Provinzial Rheinland dynamisiert ihre IT Infrastruktur mit PRIMERGY Servern


28 Mrz 2007 [07:50h]     Bookmark and Share


Provinzial Rheinland dynamisiert ihre IT Infrastruktur mit PRIMERGY Servern

Provinzial Rheinland dynamisiert ihre IT Infrastruktur mit PRIMERGY Servern


Die Provinzial Rheinland Versicherungen modernisieren ihre IT Infrastruktur.

Das Unternehmen entschied sich, aus Anlass der anstehenden Software-Erneuerung die Hardware-Basis zu dynamisieren: Damit soll eine moderne Ablaufumgebung für wichtige Kernanwendungen des Unternehmens geschaffen und gleichzeitig die IT Infrastruktur so gestaltet werden, dass sie auch stark schwankende Arbeitlasten ohne spürbaren Zeitverzug bewältigt. Die Entscheidung fiel zugunsten eines PRIMERGY BX600 Blade-Systems für die Zentrale und rund 900 Abteilungsrechnern vom TYP Econel für die Geschäftsstellen. Neben den technischen Leistungsdaten waren für die IT-Experten der Provinzial Rheinland auch die Vorteile der standortnahen Entwicklung und Produktion von Fujitsu Siemens Computers ausschlaggebend. Sie erlaubt dem führenden europäischen IT-Hersteller flexibel auf individuelle Anforderungen zu reagieren.

:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:
Werbung:

Sprachen.de– Qualitäts-Sprachkurse weltweit buchen
:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:

„Mit unseren Produktionsstätten in Augsburg und Sömmerda können wir auch kurzfristig auf Anforderungen unserer Kunden reagieren“, sagte Michael Drews, Leiter der Line of Business Manufacturing, Retail and Financial Services, Fujitsu Siemens Computers Deutschland. „Die neuen Blade-Server erlauben den Rechenzentren eine dynamische Bereitstellung von Ressourcen, wie sie bisher nur mit großen Server-Parks möglich war. Den aktuellen Vertriebserfolg verdanken wir zudem insbesondere der guten Zusammenarbeit mit unserem Partner Computacenter, der sowohl an der Vorbereitung, als auch an der logistischen Abwicklung maßgeblich beteiligt ist.“

„Wir sahen uns vor der Aufgabe, die etwas in Jahre gekommene IT-Ausstattung zu erneuern. Dabei sollte zunächst noch eine Weile Windows NT auf den Systemen laufen, bevor wir dann später auf aktuellere Windows Versionen umsteigen wollen. Gleichzeitig erneuern wir unser dezentrales Agentur-System. Angeschlossen werden 760 Geschäftstellen mit insgesamt 900 Filialservern. Die Einführung soll Ende März starten und dann über drei Monate hinweg ausgerollt werden“, erklärt Peter Pöpl, Abteilungsleiter Rechenzentrum der Provinzial Rheinland.

Der Gesamtauftragswert beträgt rund 570 000 Euro und umfasst die Lieferung eines voll ausgebauten Racks mit BX630 Blade Servern und 900 Filialrechner vom Typ PRIMERGY Econel 100. Vorausgegangenen waren umfangreiche Test und Benchmarks, in denen sich zeigte, dass die Anwendungen der Provinzal Rheinland auf den Rechnern des führenden europäischen IT-Herstellers performant liefen.


Adresse
Amy M.K. Flécher
Senior Director Communications
Tel.: 089 3222 4460
Mobile: 0171 86 50 101
Fax: 089 3222 4466
amy.flecher@fujitsu-siemens.com







  • Palma.guide