Siemens: Leistungsstarker Embedded-Industrie-PC für den maschinennahen Einsatz


03 Mrz 2007 [07:10h]     Bookmark and Share


Siemens: Leistungsstarker Embedded-Industrie-PC für den maschinennahen Einsatz

Siemens: Leistungsstarker Embedded-Industrie-PC für den maschinennahen Einsatz


Siemens Automation and Drives (A&D) hat den kompakten Embedded-Industrie-PC Simatic Microbox PC 427B mit leistungsstarken, energiesparenden Intel-Celeron-M- und Pentium-M-Prozessoren ausgestattet.

Der Industrie-PC ist ausgelegt für wartungsfreien 24-Stunden-Dauereinsatz bei erhöhten Temperatur-,
Vibrations-, Schock- und EMV-Anforderungen in rauer Industrieumgebung.  Das platzsparende Gerät ist geeignet für Aufgaben zur Kommunikation, für Messen, Steuern, Regeln sowie bei Human Machine Interface.

Gegenüber dem Vorgängermodell Microbox PC 420 bietet das neue Gerät eine mehr als doppelt so hohe Rechenleistung. Es gibt den Microbox PC 427B in verschiedenen Varianten mit einem Intel-Celeron-M- (900/1000 Megahertz) oder einem Intel-Pentium-M-Prozessor (1,4 Gigahertz). Der Hauptspeicher (DDR2-SDRAM) kann bis zu 2 Gigabyte ausgebaut werden. Für höhere Grafikleistung sorgt der integrierte Intel-GMA900-Exelerator. Drei PCI104-Erweiterungssteckplätze und eine Vielzahl an Schnittstellen machen den Microbox PC 427B flexibel und universell einsetzbar.

Das Gerät passt mit seinen kompakten Abmessungen von 262 mal 134 mal 47 Millimetern sowohl in kleine Schaltkästen als auch direkt in eine Maschine. Der lüfter- und festplattenlose Betrieb sowie Lösungen für den batterielosen Einsatz machen den Industrie-PC besonders servicefreundlich und wartungsfrei. Komponenten wie PCI104-Module, Arbeitsspeicher oder Compact-Flash-Cards können direkt in der Anlage ausgetauscht werden.

Der Microbox PC 427B arbeitet im lüfterlosen 24-Stunden-Dauerbetrieb bei Umgebungstemperaturen von 0 bis 55 Grad Celsius (mit Compact-Flash-Card). Er verfügt über eine integrierte Stromversorgung mit Potenzialtrennung sowie Netzausfallüberbrückung. Die Systemverfügbarkeit wird erhöht durch integrierte Überwachungsfunktionen für Spannung, Temperatur und Programmablauf. Hinzu kommt eine frontseitige LED-Anzeige, etwa zur Statusanzeige kritischer Betriebszustände. Mit einem gepufferten SRAM von 2 Megabyte können Prozessdaten sicher gespeichert werden. Der Einsatz von Compact-Flash-Karten (bis 2 Gigabyte) als von außen wechselbarer Massenspeicher (optional auch intern) gewährleistet eine hohe Systemverfügbarkeit und minimiert die Stillstandszeiten.

Der Simatic Microbox PC 427B ist weiter ausgestattet mit vier USB-2.0-Ports, zwei 10/100/1000-Megabit/Sekunde-Ethernet-Anschlüssen (Teaming-fähig) und einer optionalen Profibus-Schnittstelle. Eine DVI-I-Schnittstelle ermöglicht den Anschluss eines DVI- oder VGA-Monitors. Der PC ist online konfigurierbar und wird auf Wunsch mit bereits vorinstalliertem und aktiviertem Betriebssystem – Microsoft Windows XP Professional oder XP-embedded – geliefert. Optional ist der PC auch mit Echtzeit-Betriebssystem RMOS3 erhältlich.

Weitere Informationen im Internet unter: http://www.siemens.de/simatic-pc


Adresse
Till Moor
Gleiwitzerstraße 555
90475 Nürnberg
Tel: +49 911-895-7950
Fax: +49 911-895-7906
E-Mail: till.moor@siemens.com







  • Palma.guide