Dell erweitert Storage-Angebot für kleine und mittlere Unternehmen


09 Mrz 2007 [09:32h]     Bookmark and Share



Dell präsentiert drei neue Storage-Systeme.

Das Einstiegs-SAN Dell/EMC CX3-10 sowie die Tape Libraries PowerVault TL 2000 und TL 4000 eignen sich ideal für kleine und mittlere Unternehmen. Sie bieten ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis und lassen sich bei steigenden Speicheranforderungen problemlos erweitern.

Mit seinen neuen Storage-Lösungen deckt Dell die Anforderungen von kleinen und mittleren Unternehmen optimal ab. Die sind laut einer aktuellen Studie von Marktforscher Gartner*: Bedarf an Speicherkapazitäten stillen, Performance-Anforderungen erfüllen und mangelhaftes Backup und Recovery verbessern. All das erledigen Unternehmen problemlos mit dem neuen SAN-System Dell/EMC CX3-10 sowie den ebenfalls neuen Tape Libraries PowerVault TL 2000 und TL 4000. Die Systeme bieten optimalen Datenschutz, eine hohe Skalierbarkeit sowie einfache Bedienung und Administration.

Die Dell/EMC CX3-10 eignet sich ideal für den Einstieg in die SAN-Technologie mit vollem Feature-Set, wenn eine Lösung für steigende Speicherkapazitäten gebraucht wird und definierte Upgradepfade für hohen Investitionsschutz gefordert werden. Die CX3-10 unterstützt sowohl iSCSI- als auch FibreChannel-Hosts und wird mit Failover- und Management-Software ausgeliefert. Darüber hinaus lässt sie sich mit kostengünstigen SATA-Festplatten ausstatten. In Verbindung mit PowerEdge-Servern ist die CX3-10 eine ideale Plattform für Server-Virtualisierungen. Die Features:

  • Multi-Fabric-Anschlüsse: Fibre-Channel- und iSCSI-Host-Anschlüsse sorgen für eine hohe Flexibilität und effiziente Storage-Konsolidierungen
  • Management: einfaches Task-basierendes Storage-Management über die neue Navisphere-Task-Bar
  • Datenschutz: Replikations-Anwendungen für lokale Snapshots und Remote-Mirroring sorgen für einen hohen Datenschutz
  • Konfigurations-Flexibilität: Gleichzeitiger Einsatz von Fibre-Channel- und SATA-Festplatten für flexible Speicheranforderungen und höchste Skalierbarkeit
  • Einfache Installation: Aufgrund Dells Build-to-Order-Fertigung können Unternehmen SAN-Server vorinstalliert mit Fibre-Channel-Host-Bus-Adapter- und iSCSI-fähigen Netzwerk-Interface-Karten erwerben und so die Zahl der Installations-Schritte drastisch reduzieren.

Erhältlich ist die Dell/EMC CX3-10 für 26.000 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand.

Darüber hinaus hat Dell die Funktionalitäten der Fibre-Channel-SAN-Arrays Dell/EMC CX3-20f und CX3-40f erweitert. So verfügt die CX3-20f nun alternativ zur CX3-20c über weitere Front-End-Fibre-Channel-Anschlüsse, damit Anwender neue Hosts bei steigenden Anforderungen hinzufügen können. Die CX3-40f hat zusätzliche Back-End-Loops und bietet Anwendern nun mehr Flexibilität, wenn sie ihr Storage nach Applikationen oder Leistung segmentieren wollen. Erhältlich ist die CX3-20f für 34.900 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand, die CX3-40f für für 63.640 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer und Versand.

Als Ergänzung zu den Disk-Storage-Lösungen von Dell/EMC bieten die Tape Libraries PowerVault TL 2000 und TL 4000 optimalen Schutz von unternehmenskritischen Daten und maximale Skalierbarkeit. Die beiden neuen Tape Libraries bieten alle Vorteile der Tape-basierten Automation, und das zum Preis von Stand-Alone-Festplatten und -Autoloaders. Die Features:

  • Vielseitige Tape-Automation: zuverlässige Backups und Archivierungen in einem
  • Kompaktheit: 4U-Gehäuse mit 44 Kassetten für eine native Kapazität von bis zu 17,6 TB oder 2U-Gehäuse mit 24 Kassetten für eine native Kapazität von 9,6 TB
  • Einfache Bedienung: Rack-optimiert, einfach zu installieren, intuitive Control-Oberfläche und Web-basierendes Remote-Management.

Die TL 2000 kostet ab 6.499 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, inklusive drei Jahre Vor-Ort Service für Produktiveinsatz 7.459 Euro, die TL 4000 7.499 Euro zuzüglich Mehrwertsteuer, inklusive drei Jahre Vor-Ort Service für Produktiveinsatz 9.169 Euro, jeweils zuzüglich Versand.


Adresse
www.dell.com







  • Palma.guide