Steigenberger Hotel Therme Meran zieht positive Bilanz des ersten Jahres


26 Mrz 2007 [07:24h]     Bookmark and Share



Das Steigenberger Hotel Therme Meran blickt auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurück. Von der Eröffnung am 18. März bis zum 31. Dezember 2006 konnte das First-Class-Haus in Südtirol einen Umsatz von 5,7 Mio. Euro verbuchen.

Die durchschnittliche Belegungsquote erreichte 69 Prozent. Der Erlös pro Zimmer (Yield) liegt bei 82,97 Euro bei einem durchschnittlichen Zimmerpreis von 128,44 Euro.

Mit diesem Ergebnis übertrifft das Vier-Sterne-Haus alle Erwartungen: So liegt die durchschnittliche Zimmerbelegung bei 69 Prozent und damit um 20 Prozent über dem angestrebten Ziel. Auch der Yield fiel mit 82,97 Euro rund 40 Euro höher aus als prognostiziert. Der Gesamtumsatz 2006 des Steigenberger Hotel Therme Meran beträgt 5,7 Mio. Euro. Die Übernachtungen steuerten mit 3,3 Mio. Euro den größten Anteil zu diesem Ergebnis bei.
u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Garamond“>u003cspan styleu003d“font-size:12.0pt;font-family:Garamond“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Garamond“>u003cspan styleu003d“font-size:12.0pt;font-family:Garamond“>Privat reisende Individualgäste machten im vergangenen
Jahr mit 54 Prozent mehr als die Hälfte der Gäste aus. An zweiter Stelle stehen
Tagungsteilnehmer mit einem Anteil von 15 Prozent. Herkunftsländer waren
überwiegend Deutschland und Italien mit 42 bzw. 36 Prozent, gefolgt von der
Schweiz und Österreich mit 9 bzw. 7 Prozent.  u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Garamond“>u003cspan styleu003d“font-size:12.0pt;font-family:Garamond“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Garamond“>u003cspan styleu003d“font-size:12.0pt;font-family:Garamond“>Für das Interior Design zeichnet der renommierte
italienische Architekt Matteo Thun verantwortlich. Er setzte bei der Gestaltung
des 139-Zimmer-Hauses auf edle natürliche Materialien und kombinierte gekonnt
landestypische Elemente mit klassischer Eleganz. u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“3″ coloru003d“black“ faceu003d“Garamond“>u003cspan styleu003d“font-size:12.0pt;font-family:Garamond;color:black“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“3″ coloru003d“black“ faceu003d“Garamond“>u003cspan styleu003d“font-size:12.0pt;font-family:Garamond;color:black“>Tagungs-
und Geschäftsreisenden bietet das Hotel zehn Konferenzräume für bis zu 230
Personen. Die Räume sind flexibel kombinierbar und verfügen über ein großes
Technikangebot sowie direktes Tageslicht. u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“3″ coloru003d“black“ faceu003d“Garamond“>u003cspan styleu003d“font-size:12.0pt;font-family:Garamond;color:black“> u003c/span>u003c/font>u003c/p>

u003cp>u003cfont sizeu003d“3″ coloru003d“black“ faceu003d“Garamond“>u003cspan styleu003d“font-size:12.0pt;font-family:Garamond;color:black“>Der hoteleigene
Fitness- und Wellnessbereich umfasst auf 1.200 qm neun Behandlungsräume,
Innenpool, Whirlpool, Finnische Sauna, Softaromabad, türkisches Dampfbad,
Erlebnisduschen, Solarium, beheiztes Freibad sowie einen Fitnessraum. Der
Besuch der direkt angeschlossenen Therme Meran ist u003c/span>u003c/font>u003cfont sizeu003d“3″ faceu003d“Garamond“>“,1]
);

//–>

Privat reisende Individualgäste machten im vergangenen Jahr mit 54 Prozent mehr als die Hälfte der Gäste aus. An zweiter Stelle stehen Tagungsteilnehmer mit einem Anteil von 15 Prozent. Herkunftsländer waren überwiegend Deutschland und Italien mit 42 bzw. 36 Prozent, gefolgt von der Schweiz und Österreich mit 9 bzw. 7 Prozent. 

Für das Interior Design zeichnet der renommierte italienische Architekt Matteo Thun verantwortlich. Er setzte bei der Gestaltung des 139-Zimmer-Hauses auf edle natürliche Materialien und kombinierte gekonnt landestypische Elemente mit klassischer Eleganz.

Tagungs- und Geschäftsreisenden bietet das Hotel zehn Konferenzräume für bis zu 230 Personen. Die Räume sind flexibel kombinierbar und verfügen über ein großes Technikangebot sowie direktes Tageslicht.

Der hoteleigene Fitness- und Wellnessbereich umfasst auf 1.200 qm neun Behandlungsräume, Innenpool, Whirlpool, Finnische Sauna, Softaromabad, türkisches Dampfbad, Erlebnisduschen, Solarium, beheiztes Freibad sowie einen Fitnessraum. Der Besuch der direkt angeschlossenen Therme Meran ist für Hotelgäste inklusive.


Adresse
Pressekontakt:
Steigenberger Hotel Group Unternehmenskommunikation
Angelika Heyer
Lyoner Straße 40
D-60528 Frankfurt/Main
Tel.: +49 69/665 64-422
Fax: +49 69/665 64-424







  • Palma.guide