Sharp AQUOS RD2E – HD-ready auf höchstem Niveau


21 Mrz 2007 [10:25h]     Bookmark and Share


Sharp AQUOS RD2E – HD-ready auf höchstem Niveau

Sharp AQUOS RD2E – HD-ready auf höchstem Niveau


Sharp zeigt auf der CeBIT 2007 erstmals seine AQUOS RD2E-Serie für den anspruchsvollen Einstieg in die Welt des High-Definition-Fernsehens in Kombination mit der 100 Hertz-Technologie.

Die neuen LCD-TVs zeichnen sich durch ausgewogene Bildverbesserungstechnologien für hoch auflösende HD-ready TVs sowie durch edles Design aus. Neben der Ausstattung mit einem integrierten DVB-T Tuner bietet die RD2E-Reihe eine attraktive Bandbreite an Bildschirmdiagonalen von 32, 37 und 42 Zoll.

Sharp verstärkt mit seiner AQUOS RD2E-Serie das Spektrum an HD-ready LCD-TVs mit 100 Hertz Technologie. Bei LCD-TVs ist ein einzelnes Bild immer so lange zu sehen, bis das nächste Bild folgt. Wenn das menschliche Auge die einzelnen Bilder in der bisherigen 50 Hertz Technologie betrachtet, können im Gesamteindruck einzelne Unschärfen auftreten. Um dies zu vermeiden, wird die Anzahl der Bilder pro Sekunde von 50 Hertz auf 100 Hertz verdoppelt. Die Technologie errechnet mittels Interpolation so genannte „Zwischenbilder“ aus je zwei Originalbildern. Zudem werden mittels der 100 Hertz-Technologie Pausen zwischen den Bildern eliminiert, so dass ein Bild ohne Unterbrechung auf das vorherige folgt. Ein deutlich brillanteres Fernsehbild ist die Folge und die Bildbewegungen wirken flüssiger.

:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:
Werbung:

Sprachen.de– Qualitäts-Sprachkurse weltweit buchen
:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:

Weitere Bildverbesserungstechnologien wie truD HD eliminieren die Schlierenbildung oder so genanntes Bildruckeln bei schnellen Bewegungen auf dem Bildschirm. Das große 42 Zoll RD2E-Modell wartet mit einer Reaktionszeit von nur sechs Millisekunden auf, die 32 oder 37 Zoll großen RD2E-TVs kommen mit Pixelreaktionszeiten von nur vier Millisekunden. Die eingesetzten Bildtechnologien sorgen bei der RD2E-Serie dafür, dass auch rasante Sport- und Actionszenen in gleichmäßigem Bildverlauf gezeigt werden.

Gemeinsam mit dynamischen Kontrastwerten von bis zu 10.000:1 und der kurzen Pixelschaltzeit sorgen der integrierte DVB-T- und der Analogtuner für besten Fernsehgenuss von digitalen TV-Signalen ebenso wie von herkömmlichem Analogfernsehen. Zusätzlich lassen zwei HDMI-Anschlüsse, zwei SCART-Buchsen und alle gängigen Video- und Audio-Schnittstellen zu, dass die neuen AQUOS LCD-TVs mit Peripheriegeräten der neuen und älteren Generation optimal zusammenarbeiten. Bildschirmdiagonalen von 32, 37 oder 42 Zoll bieten eine Auswahl für jede Wohnzimmergröße.

Das schmale Gehäuse besticht mit edlem Klavier-Lack-Design. Außen ist das Front-Paneel durch eine feine Aluminium-Zierleiste gerahmt, die unten verlängert fortgeführt eine feinporig gelochte Fläche umschließt, hinter der sich das hochwertige Audiosystem verbirgt. Ebenfalls in schwarzer Klavier-Lack-Optik glänzt der flache Standfuß. Mit ihrem Design knüpfen die RD2E-Modelle an die kürzlich mit dem „iF produkt design award 2007“ ausgezeichnete XD1E-Serie von Sharp an.

Neben einer ausgereiften HD-ready-Technologie mit 100Hz Bildverbesserungstechnologie in einem hochwertigen Design setzt Sharp mit der RD2E-Serie auf ein attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis.
Der Sharp AQUOS LC-42RD2E kommt ab April 2007 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.999 Euro in den Handel. Bereits seit März 2007 sind der Sharp AQUOS LC-37RD2E sowie der Sharp AQUOS LC-32RD2E für eine unverbindliche Preisempfehlung von 1.699 Euro beziehungsweise 1.399 Euro im Handel erhältlich.


Adresse
www.sharp.de

Bild: Sharp







  • Palma.guide