Commerzbank mit Schuldscheindarlehen „der zweiten Generation“


05 Apr 2007 [09:23h]     Bookmark and Share



Nach der erfolgreichen Verbriefung eines ersten Schuldscheindarlehen-Portfolios von über 500 Mio Euro im vergangenen Jahr bietet die Commerzbank dem Mittelstand jetzt die zweite Generation dieser innovativen Finanzierungsform an.

Während der Mindestbetrag pro Schuldscheindarlehen unverändert bei lediglich 0,5 Mio Euro liegt, wurden sonstige Ausstattungsmerkmale weiter optimiert und die Konditionen attraktiver gestaltet.

Mittelständische Unternehmen können beim neuen Angebot unter Laufzeiten von zwei bis acht Jahren wählen, wobei ab einer fünfjährigen Gesamtlaufzeit eine vorzeitige Rückführung im letzten Laufzeitjahr möglich ist. Mehr Flexibilität gibt es auch bei der Verzinsung (fest oder variabel) und bei der Tilgung (endfällig oder vierteljährliche Raten). Unverändert gilt, dass keine klassischen Sicherheiten erforderlich sind und die Auszahlung sofort nach Darlehenszusage erfolgt.

Markus Beumer, Konzernleiter Corporate Banking der Commerzbank, sieht in der zweiten Generation des Schuldscheindarlehens eine Bekräftigung des Bekenntnisses der Commerzbank zum deutschen Mittelstand: „Wir haben als erstes Institut Schuldscheindarlehen für den Mittelstand zugänglich gemacht. Dass dieses Konzept von anderen Banken schnell aufgegriffen wurde, ist für uns die beste Bestätigung. Mit der noch größeren Flexibilität und attraktiveren Konditionen bauen wir den Vorsprung des Originals weiter aus.“


Adresse
www.commerzbank.de







  • Palma.guide