Siemens suspendiert Mitarbeiter nach Durchsuchung der Staatsanwaltschaft


30 Mrz 2007 [09:45h]     Bookmark and Share



Siemens hat einen weiteren Mitarbeiter suspendiert, nachdem die Staatsanwaltschaft München zu Beginn der Woche erneut Durchsuchungen im Zusammenhang mit den bereits bekannten Unregelmäßigkeiten innerhalb der Sparte Communications (Com) durchgeführt hat.

Im Rahmen der Ermittlungen wurden gegen zwei Beschuldigte Haftbefehle erlassen. Siemens kooperiert mit der Staatsanwaltschaft und hat ihr alle benötigten Unterlagen zur Verfügung gestellt.

:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:
Werbung:

Sprachen.de– Qualitäts-Sprachkurse weltweit buchen
:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:

Die Siemens AG (Berlin und München) ist ein weltweit führendes Unternehmen der Elektronik und Elektrotechnik. 475.000 Mitarbeiter einschließlich nicht fortgeführter Aktivitäten entwickeln und fertigen Produkte, projektieren und erstellen Systeme und Anlagen und erbringen maßgeschneiderte Dienstleistungen. In rund 190 Ländern unterstützt das vor über 155 Jahren gegründete Unternehmen seine Kunden mit innovativen Techniken und umfassendem Know-how bei der Lösung ihrer geschäftlichen und technischen Aufgaben. Der Konzern ist auf den Gebieten Information and Communications, Automation and Control, Power, Transportation, Medical und Lighting tätig. Im Geschäftsjahr 2006 nach US GAAP betrug der Umsatz 87,3 Mrd. EUR und der Gewinn nach Steuern 3,033 Mrd. EUR. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.siemens.com.


Adresse
Dr. Marc Langendorf
80312 München
Tel: +49-89 636-37035
Fax: -32825







  • Palma.guide