Deutsche Elbkom GmbH und E-Plus starten Mobilfunkangebot: YOUNI – die neue Prepaid-Karte für Studenten


07 Apr 2007 [14:52h]     Bookmark and Share



Mit der Marke YOUNI starten die Deutsche Elbkom GmbH und E-Plus im April die Vermarktung eines neuen Mobilfunkangebots.

  • YOUNI startet am 10. April 2007
  • Vertrieb an Hochschulen und Studenteneinrichtungen
  • „CommYOUNIty“ Minutenpreis von 6 Cent

  •  
    Mit der Marke YOUNI starten die Deutsche Elbkom GmbH und E-Plus im April die Vermarktung eines neuen Mobilfunkangebots. Studenten und Mitarbeiter des SAP-Stiftungslehrstuhls für Entrepreneurship und Innovation der TU Dresden haben zusammen mit dem Mobilfunkanbieter einen auf Studenten zugeschnittenen neuen Mobilfunktarif entwickelt, dessen Vermarktung durch die Deutsche Elbkom GmbH, eine Ausgründung aus dem SAP-Stiftungslehrstuhl, umgesetzt wird. Das Angebot ist ab dem 10.04. 2007 deutschlandweit über www.youni-mobile.de verfügbar.
     
    Der Marktstart erfolgt in Zusammenarbeit mit der Universitätsleitung und dem Studentenwerk Dresden auf dem Campus der TU Dresden. Dr. Matthias Pohler, Geschäftsführer der Elbkom, erklärt: „Wir haben an der TU Dresden in wissenschaftlichen Studien 600 Studenten intensiv zu ihrem Mobilfunkverhalten befragt und möchten ihnen das Produkt – als direktes Ergebnis dieser Arbeit – als erste anbieten.“ Die YOUNI-Prepaidkarte gibt es ab Mitte April direkt auf dem Campus in Mensen, Cafeterien, Informationsstellen und Copy Shops zu kaufen.
     
    „Von Studenten für Studenten“ ist die Kernbotschaft von YOUNI. Das Ziel ist der Aufbau einer mobile community unter Studenten. Die Stärke des Unternehmens liegt in der Marktnähe: Studenten sind zugleich Mitarbeiter, Ideengeber und Kunden. Der Beirat der Gesellschaft ist mit den Professoren Torsten J. Gerpott (Lehrstuhl für Telekommunikationswirtschaft der Universität Duisburg Essen) und Michael Schefczyk (SAP-Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation, TU Dresden) hochkarätig besetzt.
     
    „Neben einem fairen und sehr günstigen Tarif überzeugt YOUNI durch seine Serviceangebote“, so die für Marketing verantwortliche Studentin Katrin Falz. Das Studentenwerk Dresden liefert Informationen rund ums Studium per SMS. Auch das Universitätsmarketing der TU Dresden arbeitet an seinem Informationsangebot für die YOUNI-Nutzer.
     
    Im Starterpaket für 9,95 Euro sind die SIM-Karte und ein Gesprächsguthaben von 5 Euro enthalten. Untereinander bezahlen die YOUNI-Nutzer pro Gesprächsminute oder SMS 6 Cent, in alle anderen deutschen Netze jeweils 16 Cent. Der Clou des Angebotes: Jeder Student kann sich über eine frei wählbare Ortsvorwahl (s)eine (Uni)Stadt auswählen und immer für 6 Cent pro Minute zu dieser ins Festnetz telefonieren.
     
    Zum Kauf des Starterpaketes ist kein Studentenausweis notwendig. Das Angebot ist aber auf die Bedürfnisse der Studenten ausgerichtet. „Durch die günstigen Minutenpreise untereinander und die gemeinsame Universität wird eine Gemeinschaft unter den Studenten, die „Commyounity“ entstehen“, so Produktentwickler und Wirtschaftsingenieursstudent Martin Frindt. Thorsten Dirks, CEO von E-Plus, ergänzt: „YOUNI richtet sich an eine attraktive und höchst mobilfunk-affine Zielgruppe. Mit dem community-internen Preis von 6 Cent und der zusätzlichen Option, für denselben günstigen Minutenpreis in ein Ortsnetz der Wahl zu telefonieren, liefert YOUNI die maßgeschneiderte Antwort auf die wichtigsten Bedürfnisse der Zielgruppe.“
     
    Die Partner planen, das Angebot im Laufe des Jahres in immer mehr Hochschulstädten zu vermarkten und die Community der YOUNI- Nutzer damit nach und nach zu erweitern.
     
    ————————————————————————————-
     
    Der SAP-Stiftungslehrstuhl für Entrepreneurship und Innovation bietet in allen Studienabschnitten die Fächer „Betriebswirtschaftslehre junger Unternehmen“ und „Technologie- und Innovationsmanagement“ an (ca. 1100 Studenten pro Jahr). In der Forschung konzentriert sich der Lehrstuhl auf die Entwicklung und Finanzierung junger Unternehmen und das Management technologieintensiver Innovationen, vor allem von Innovationen im Telekommunikationssektor. Die aktuelle Studie zur Entwicklung des Telekommunikationsmarktes im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums ist unter www.gruenderlehrstuhl.de abrufbar.
     
    Über E-Plus: Mit rund 12,7 Millionen Kunden (Stand Dezember 2006) ist die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG der drittgrößte deutsche Mobilfunkanbieter. Das Unternehmen setzt auf ein profitables Wachstum und richtet seine Aktivitäten konsequent am Unternehmensergebnis aus. Seit Mitte 2005 konnte E-Plus seine Marktposition weiter ausbauen und war in 2006 der am schnellsten und profitabelsten wachsende Anbieter im Markt.
     


    Adresse
    Deutsche Elbkom GmbH
    Dr. Matthias Pohler,
    Tel.: 0 15 77-2 84 00 20
    matthias.pohler@elbkom.net
    Annechristin Stein,
    Unternehmenskommunikation Tel.: 0 1 77 – 8 23 18 57
    annechristin.stein@elbkom.net







    • Palma.guide