IDC: HP verkauft im vierten Quartal 2006 die meisten Linux-Server


07 Mrz 2007 [08:06h]     Bookmark and Share


IDC: HP verkauft im vierten Quartal 2006 die meisten Linux-Server

IDC: HP verkauft im vierten Quartal 2006 die meisten Linux-Server


Laut Marktforschungsinstitut IDC hat HP auch im vierten Quartal 2006 in Deutschland die meisten Linux-Server verkauft.

Gemessen an den Stückzahlen erzielte HP einen Marktanteil von 42,6 Prozent und verteidigte damit seinen ersten Platz. Beim Umsatz konnte das Unternehmen seinen Marktanteil – im Vergleich zum Vorjahresquartal – um 14,5 Prozentpunkte auf 41,2 Prozent steigern. Laut der IDC-Studie „IDC Server Tracker Q4/2006“ ist HP im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal 2,4 Mal schneller gewachsen als der Markt – gemessen sowohl an der Anzahl der verkauften Linux-Server als auch an den Umsätzen.

Mit einem Marktanteil von 42,4 Prozent beim Umsatz konnte HP seine marktführende Position bei Linux-Blades weiterhin behaupten. Bei einer Steigerung von 148 Prozent bei den Stückzahlen wuchs das Unternehmen im Vergleich zum Vorjahresquartal nahezu drei Mal so schnell wie der Markt. Damit liegt HP knapp hinter IBM auf Platz 2.

Weitere Informationen zum Linux-Angebot von HP finden sich unter www.hp.com/de/linux.

Über HP

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.02.2006 – 31.01.2007) einen Umsatz von 94,1 Milliarden US-Dollar.

Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de.


Adresse
Klaus Höing
PR Manager TSG
Tel.: 07031 / 14-40 97







  • Palma.guide