Siemens liefert Antriebstechnik für Sackpapierproduzenten in Österreich


03 Apr 2007 [07:50h]     Bookmark and Share



Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) hat von der Mondi Packaging Frantschach GmbH, St. Gertraud, Österreich, den Auftrag erhalten, die Papiermaschine PM8 mit neuer Antriebstechnik auszurüsten.

Ziel ist eine Erhöhung der Produktionsgeschwindigkeit. Der Auftrag hat ein Volumen von 1,2 Millionen Euro. Das Projekt soll im Herbst 2007 abgeschlossen werden.

Die zur Anglo American plc gehörende Mondi Packaging Gruppe ist ein international führender Hersteller von Verpackungsmaterialien und einer der größten Produzenten von Kraft-Papieren. Die im österreichischen Bundesland Kärnten ansässige Mondi Packaging Frantschach GmbH ist einer von fünf europäischen Produktionsstandorten der Mondi Packaging Gruppe für Kraft-Papier. Um die Produktionsgeschwindigkeit zu erhöhen und die Antriebstechnik auf den technisch neuesten Stand zu bringen, erneuert Mondi Frantschach zurzeit die Papiermaschine PM8.

Siemens liefert dafür 25 Antriebe in Drehstromtechnik mit einer Gesamtleistung von 4.100 Kilowatt. Die Speisung der Motoren erfolgt über wassergekühlte Frequenzumrichter der Siemens-Systemfamilie Simovert Masterdrives. Um die Energieversorgung an die gegenüber den Altantrieben höhere Leistung anzupassen, wird u. a. die Leistung eines Einspeisetransformators von 1.600 auf 2.000 kVA erhöht. Als Leitsystem für den Mehrmotorenantrieb kommt Simatic PCS7 zum Einsatz. Für Bedien- und Beobachtungsaufgaben steht das HMI-System WinCC zur Verfügung.

Siemens ist auch für die Projektierung, das Hard- und Softwareengineering, Montage und Inbetriebnahme verantwortlich. Nach der Modernisierung der PM8 werden alle Papiermaschinen von Mondi Frantschach über eine einheitliche Antriebstechnik verfügen: Die Antriebe der Papiermaschine PM6 wurden bereits im Jahre 2002 von Siemens modernisiert, die PM7 folgte 2004.

Weitere Informationen über Lösungen für die Papier- und Zellstoffindustrie unter: http://www.siemens.de/paper

Ein Bild ergänzt diese Pressemitteilung. Sie finden das Bildmotiv im Internet unter:
http://www.industry.siemens.com/data/presse/pics/01075884.jpg

Der Siemens-Bereich Industrial Solutions and Services (I&S) ist der System- und Lösungsintegrator für Anlagen der Industrie und Infrastruktur und weltweiter Dienstleister für das Anlagengeschäft von der Planung und der Errichtung über den Betrieb und den gesamten Lebenszyklus. I&S nutzt dafür eigene Produkte und Systeme sowie Verfahrenstechnologien, um Produktivität und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen in den Branchen Metallurgie, Wasseraufbereitung, Zellstoff und Papier, Öl und Gas, Schiffbau, Tagebau sowie Flughafenlogistik, Postautomatisierung, Straßenverkehrstechnik und Industrielle Dienstleistungen zu steigern. Bei einem Umsatz von 8,819 Milliarden Euro beschäftigte I&S im Geschäftsjahr 2006 (30. September) weltweit 36.200 Mitarbeiter.

Weitere Informationen und Download unter: http://www.industry.siemens.de


Adresse
Dr. Rainer Schulze
Schuhstraße 60
91052 Erlangen
Tel.: +49 (9131) 7-44544
Fax: +49 (9131) 7-25074







  • Palma.guide