Technik kann so einfach sein: LCD-Fernseher der Sony BRAVIA S3000-Serie


29 Mrz 2007 [10:44h]     Bookmark and Share



Auch Bewährtes kann verbessert werden: Sony erneuert seine BRAVIA S-Serie mit zwei neuen 40 und 32 Zoll großen LCD-Fernsehern.

Sie überzeugen mit drei HDMI-Schnittstellen, der BRAVIA Theatre Sync-Technologie mit einer leicht zu handhabenden Bedienung, mehr und natürlicheren Farben, einem optimierten Raumklang sowie einer zukunftssicheren Ausstattung.

Sonys BRAVIA LCD-Fernseher sind für modernste Technologie bekannt. Beim Kauf eines Modells der S3000-Serie darf sich der Kunde in Zukunft auch über ein Mehr an Entspannung freuen – denn künftig hat er seine Home Entertainment-Technik spielend einfach im Griff.

Die leicht Art, Technik zu kontrollieren

Besitzer eines LCD-Fernsehers der S3000-Serie verfügen mit der BRAVIA Theatre Sync-Funktion über eine Art Butler, der stets zu Diensten ist und sich um das komplette Home Entertainment-System kümmert: Drückt der Nutzer auf der Fernbedienung einmal die Taste „Play“, startet der Blu-ray- oder DVD-Spieler und das Audio-System aktiviert sich. Drückt er anschließend auf der Fernbedienung des BRAVIA TVs einmal die „Theatre“-Taste, fährt der Fernseher automatisch seine Lautstärke herunter, schaltet den Bildmodus für optimalen Filmgenuss ein und stellt die Verbindung zum Blu-ray- oder DVD-Spieler her. Der Zuschauer darf sich zurück lehnen und genießen. Mit nur einem Knopfdruck können alle Geräte dank der BRAVIA Theatre Sync-Funktion ausgeschaltet werden.

Natürliche Farbenpracht dank der BRAVIA ENGINE

Mit der Sony Live Colour Creation-Technologie tut ein weiterer technischer Helfer unbemerkt einen wichtigen Dienst. Ihr Herzstück ist die BRAVIA ENGINE, die in der S3000-Serie das eingehende Bildsignal einer umfangreichen Aufbereitung unterzieht. Unter anderem erweitert sie die Zahl der darstellbaren Farben und haucht so dem Film- und Fernsehbild mehr Leben ein. Dabei unterstützt sie eine speziell von Sony entwickelte Wide Colour Garmut-Hintergrundbeleuchtung (WCG), die mehr Farben auf den Bildschirm bringt, als bei LCD-TVs normalerweise zu sehen sind. Jeder Film und jede Fernsehsendung wirken dadurch lebendiger und natürlicher.

 

Bild und Ton wissen sich auch räumlich zu entfalten

Ebenso wie jedes Bildsignal sind auch größere Wohnzimmer für die S3000-Serie keine echte Herausforderung. Dank eines Betrachtungswinkels von 178 Grad bleibt das Fernsehbild aus jeder Position im Raum gut erkennbar. Und auch akustisch sorgen Sonys neue LCD-Fernseher für keinerlei Misstöne.

Virtual Dolby Surround füllt den Raum mit einem kraftvollen Sound. Zusätzlich kümmert sich die BBE VIVA-Technologie um Raumklangeffekte. Insbesondere beim virtuellen Center-Signal stellt sie sicher, dass Dialoge klar und verständlich aus dem Lautsprecher erklingen. Gleichzeitig wird der Bass so verstärkt, dass actionreiche Filmpassagen ihre volle Wirkung entfalten können, hohe Töne wiederum klingen geschärft und realistisch.

 

Die technische Ausstattung garantiert Zukunftssicherheit

Auch in der Ausstattung fühlt sich die S3000-Serie der Modernität verpflichtet. Der Hybrid-Tuner lässt dem Nutzer die Wahl, seine Programme über einen analogen Kabelanschluss oder digital per Antenne zu empfangen. Ein DVB-T-Empfänger ist bereits integriert, so dass für das digitale Antennenfernsehen keine Set-Top-Box angeschlossen werden muss. Alle drei Geräte sind mit drei HDMI- und zwei Scart-Anschlüssen ausgestattet, so dass beim Anschluss zusätzlicher Geräte kein Engpass droht.

Die LCD-TVs der neuen Sony S3000-Serie sind mit Bildschirmdiagonalen von 32 und 40 Zoll (81 und 101 Zentimeter) erhältlich. Im Herbst wird dieses Angebot um die Bildschirmgröße 46 Zoll (116 Zentimeter) erweitert. Für Zukunftssicherheit bürgt das Siegel HD ready – alle Modelle sind somit für das hochauflösende Fernsehen der Zukunft bestens vorbereitet.

Die Modelle der BRAVIA S3000-Serie sind ab Juli 2007 erhältlich.


Adresse
www.sony.de







  • Palma.guide