Speichererweiterung in eigener Sache: HP übernimmt PolyServe


07 Mrz 2007 [05:03h]     Bookmark and Share


Speichererweiterung in eigener Sache: HP übernimmt PolyServe

Speichererweiterung in eigener Sache: HP übernimmt PolyServe


HP stärkt seine Position im Wachstumsmarkt der netzwerkbasierten Speichersysteme (Network-Attached Storage, kurz NAS):

Das Unternehmen hat heute ein verbindliches Abkommen zur Übernahme von PolyServe, Inc. unterzeichnet, einem führenden Anbieter von Speicher-Software für Application- und File-Serving. Zu den Lösungen von PolyServe zählt unter anderem Software, mit der sich hochgradig skalierbare NAS-Infrastrukturen bilden lassen. Zu den finanziellen Einzelheiten der Übernahme machten die beiden Unternehmen keine Angaben.

PolyServe, seit über einem Jahr OEM-Partner von HP, hat seinen Sitz im amerikanischen Beaverton, Oregon. Das 1999 gegründete Unternehmen beschäftigt 117 Mitarbeiter und betreut mehr als 500 Firmen aus den verschiedensten Branchen – vom Finanzdienstleister über Energie- bis hin zu Technologieunternehmen. Durch die Übernahme kann HP nun beispielsweise leistungsfähige und hochverfügbare Konsolidierungs-Lösungen aus einer Hand anbieten. So lassen sich NAS-Lösungen in Linux- oder Windows-Umgebungen konsolidieren und virtualisieren. Mithilfe der Software stehen die Informationen von File- oder von Datenbank-Servern in einem gemeinsam genutzten, hochverfügbaren Speicher-Pool zur Verfügung. Dieser lässt sich je nach Geschäftsanforderungen skalieren. Unternehmen können somit einzelne Speicher-Silos miteinander verbinden – dies vereinfacht die IT-Infrastruktur, macht sie flexibler und senkt die Kosten.

PolyServe ist zudem eine wichtige Komponente des HP StorageWorks Enterprise File Services Clustered Gateway. Dieses ist eine hochskalierbare und vorkonfigurierbare NAS-Lösung auf Basis von HP ProLiant Servern, die leicht zu installieren ist. Bei Bedarf kann sie durch einfaches Hinzufügen weiterer Speicherknoten auf bis zu 16 Knoten ausgebaut werden. Die Daten selbst werden auf Speicher-Arrays, wie zum Beispiel HP Enterprise Virtual Arrays (EVA), gespeichert. Kunden profitieren dadurch von einer hoch performanten und kostengünstigen SAN-NAS-Fusion, welche für jeden Anwendungsbedarf den idealen Speichertyp bereit hält.

Die Akquisition, deren vollständige Durchführung noch von bestimmten Bedingungen bei Vertragsabschluss abhängt, wird voraussichtlich innerhalb der kommenden 60 Tage abgeschlossen sein. Nach Abschluss der Übernahme wird PolyServe in die Abteilung StorageWorks innerhalb von HPs Technology Solutions Group integriert werden. Weitere Informationen über HP StorageWorks finden sich unter www.hp.com/go/storage.

Über PolyServe, Inc.

PolyServe, Inc. ist ein führender Anbieter von Software, die Utility-Computing in Unternehmens-Rechenzentren ermöglicht. Mit den Lösungen lassen sich Linux- und Microsoft Windows-Server ebenso wie Speicherlösungen in einfach zu verwaltenden, verfügbaren und skalierbaren Geräten für Datenbanken- und File-Server konsolidieren. Neben seinem Hauptsitz in Beaverton, Oregon, hat PolyServe auch ein Microsoft-Entwicklungszentrum in Bellevue im US-Bundesstaat Washington. Weitere Vertriebs- und Support-Niederlassungen befinden sich in Atlanta, Boston, Chicago, Houston, London, Minneapolis, New York, San Francisco sowie in Washington, D.C.
Mehr über PolyServe erfahren Sie unter www.polyserve.com.

Über HP

HP vereinfacht den Umgang seiner Kunden mit Technologien – von Privatkunden bis hin zu den größten Unternehmen. Mit einem Angebot, das die Bereiche Drucken, Personal Computing, Software, Services und IT-Infrastruktur umfasst, gehört HP zu den weltweit größten IT-Unternehmen und erzielte in den letzten vier Quartalen (01.02.2006 – 31.01.2007) einen Umsatz von 94,1 Milliarden US-Dollar.

Weitere Informationen zum Unternehmen (NYSE, Nasdaq: HPQ) und zu den Produkten finden Sie unter www.hp.com/de.


Adresse
www.hp.com







  • Palma.guide