Microsoft zeigt gesellschaftliches Engagement am Standort Deutschland


05 Apr 2007 [10:18h]     Bookmark and Share



Magazin Start.07 stellt Projekte aus den Bereichen Bildung, Innovation, Gründerförderung und IT-Sicherheit vor

Mit dem Magazin Start.07 gibt Microsoft Deutschland erstmals einen umfassenden Überblick über sein gesellschaftliches Engagement in Deutschland. Die vielfältigen Initiativen und Projekte des Unternehmens in den Bereichen Bildung, Innovation, Gründerförderung und IT-Sicherheit werden ausführlich vorgestellt. Dabei kommen vor allem die Kooperationspartner aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft zu Wort. Das Magazin dokumentiert, dass „Corporate Citizenship“ bei Microsoft seit vielen Jahren auch am Unternehmensstandort Deutschland zum Kerngeschäft gehört.

„Wir betrachten Corporate Citizenship seit langem als einen wichtigen Teil unserer Unternehmenskultur“, sagte Achim Berg, Vorsitzender der Geschäftsführung Microsoft Deutschland. „Dabei ist uns ein strategischer Ansatz wichtig: Zum einen möchten wir der Gesellschaft, in der wir unternehmerisch tätig sind, aktiv etwas zurückgeben. Zum anderen ist Corporate Citizenship auch unter dem Gesichtspunkt einer langfristigen Kundenbindung wichtige Voraussetzung für gelingendes Business.“
Das gesellschaftliche Engagement von Microsoft Deutschland konzentriert sich daher vor allem auf Kernbereiche, in denen das Softwareunternehmen eine besondere Kompetenz hat und somit einen gezielten Mehrwert leisten kann: Entwicklung von Zukunftstechnologien gemeinsam mit Universitäten und Partnern aus der Wirtschaft, gezielte Förderung junger High-Tech-Unternehmen, mehr Sicherheit im Internet und neue Ansätze in der Bildung und Wissensvermittlung. Das Hauptziel des Engagements ist dabei die Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Standorts Deutschland in der globalen Wissensgesellschaft.
Vielfältiges Engagement
Dieses Ziel verfolgt Microsoft mit einer Vielzahl von Initiativen, über die Start.07 nun einen Überblick gibt. Zu den wichtigsten Projekten gehören dabei die Gründerinitiative „unternimm was.“, mit der Microsoft Start-ups aus der High-Tech-Branche auf ihrem Weg zu einem erfolgreichen Unternehmen begleitet, und das Projekt „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“. Ziel dieser Bildungsinitiative ist die Förderung der Sprachkompetenz von Vorschulkindern im Alter von vier bis sechs Jahren mit Hilfe moderner Medientechnologie. Jüngstes Projekt ist die Initiative „IT-Fitness“. Mit ihr will Microsoft gemeinsam mit weiteren namhaften Partnern bis 2010 deutschlandweit vier Millionen Menschen fit für den Umgang mit Informationstechnologie im Berufsleben machen.
 
 
Microsoft Deutschland GmbH
Die Microsoft Deutschland GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Microsoft Corporation/Redmond, U.S.A., des weltweit führenden Herstellers von Standardsoftware, Services und Lösungen mit 44,3 Mrd. US-Dollar Umsatz (Geschäftsjahr 2006; 30. Juni). Die deutsche Niederlassung besteht seit 1983 und ist für Marketing und Vertrieb der Microsoft-Produkte in Deutschland zuständig. Neben der Firmenzentrale in Unterschleißheim bei München ist die Microsoft Deutschland GmbH bundesweit mit sechs Regionalbüros vertreten und beschäftigt mehr als 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Im Verbund mit rund 30.000 Partnerunternehmen betreut sie Firmen aller Branchen und Größen. Im Mai 2003 wurde in Aachen das European Microsoft Innovation Center (EMIC) eröffnet mit den Forschungsschwerpunkten IT-Sicherheit, Datenschutz, Mobilität, mobile Anwendungen und Web-Services.
 
Microsoft Corporate Citizenship
Microsoft hat sich zum Ziel gesetzt, nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, um einen Beitrag zu Wachstum und Entwicklung des Standorts Deutschlands zu leisten. Aus diesem Grunde engagiert sich das Unternehmen gemeinsam mit kompetenten Partnern aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft in zahlreichen Initiativen und Projekten. Dabei konzentriert sich Microsoft auf folgende Kernthemen: Bildung fördern, Wissenschaft unterstützen, Wachstum schaffen und IT-Sicherheit verbessern. Zu den wichtigsten Initiativen von Microsoft Deutschland gehören die High-Tech-Gründerinitiative „unternimm was.“ und das Projekt „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“. Zudem engagiert sich das Unternehmen in zahlreichen Hochschulkooperationen und ist an verschiedenen Forschungsprojekten beteiligt.

Adresse
Microsoft Deutschland GmbH
Dr. Astrid Kasper
Pressesprecherin Public Affairs







  • Palma.guide