erneut zur Spitze in der deutschen Bankenlandschaft. Das Firmenkreditvolumen lag im Geschäftsjahr 2006 bei insgesamt EUR 2.841,50 Mio., die Bilanzsumme erhöhte sich von EUR 1.918,64 Mio. im Vorjahr um 6,3% auf EUR 2.039,30 Mio. zum 31.12.2006.

„Wir freuen uns, das siebte wirtschaftlich erfolgreiche Geschäftsjahr in Folge erzielt zu haben“, erläutert Axel Bartsch, Vorsitzender des Vorstands der KBC Bank Deutschland AG, und fährt fort: „Dieser Erfolg basiert auf einer langfristig angelegten Strategie, Kontinuität im Team sowie der Nachhaltigkeit unserer Geschäftsbeziehungen. Seit jeher haben wir partnerschaftlich mit dem deutschen Mittelstand gearbeitet und sprechen daher seine Sprache. Mit der KBC Group haben wir einen starken Konzern im Hintergrund, der ebenfalls eine deutliche Gewinnsteigerung gegenüber dem schon ausgezeichneten Vorjahr ausweisen konnte. Die positive Entwicklung der letzten Jahre wollen wir auch zukünftig fortsetzen.“

Die KBC Bank Deutschland AG erwartet für die Zukunft eine jährliche Wachstumsrate im Firmenkundengeschäft von mehr als 10%. Bei den ordentlichen Erträgen plant das Management eine Steigerung auf ca. EUR 54 Mio. im Jahr 2007 sowie auf EUR 60 Mio. im Jahr 2008.

Unternehmensprofil:

Die KBC Bank Deutschland AG hat ihre Zentrale in Bremen sowie sechs Niederlassungen in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München und Stuttgart. Im Jahre 1863 wurde die Bank als Vorschussverein gegründet und 1945 als Bankverein Bremen AG fortgeführt. 1982 begann die sukzessive Einbindung in das Netzwerk der international stark aufgestellten KBC Gruppe, die 1999 zur Umbenennung in KBC Bank Deutschland AG sowie zur strategischen Konzentration auf die umfassende Betreuung mittelständischer Firmenkunden im deutschen Markt führte. Ihre Mehrheitsbeteiligung hat die KBC Bank NV, Brüssel inzwischen auf 99,76% ausgebaut.

Im Firmenkundengeschäft ist die KBC Bank Deutschland AG tätig in den Bereichen Unternehmens- und Akquisitionsfinanzierungen, Syndizierungen und Schuldscheindarlehen, Zins- und Devisenmanagement, Internationales Cash-Management, Auslandsgeschäft, Immobilienfinanzierungen, Mobilien- und Vendorleasing sowie Investmentbanking. Das Unternehmen ist dabei spezialisiert auf Unternehmen mit Sitz im Inland und mehr als EUR 30 Mio. Umsatz sowie einer internationalen Ausrichtung. Zudem werden durch die Einbindung in die KBC Group belgische oder europäische Kunden mit geschäftlichen Aktivitäten in Deutschland und in anderen Ländern, in denen der KBC-Konzern vertreten ist, betreut. Darüber hinaus positioniert sich die KBC Bank Deutschland als Spezialist in der Betreuung von Privatkunden bei der Geld- und Vermögensanlage. Der Geschäftsbereich KBC Asset Management (KBC AM) vertreibt zudem die schon mehrfach international ausgezeichneten KBC Fondsprodukte in Deutschland und Österreich.

Der Mutterkonzern KBC Group ist einer der führenden unabhängigen Finanzdienstleister in Belgien und in Zentraleuropa. Er besitzt eine Marktkapitalisierung von ca. EUR 36 Mrd., beschäftigt rund 51.000 Mitarbeiter und ist für 11 Millionen Kunden tätig. Der Konzern hat sich in den vergangenen Jahren mit Niederlassungen bzw. Tochtergesellschaften in den wichtigen Märkten Westeuropas, d.h. Großbritannien und Irland, Frankreich, Spanien, Italien, Deutschland sowie den Benelux-Ländern zu einem der 20 größten Institute in Europa (EU plus Schweiz) entwickelt. Zudem zählt die KBC mit ihrem starken Mittel- und Osteuropageschäft zu den TOP-3-Banken in dieser Region mit Präsenzen in Polen, Tschechien, Slowakei, Ungarn und Slowenien.

Im Geschäftsjahr 2006 hat sich die KBC Group NV nach Einschätzung von André Bergen, dem CEO des Konzerns, in allen Bereichen positiv entwickelt. Der Jahresüberschuss konnte um 52% auf EUR 3,43 Mrd. gesteigert werden, die Eigenkapitalrendite lag bei 24% (Vorjahr 18%).

Im Internet unter: http://www.kbcbank.de/


Adresse
cometis AG
Henryk Deter
Unter den Eichen 7, 65195 Wiesbaden
Tel.: +49 (0)611-205855-13, e-mail: deter@cometis.de







  • Palma.guide