Sharp CeBIT-Highlight: neue Full-HD TV Flagschiffe des LCD-TV Pioniers


17 Mrz 2007 [11:28h]     Bookmark and Share


Sharp CeBIT-Highlight: neue Full-HD TV Flagschiffe des LCD-TV Pioniers

Sharp CeBIT-Highlight: neue Full-HD TV Flagschiffe des LCD-TV Pioniers


Full-HD-Auflösung, integrierte HD-TV Tuner und eine 160 GB Festplatte – mit der AQUOS HD1E-Serie zeigt Sharp auf der CeBIT 2007 zwei neue LCD-TVs aus dem Premium-Segment in den Bildschirmdiagonalen 52 oder 46 Zoll.

Dank schneller Reaktionszeiten von nur vier Millisekunden und zwei HD-TV Tunern machen die neuen Sharp Flagschiffe volle Fahrt auf die Wohnzimmer-Unterhaltung im gehobenen Segment. Ein dynamisches Kontrastverhältnis von 15.000:1 und die 100 Hz Bildverbesserungs-Technologie sorgen für beste Sicht auf kristallklare Bilder.

Mit den neuen AQUOS-Modellen LC-46HD1E und LC-52HD1E zeigt sich Sharp abermals als LCD-Technologieführer und treibende Kraft im boomenden HDTV-Sektor. Mit Bilddiagonalen von 46 Zoll (117 Zentimeter) beziehungsweise 52 Zoll (132 Zentimeter) und einer vollen High-Definition-Auflösung von 1.920 mal 1.080 Pixel lässt sich HDTV auf den neuen AQUOS-Modellen in voller 1080p Qualität genießen.

Die beiden großformatigen Flachbildfernseher hat Sharp mit der neuesten LCD-Technologie aus seiner erst im vergangenen August in Betrieb genommenen LCD-Fabrik der achten Generation, Kameyama II, ausgestattet.

Bewegungsunschärfen wischt der LCD-Pionier Sharp mit einer verdoppelten Bildwechselfrequenz von 100 Hertz (Hz) mittels Interpolation vom Display. Bei LCD-Geräten ist ein einzelnes Bild immer so lange zu sehen, bis das nächste Bild folgt. Bildfolgen in den bisherigen 50 Hz nimmt das menschliche Auge nicht ganz scharf wahr. Um dies zu vermeiden, wird die Anzahl der Bilder pro Sekunde von 50 Hz auf 100 Hz verdoppelt. Die 100 Hertz Technologie errechnet mittels Interpolation so genannte „Zwischenbilder“ aus je zwei Originalbildern. Zudem werden durch den Einsatz dieser Technologie Pausen zwischen den Bildern eliminiert, so dass ein Bild ohne Unterbrechung auf das nächste folgt. Selbst bei schnellen Kameraschwenks oder Sportszenen bleibt das Bild gestochen scharf und die Farben brillant.

Damit rasante Actionszenen nicht nur scharf, sondern auch ohne Bildruckeln ablaufen, hat Sharp die Reaktionszeiten der neuen LCD-TVs auf vier Millisekunden reduziert. Dieser Wert sorgt dafür, dass Video-Spiele und Action-Filme noch mehr Spaß machen. Außerdem hat Sharp ein ganzes Bündel neuer Bildverbesserungstechnologien in die neuen Full-HD-TVs integriert, die die Bild- und Farbdarstellung der Displays optimieren.

Mit einem dynamischen Kontrastverhältnis von 15.000:1 (statisch – 3.000:1) liefern die Displays klare Farbabgrenzungen und scharfe Kontraste. Die von Sharp neu entwickelte Multi-Wellenlängen-Hintergrundbeleuchtung zeigt 95 Prozent des darstellbaren NTSC-Farbspektrums an. So wirken beispielsweise Hautfarben noch realistischer und feine Farbunterschiede kommen besser zur Geltung. Zusätzlich passt die optische Bildkontrolle (OPC) die Bildschirmhelligkeit automatisch an die Beleuchtungsverhältnisse im Raum an und reduziert damit den Stromverbrauch bei idealem Bild so weit wie möglich.

Doch die neuen HD1E-TVs zeigen nicht nur HDTV und Filme in bester Qualität – sie können Sendungen auch in digitaler Qualität aufnehmen, ohne dass ein externes Zusatzgerät benötigt wird. Denn ein ebenfalls eingebauter Festplattenrecorder bietet auf 160 GB Platz für Filme, Lieblingsserien und Fotos.

Ausgestattet mit gleich vier integrierten Tunern zum Empfang von DVB-C, DVB-S, DVB-T und analogen TV-Signalen sind die neuen AQUOS LCD-Flagschiffe für alle Fälle und die TV-Zukunft gut gerüstet. Zahlreiche Schnittstellen machen sie zu Alleskönnern, die mit jedem gängigen Peripheriegerät zusammen arbeiten. Eine USB-Schnittstelle erlaubt den direkten Anschluss von Fotokameras und USB-Sticks. Neben zwei High Definition Multimedia Interface-Schnittstellen (HDMI) zur Wiedergabe von digitalen Bild- und Tonsignalen verfügen die HD1E-TVs über eine Vielzahl an Video- und Audio-Schnittstellen.

Das hochwertige Soundsystem liefert mit digitalem Verstärker und 15 Watt Subwoofer einen Kino-Sound in Virtual-Dolby-Surround Qualität. Für die besonders klare Wiedergabe von Sprachsequenzen sorgt die Clear-Voice-Funktion und während Werbeunterbrechungen reduziert die automatische Lautstärken-Anpassung (AVC) den Geräuschpegel von selbst auf das Niveau des Films. Wer seinen HD1E an eine externe Anlage anschließt, kann die Lautsprecher der HD1E-Serie vollständig abnehmen.

Das Design der neuen HD1E-TVs ist ebenso außergewöhnlich wie die technischen Features, denn im Rahmen dieser Premium-TVs glänzt eine dezente Carbon-Struktur. Die Kanten des Frontpaneels sind in eine schmale Leiste aus mattem Aluminium eingelassen. Kaum als solches erkennbar befindet sich an der Unterseite des Gehäuses das abnehmbare Soundsystem. Die neue Gehäuseoptik im Empire-Stil und die Verarbeitung hochwertiger Materialien machen die HD1E-TVs zum Blickfang im Wohnzimmer.

Für Bedienkomfort sorgt die multifunktionale Fernbedienung mit integriertem LC-Display und beleuchteter Tastatur. Das Hochglanzgehäuse hat eine schlanke Form und liegt dadurch sehr angenehm in der Hand. Über die „AQUOS Link“-Funktion lassen sich alle Sharp Geräte, die mit dem AQUOS Link ausgestattet sind, bedienen.

Der Standfuß erlaubt die Installation der großformatigen HD1E-Flachfernseher frei im Raum. Alternativ ist auch eine dezente Wandinstallation ohne Fuß möglich.

Die beiden Geräte werden im September 2007 zu einem Preis von 5.199 Euro (LC-52HD1E) und 4.199 Euro (LC-46HD1E) auf den Markt kommen.


Adresse
www.sharp.de

Bild: Sharp







  • Palma.guide