Wulff besucht Samsung auf der CeBIT


17 Mrz 2007 [15:05h]     Bookmark and Share



“Wir fühlen uns als deutsches Unternehmen”: Samsungs Topmanager Gee Sung Choi im Dialog mit Christian Wulff

Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff besuchte am Eröffnungstag der CeBIT den Samsung Stand in Halle 26. Präsident Geesung Choi, Präsident der Samsung Telekommunikationssparte, ist mit über 3.000 Quadratmetern Gesamtstandfläche einer der größten Aussteller in Hannover.

Für die ehrgeizigen Wachstumsziele des innovativen Unterrnehmens ist Deutschland weltweit ein wichtiger Markt. Christian Wulff betonte die freundschaftlichen Beziehungen zum stark expandierenden Elektronikkonzern und wünschte Samsung eine erfolgreiche Messe 2007.

Samsung Electronics in Kürze:

Samsung Electronics Co. Ltd. mit Sitz in Seoul (Korea) ist mit einem Konzernumsatz von 63,4 Milliarden US-Dollar und einem Nettogewinn von 8,5 Milliarden US-Dollar in 2006 ein weltweit führender Hersteller von Halbleitern, Telekommunikation, digitalen Medien und digitaler Konvergenz-Technologie. Mit über 124 Niederlassungen in 56 Ländern vertreten, beschäftigt das Unternehmen rund 138.000 Mitarbeiter. Samsung Electronics ist in fünf Geschäftsbereiche gegliedert: Digital Media Business, LCD Business, Semiconductor Business, Telecommunication Network Business und Digital Appliance Business. Samsung ist anerkannt als eine der am schnellsten wachsenden Marken weltweit und nimmt eine Führungsrolle in der Produktion von Flachbild-Fernsehern, Speicherchips, Mobiltelefonen und TFT-LCD- Displays ein. Weitere Informationen finden Sie unter: www.samsung.com

Die Samsung Electronics GmbH mit Sitz in Schwalbach bei Frankfurt wurde 1982 gegründet. Das Unternehmen beschäftigt rund 250 Mitarbeiter und erwirtschaftete im Jahr 2006 einen Gesamtumsatz von rund 1,4 Mrd. Euro.


Adresse
www.samsung.de







  • Palma.guide