Hard Rock Cafe München: Musikgenuss pur und das für einen guten Zweck


15 Mrz 2007 [08:13h]     Bookmark and Share



Hard Rock präsentiert „March on Stage“: Neuland und C.B. Green

Ein Besuch bei Hard Rock lohnt sich jetzt doppelt: Das Unternehmen hinter den berühmten Hard Rock Cafes bringt unter dem Titel „March on Stage“ im März nicht nur zwei exklusive Gigs auf seine Münchner Bühne, sondern setzt dabei seinen guten Namen auch für einen wohltätigen Zweck ein. Mit der Newcomerband Neuland am 21. März 2007 und dem etablierten Multiinstrumentalist C. B. Green am 22. März 2007 präsentiert das Haus jeweils ab 21.00 Uhr zwei Konzerte, die sich Szenekenner keinesfalls entgehen lassen. Zwischen dem 8. März und dem 22. März können Gäste des Münchner Cafes für fünf Euro Spendenlose kaufen. Der Erlös aus dem Losverkauf sowie alle gesammelten Spenden während der Konzerte übergibt Hard Rock der Nordoff/Robbins-Stiftung zur Förderung der Musiktherapie. Der Eintritt zu den Konzerten ist kostenlos für Besucher aller Altersgruppen.

:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:
Werbung:

Sprachen.de– Qualitäts-Sprachkurse weltweit buchen
:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:.:
Unter dem Motto „March on Stage“ bietet das Hard Rock Cafe München mit Neuland und C. B. Green nicht nur Musikgenuss pur, sondern engagiert sich zusammen mit den Interpreten wieder für einen guten Zweck. Seit der Firmengründung im Jahre 1971 hat sich Hard Rock einer Vielzahl philanthropischer Ziele und Aktionen gewidmet. Anfang März 2007 etwa hat Hard Rock International das neueste T-Shirt der Signature-Reihe vorgestellt, das von der kolumbianischen Künstlerin Shakira gestaltet wurde. Aus dem Verkauf der Hemden flossen bereits mehrere Millionen Euro an wohltätige Zwecke.

Irgendwo zwischen Deutschrock, HipHop, Ska und Punk ist die Münchner Newcomerband Neuland zuhause – und schert sich dabei nicht um das ständige Bemühen der Feuilletonjournalisten, die acht Bayern einer amtlichen Musikrichtung zuzuordnen. Auf  ihrem ersten Album „Betreten verboten“ bietet die Band mehr, als man von Debütanten erwarten kann: Ein abwechslungsreiches Repertoire von rockenden Songs bis zu melancholischen Balladen, die jedes Publikum in Schwung bringen. Trotz ihrer jungen Bandgeschichte sind die Neuländer mehr als eine Münchner Lokalgröße im Musikgeschäft. Als Vorband für BAP auf der „Bayern 3 Radltour“, Headliner beim „Puchheim lebt“-Festival, sowie bei ihren Konzerten auf der Bundesgartenschau, in der Alabamahalle oder in Münchens größter Diskothek 4004 etablierte sich die Band über die Grenzen der bayrischen Hauptstadt hinaus. Der Münchner Merkur und Bayern 3 kürten Neuland kürzlich zur „Band des Jahres“. Weitere Informationen g ibt es im Internet unter www.
entdecke-neuland.de.

Stolze sieben Chart-Titel, Sieger des „Deutschen PopMusiContest“ 1999, Tourpartner des Italieners NEK – Clemens Benecke alias C. B. Green ist in der Musikindustrie kein Unbekannter. Der Song „Somebody turns on the light“ war der Auftakt seiner Karriere – er spielte ihn auch in Kai Pflaumes Sendung „Nur die Liebe zählt“. Vor kurzem lief Greens Radiohit „Beautiful World“ als Werbetrailermusik für die RTL-Serie „Bauer sucht Frau“. In Paris sang C. B. Green für die „Allianz Sports 2006“ – nach Mailand 2002 – seine Hymne „Live my dream“ vor 2.400 Sportlern aus 44 Nationen. Doch nicht nur auf dem internationalen Parkett fühlt sich Green zu Hause; gerade die kleinen Bühnen und Sänger-/Songwriter-Abende schätzt der charmante Popsänger: „live, akustisch und nur von einer Gitarre begleitet, kann ich am besten das Herz des Zuhörers erreichen“, so Green. Aus dieser Liebe zur handgemachten Musik eröffnete Green 2004 zusammen mit seiner Schwester eine eigene Kleinkunstb ühne – die „Kunstscheune“ – in Neuburg a. d. Donau. Erlesenes und Ursprüngliches stehet hier auf dem Programm. Im Moment arbeitet er in der eigenen Produktionsfirma „Greenpool“ am nächsten Album. Weitere Informationen können Interessierte im Internet unter www.cb-green.com oder unter www.kunstscheune-neuburg.de abrufen.

*** Über „Musik HILFT (by Nordoff/Robbins)“

Die Nordoff/Robbins-Stiftung unterstützt durch die Vergabe von Fördermitteln Forschung, Therapieformen und Projekte der Musiktherapie. Seit mehr als vierzehn Jahren engagieren sich viele Künstler und Musikmanager in Deutschland aus persönlicher Überzeugung und Verantwortung für diese Therapieform. Größen wie Klaus Meine und Rudolf Schenker von den Scorpions, Konzertveranstalter Ossy Hoppe sowie der Künstler Peter Maffay hatten die deutsche Initiative nach Vorbildern aus den USA und Großbritannien 1992 ins Leben gerufen.
Die von Nordoff und Robbins geprägte Therapie hat in Deutschland ihren festen Platz in der Psychiatrie und Neurologie: Behandelt werden Koma/Wachkoma-Patienten, Schlaganfall-Patienten, Menschen mit Depressionen und Angstzuständen sowie Patienten, die unter Psychosen leiden. Ein zentraler Therapiebereich ist die Behandlung von Kindern mit autistischen Störungen oder Entwicklungsverzögerungen. Weitere Informationen unter www.musik-hilft.de.

*** Über Hard Rock International

Zu Hard Rock International, einer der weltweit bekanntesten Marken für Musik, Unterhaltung und Gastronomie, gehören 123 Hard Rock Cafes, sieben Hotels und Kasinos und ein Einzelkasino in 46 Ländern. Hard Rock verfügt über die weltgrößte Sammlung an Musikmemorabilien, die in den Niederlassungen auf der ganzen Welt ausgestellt werden. Das erste Stück der Kollektion war Eric Claptons Gitarre. Hard Rock bietet allen Musikliebhabern eine große Auswahl an Fanartikeln sowie verschiedene Modelinien, die bei der ständig wachsenden Sammlergemeinde sehr beliebt sind. Die einzelnen Cafes sind nicht nur bei Notenkennern bekannt für ihre ausgewählten Musikveranstaltungen. Hard Rock International, Inc. ist eine Tochtergesellschaft der Seminole Hard Rock Entertainment, Inc. Weitere Informationen findet man auf der preisgekrönten Website unter www.hardrock.com.


Adresse
Heidi Dentzer
Sales & Marketing
Hard Rock Cafe (Germany) GmbH
Platzl 1
80331 München
Phone: +49-(0)89-242 949 14
Fax: +49-(0)89-242 949 21







  • Palma.guide